Mein Zahn bringt mich n och um...

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von frafri1 16.03.10 - 11:14 Uhr

Ich hatte am letzten Freitag schon mal gepostet.

Am letzten Donnerstag wurde bei einem Backenzahn tiefe Karies entfernt. Das Nervengewebe war allerdings nicht beschädigt. Der Zahnarzt machte eine Schicht mit einem Medikament zur Nervberuhigung rein und dann ne Füllung drauf. Seitdem hab ich Zahnschmerzen. Am Freitag war ich nochmal dort. Der Zahnarzt meinte, er könne im Moment nichts machen. Der Nerv müsse sich beruhigen. Er hat mir Globulis mitgebeben. Am Wochenende wurde es dann langsam besser. Seit gestern tut es aber wieder richtig weh. Außerdem ist der Zahn total empfindlich. Wenn ich an eine bestimmte Stelle komme, dann könnte ich die Wände hochgehen.
Was meint Ihr, wie gut stehen die Chancen, dass sich der Nerv wirklich noch beruhigt?
Der Zahnarzt meinte, er könne nur den Nerv abtöten und ne Wurzelbehandlung machen. Da hab ich wegen meinem kleinen Krümel im Bauch allerdings keine "Lust" dazu. Aber diese Schmerzen machen mich echt fertig... :-(

Ich hab echt die Nase voll... ich bin stets und ständig Gast beim Zahnarzt. Kaum ist ein Problem behoben (mir wurde Mitte Januar ein Zahn gezogen, danach extreme Wundheilungsstörung), fängt der nächste Zahn an zu mucken. So ein Mist.

Kann mir jemand einen Rat geben?

lg, frafri1 (7+4#ei)

Beitrag von lilly-joe 16.03.10 - 11:19 Uhr

Hm, ich hatte das auch schon einmal. Bei mir war allerdings der Nerv entzündet. Ich hatte so fürchterliche Schmerzen, dass ich mich freiwillig ins KH einweisen lassen wollte, damit man mich ins künstliche KOma legt. Kein Schmerzmittel hat mehr angeschlagen. Mir haben Ohren, Mund - sogar das Gehirn weggetan. Ich habe mich dann dazu entschieden, den Nerv wirklich ziehen zu lassen - sprich Wurzelbehandlung. Ich kann Dir versichern, ich fühlte mich am selben Tag noch wie neu geboren. Konnte mir nach den 14 Tagen gar nicht mehr vorstellen, wie es ohne Schmerzen ist.

WEiss jetzt natürlich nicht, wie es bei Dir ist. WEnn es auszuhalten ist, würde ich den Nerv erhalten, wenn es wirklich nicht besser wird, bleibt Dir wahrscheinlich nicht viel anderes übrig.

LG

Beitrag von frafri1 16.03.10 - 11:25 Uhr

Die Schmerzen sind halt so phasenweise. Oder halt wenn was einigermaßen kaltes oder süßes an den Zahn kommt. Und kauen kann ich auf der Seite auch nicht wirklich, da halt eine Stelle am Zahn superempfindlich ist. Wenn ich die treffe, dann gehts bis ins Gehirn. Das Problem ist halt, dass ich im Moment auf der anderen Seite auch nicht kauen kann, weil ich dort noch mit der Wundheilungsstörung von der Extraktion zu tun habe... Und das natürlich alles in der ss.
Ich hab heut nachmittag eh noch einen Termin meiner großen beim Zahnarzt. Ich werd ihn einfach nochmal drauf ansprechen.

Vielen Dank für Deine Antwort.

Beitrag von dietrine 16.03.10 - 11:54 Uhr

hallo,

das gleiche hatte ich vor zwei wochen auch. ich habe mich für die wurzelbehandlung entschieden, denn die schmerzen waren nicht zum aushalten und ständig die angst in was reinzubeißen und es tut gleich wieder weh. meine zahnärztin hat mir dann auch das gel zum nervabtöten rein gemacht und letzte woche war ich zur wurzelbehandlung und ich hab sie ohne betäubung überlebt. gestern war ich noch mal, weil der zahn dennoch rummuckert und da hat sie noch mal alles gereinigt und desinfektionszeug reingemacht und nun ist erstmal schick. jetzt brauch ich erst in zwei wochen wieder hin zum kanal füllen.

also wenn du deinem zahnarzt wirklich vertraust, dann mach das, du hats ja noch ne lange schwangerschaft vor dir. frag doch einfach deinen frauenarzt vorher, was der dazu sagt.

viel glück #klee