Urlaub im stimulierten Zyklus???

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von karen0702 16.03.10 - 10:45 Uhr

Hallo ihr Lieben,

ich hab mal ene Frage.
Und zwar befinde ich mich seit einem Monat in einer Kiwuklinik und nun wollen die Ärzte in diesem Zyklus (heute ZT 2) stimulieren (wie, weiß ich noch nicht, erfahre ich alles morgen in der Klinik)

nun ist es aber so, das ich in der 2. ZH also von ZT 22 bis 29 (also einen Tag über NMT) in den Urlaub fliege.

Kann ich trotzdem stimulieren und urtogest in der 2. ZH nehmen und einfach im Urlaub testen, ob ich schwanger geworden bin, oder kann ich diesen Zyklus dann gar nicht stimulieren?

Gibt es in der 2. ZH noch Untersuchungen, außer den Bluttest?
und wäre fliegen zum Einnistungszeitpunkt schädlich? sind nur anderthalb Stunden Flug??

Fragen über Fragen... und ich war doch so froh, das jetzt endlich was passiert und möchte ungern noch einen weiteren Monat nichts tun :-(

Beitrag von jacquie1980 16.03.10 - 11:03 Uhr

Hallo,

so pauschal kann man deine Frage gar nicht beantworten, denn jeder reagiert anders auf die Hormonspritzen. Ich habe im ersten Monat ab 3 Tag mit Gonal begonnen. Die Dosis war anfangs sehr niedrig und nichts passierte. Dann wurde die Dosis von mal zu mal höher genommen und ich musste ca. aller 3-4 Tage hin um eine Überstimulation abzuschließen. Trotz Kontrolle sind 16 Eier rangereift und es mußte reduziert werden. Das ganze zog sich über 6 Wochen hin!!!!

Bin jetzt im 3. Monat und weiß, dass es bei mir halt es was länger dauert, aber wenn es dann so weit ist müssen die Abstände für die Untersuchung usw. eingehalten werden.

Sprich sonst ganz offen mit deinem Arzt drüber, vielleicht geht es ja bei dir schneller und zu dem Zeitpunkt wo euer Urlaub ist könnt ihr schon hoffen...

Liebe Grüße!

Beitrag von karen0702 16.03.10 - 11:07 Uhr

Ich schätze mal, ich werde schon gut darauf reagieren, da ich ja auch ohne stimulation einen eisprung habe... nur eben immer sehr unterschiedlich vom ZT her... mal eher, wie im letzten Zyklus an ZT 17, mal später wie im Zyklus davor an ZT 27....

ohje, ich hab Angst, dass die jetzt anfangen zu stimulieren und dann pssiert wie bei dir erst mal gar nichts und dann komt auf einmal der zeitpunkt meines urlaubs... aber ich hab auch Angst, dass sie es jetzt verschieben und ich dann nicht rechtzeitig wieder aus dem urlaub da bin, um dann wenigstens im nächsten Zyklus gleich damit anzufangen... alsp sprich bis ZT 3???

oh man, is das blöd mit dem urlaub jetzt, aber ich hab mich doch sooo drauf gefreut....

Beitrag von schnecke7477 16.03.10 - 11:20 Uhr

Hallo,
ich würde auf jeden Fall zum Arzt gehen und das abklären.
Stell Dir vor, Du stimulierst den Zyklus und hast eine Überstimmulierung im Urlaub, im Ausland.....
Klär das vorher ab, sonst diesen Monat nicht stimulieren.
Ist echt riskant

Beitrag von karen0702 16.03.10 - 11:30 Uhr

Das mit der Überstimulierung passiert aber nicht mehr nach dem ES oder?
ich fahre ja erst an ZT 23.... also quasi erst 9 Tage nach meinem offentlichen ES... meinst du nicht, bis dahin wäre eine Überstimulation behandelt???

Oh man, ich ärgere mich so, das wir diesen Urlaub gebucht haben und ich jetzt wahrscheinlich deswegen nicht starten kann mit der Behandlung.... und was wenn diesen Moant der ES pünktlich an ES 14 kommt und ich erst am ZT 3 wieder nach Dtl. komme.. dann können wir ja im nächsten Zyklus auch noch nicht gleich anfangen weil ich ja erst in die Kiwu muss.....

nach 4 Jahren hab ich langsam keine Geduld mehr...

Beitrag von schnecke7477 16.03.10 - 15:27 Uhr

Kopf hoch, Kopf hoch.....
Bei uns hat es 5 Jahre gedauert......
Es wird bestimmt werden.....
Und dann ist es umso schöner.....

Mach Dich nicht verrückt!!!

Ich mußte 5 Tage nach ES wieder hin zur Kontrolle und dann am 26.ZT zur Blutabnahme.
Ich weiß nicht, wie Dein Arzt das handhabt.

Beitrag von karen0702 16.03.10 - 15:39 Uhr

Na 5 Tage nach ES zur Kontrolle wäre ja nicht das Problem, da ich ja erst am 23. ZT in den urlaub fliege...
aber eben die Kontrolle am 26. ZT, also sprich 12 Tage nach ES zwecks Bluttest...

aber ich könnte ja einfach einen SST mit in den Urlaub nehmen, und wenn der negativ ist, utrogest (insofern ich welches bekomme, denn eigentlich sind meine Progesteron-werte in Ordnung) einfach absetzen und auf die Mens warten, oder???

Beitrag von hasi59 16.03.10 - 11:23 Uhr

Frag nochmal, aber ich denke es wird kein Problem sein. Du machst ja GV nach Plan, wie ich das verstanden habe. Da kommt eher selten eine Überstimu vor. Meistens wird in der 2. ZH der Progesteronwert bestimmt, was aber nicht zwingend notwendig sein wird.

Ich denke der Urlaub kommt dann genau richtig! ;-)


LG
Hasi