Waren eure Männer bei der IUI dabei?

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von queen6 16.03.10 - 10:14 Uhr

Guten Morgen,
haben wahrscheinlich nächste Woche unsere 1. IUI..., soll ab heute Abend Gonal- F spritzen bzw. mein Mann - ich kann es selbst nicht :-p

Waren eure Männer dabei? Meiner hat nämlich gerade angekündigt, Di + Mi einen Termin zu haben... Mmh... ich habe mich mit meckern erst mal zurück gehalten ;-)

Wie war es bei euch?

Viele Grüße

Beitrag von kleinemaus166 16.03.10 - 10:19 Uhr

Hi!

Also, Dein Mann sollte am IUI Tag schon da sein-er muß ja auch was beisteuern ;-)
Ob er dann bei der Insemination dabei ist, das ist Geschmackssache. Meiner war jedes Mal dabei, weil es auch unser GEMEINSAMER Wunsch ist und er bei einer natürlichen Zeugung ja auch ziemlich nah dabei wäre....

Aber viele schicken ihre Männer auch wieder arbeiten, bzw. es geht gar nicht anders mit der Arbeit. Wir haben einfach das Glück, dass meiner es sich selbst einteilen kann, wie er´s braucht.

Alles Gute für Dich!

Beitrag von queen6 16.03.10 - 10:32 Uhr

Doch , natürlich muss er morgens etwas abgeben. Nur sieht es beruflich bei ihm sehr eng aus und weiterhin liegt die Klinik mit seiner Arbeit 100 km auseinander...

Also ich denke, dass ich ihn gern dabei hätte, aber da es nach dem "Abgeben" 1,5 bis 2 Stunden dauert, bis alles aufbereitet ist usw, kann er bei einem Geschäftstermin (der eben heute schon steht), nicht dableiben. Meine Arbeit ist da auch flexibler, aber er ist in einer anderen Branche...

Dir ebenfalls viel Glück!

Beitrag von feechen-linda 16.03.10 - 10:23 Uhr

Hallo,

ich hatte zwar ne ICSI und deshalb zuvor viele US-Termine und mein Mann hat nicht einen Termin verpasst, selbst zum Bluttest (nur pieksen und wieder gehen) war er dabei. Bei der PU hat er schön brav auf mich gewartet und beim Transfer hat er meine Hand gehalten.

Auch jetzt legen wir die Vorsorge-Termine so, dass er immer mit kann .... meiner wäre zu tiefst enttäuscht, wenn er da nicht mitkönnte und ich möchte ihm das auch nicht nehmen.

Hat denn dein Mann seine #schwimmer schon im Vorfeld abgegeben? Oder gibt er sie ab und verschwindet dann und lässt dich dann somit allein?

Ich persönlich fand es ja schon schön, dass mein Partner dabei war, denn so kommt ja dann doch ein klein inniger Moment auf.

LG,
Linda

Beitrag von queen6 16.03.10 - 10:33 Uhr

Also ich denke, dass ich ihn gern dabei hätte, aber da es nach dem "Abgeben" 1,5 bis 2 Stunden dauert, bis alles aufbereitet ist usw, kann er bei einem Geschäftstermin (der eben heute schon steht), nicht dableiben. Wann die IUI ist, weiß ja jetzt auch noch niemand---

Meine Arbeit ist da auch flexibler, aber er ist in einer anderen Branche...

UND: Ne ICSI ist auch noch ne Spur härter (sorry), da würde sich die Frage für uns beide gar nicht stellen,

Beitrag von anjali77 16.03.10 - 10:55 Uhr

Hihi, ich dachte schon mein Beitrag sei wieder hoch gerutscht, hab letzte Woche nämlich dasselbe gefragt, blätter mal, waren ein paar Antworten bei.
Letztendlich war mein Mann im Wartezimmer, ich wollte ihn in der Nähe wissen. Danach sind wir zusammen frühstücken gegangen.
So war es gut.
Drücke Dir die Daumen!!!
Anjali, IUI + 4

Beitrag von queen6 16.03.10 - 11:00 Uhr

Stimmt, habe ich gelesen.... :-)

Beitrag von tina279 16.03.10 - 11:26 Uhr

Also meiner war nie dabei, wozu auch?
Muß man für sich selbst entscheiden, machen kann er ja nix, außer rumsitzen und da mein Mann arbeitet ;-), kann der mal nicht eben kurzfristig da weg und dann im Wartezimmer Däumchen drehen.

Und ich hab es ehrlich gesagt auch überhaupt nicht gebraucht, für die 5 Minuten der IUI (oder später des Transfers bei der ICSI) ihn dabei zu haben #kratz

Aber das muß jedes Paar für sich ausmachen....

viele Grüße
Tina

Beitrag von nadine1976 16.03.10 - 12:11 Uhr

Hi,

also mein Mann war bei den eigentlichen IUIs nicht dabei, er hat im Wartezimmer gewartet.

Aber er war dafür beim TF meiner letzten ICSI dabei, das war schön!!!

LG Nadine

Beitrag von daisydonnerkeil 16.03.10 - 13:32 Uhr

Hallo,
da wir mit zwei Stunden Unterschied in die Klinik mussten (er zuerst, dann ich nach der Aufbereitung) sind wir getrennt da gewesen. Ich hätte es überflüssig gefunden, dass wir beide zwei Stunden unnütz rumsitzen.

Wir haben uns aber in seiner Mittagspause zum essen getroffen und den romantischen Teil am Abend nachgeholt. ;-)

LG,
Da.

Beitrag von sesa26 16.03.10 - 15:28 Uhr

Also meiner ist auch bei jedem Termin dabei. Bei der IUI hält er Händchen und zwischen Spermien-Abgabe und Insemination frühstücken wir in der Klinik in der Mensa gemütlich. Er will zum einen immer dabei sein, weil er nix verpassen will (er will das Baby ja genauso) und wir versuchen die "romantische" Seite auch nicht ganz zu vernachlässigen. Wenn ich dann die 20 Min. allein auf dem Stuhl rumliege, bin ich schon froh, dass er bei mir ist.

LG,
Sesa