Frage zu Mönchspfeffer (etwas länger)

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von nessa79 16.03.10 - 11:19 Uhr

Hallo!
Nachdem ich heute fünf Tage vor dem erwarteten Termin meine Mens bekommen habe und auch so meistens mit 3-4 Tagen Schmierblutung vor der Mens zu tun habe und nun schon zum zweiten Mal um den 21. Zt mit Sb mache ich mir Gedanken.
Meine Mens bekomme ich meist einigermaßen pünktlich (an Zt 26-29), aber halt die Sb ein paar Tage vorweg.
Das mit den Sb vor der Mens habe ich seitdem meine Kurze geboren wurde (Nov 08), und wir haben bis zu dem Zeitpunkt wo wir beschlossen haben noch ein Kind zu bekommen nur mit Kondom verhütet, also nicht hormonell.

Im vorletzten Zyklus war ich laut 2. Schwangerschaftstests (Cb mit Kreuz und Cb digital) schwanger, habe aber nach 4 Tagen Sb meine Mens bekommen. Und dieses Mal habe ich zwar keinen Test gemacht (war ja erst Es+11), aber von den Symptomen her... ich hatte ein sehr gutes Gefühl dass es geklappt hat, na ja, ich habe halt viel hier gelesen... bezgl Gelbkörperhormonschwäche und vermute fast dass es bei mir auch daran liegt.

Heute früh habe ich beim Fa angerufen um zu fragen ob man mal nach den Hormonen schauen kann, ob alles in Ordnung ist. Dort sagte man mir dass ich jetzt erst mal einen Zyklus warten soll, also bis zur nächsten Mens, und dann wird es zwischen dem 3. und 5. Zt gemacht. Dann wo ich die nächste Mens erwarte sind die allerdings im Urlaub #aerger, also wahrscheinlich noch mal einen Zyklus warten :-(

Ich habe hier viel gelesen bezgl. Mönchspfeffer und war jetzt am überlegen ob ich damit auch einfach anfange, auch wegen der Pms. Seit die Kurze da ist habe ich jeden Monat mind. ne Woche vorher mit Übelkeit zu tun und denke jedes Mal ich bin schwanger #augen Und dieses Mal auch so dolle Brustspannen... Bin schon völlig kirre ob das nur Pms waren oder ich wieder schwanger war... #augen
Kann man so bedenkenlos in die Apo gehen und sich Mönchspfeffer holen? Muss man da irgendetwas beachten? Nimmt man das jeden Tag? Auch weiter wenn man schwanger ist?
Und eine Frage noch: beeinflusst das evtl. dann die Ergebnisse beim Hormonbild wenn ich zum Fa gehe?

Ich hoffe ich habe jetzt nicht so verwirrend geschrieben #hicks
#danke schon mal für Eure Antworten
LG
Nessa

Beitrag von fabiene87 16.03.10 - 11:25 Uhr

Ich würde dir raten Möpf immer mit dem FA abzusprechen :-)

Beitrag von saskia33 16.03.10 - 11:25 Uhr

Und die haben auch nicht immer ne Ahnung davon #rofl

Beitrag von fabiene87 16.03.10 - 11:27 Uhr

HAHA allerdings!

Beitrag von trine65 16.03.10 - 11:26 Uhr

ja es würde deine hormonwerte verändern.

warte also besser ab, oder geh zu einem anderen FA wenn dir das zu lange ist, bis dein FA vom urlaub zurück ist

Beitrag von nessa79 16.03.10 - 11:28 Uhr

Okay... dann werde ich besser abwarten was der Fa sagt...

Beitrag von julemaus2000 16.03.10 - 11:32 Uhr

Hallo Nessa,

ich hab gute Erfahrung mit Möpf gemacht. Habe zwar keine Gelbkörperschwäche, aber sehr unregelmäßige Zyklen gehabt. Und nach meiner FG im Januar habe ich lieber gleich damit angefangen.
Aber keine Tabletten, sondern homöopathisch- da muss man sich keine Sorgen machen, dass etwas schief geht oder es gefährlich ist- oder man es unbedingt mit der FÄ absprechen müßte.
Ich habe Agnus (Castus) Comp. Mundspray von Spagyros genommen. Schmeckt widerlich #schock, aber die Regel und der nächte ES kamen pünktlich, und jetzt bin ich in der 5. Wo (hoffentlich noch bis zum Schluß).

LG,
Jule

Beitrag von nessa79 16.03.10 - 11:36 Uhr

Jetzt versteh ich nicht so ganz... Tabletten, homöopathisch? #kratz Ich dachte das wäre allgemein immer homöopathisch... das wollte ich nämlich auch haben, möchte nicht mit Tabletten herum hantieren. Deshalb fragte ich auch ob ich das jetzt so einfach nehmen kann bevor ich die Blutuntersuchung machen lasse oder ob ich lieber warten sollte.

Beitrag von julemaus2000 16.03.10 - 12:08 Uhr

Hallo Nessa,

ich weiß nur, es gibt den Möpf auch als Tabletten, und die sind wohl richtig mit Extrakt. Aber ich hab da nicht so die riesige Ahnung. Frag doch lieber Deinen FA, für den Gelbkörper kann man ja auch Utrogest nehmen. Aber das müßte sowieso der Arzt verschreiben. Frag da leiber den Fachmann.
Lg,
Jule

Beitrag von henja 16.03.10 - 11:41 Uhr

Hallo Nessa,

also mit dem Mönchspfeffer würd ich auch warten, bis deine Ergebnisse vorliegen, da du ja einen recht kurzen Zyklus hast! Du hast ja vermutet, dass du eventuell eine Gelbkörperschwäche hast! Dann kannst du in der 2. ZH jeden Tage 1-3 Tassen Frauenmanteltee trinken, denn der hilft dem Gelbkörper (was ja die Eizelle ist, wenn sie befruchtet ist und sich einnistet), in der Gebärmutter zu bleiben!

Den Tee bekommst du in der Apotheke.
Diese Mischung trinke ich immer:

2 Teile Frauenmantel
1 Teil Schafgarbe
1 Teil Brennessel

ZB 50g, 25g, 25g
100 g kosten zwischen 4 und 6 Euro.

Schaden tut der auf keinen Fall und er schmeckt auch ganz okay!

Hoffe, du hast bald einen positiven Test, von dem sich deine Tage fernhalten!!!!

Liebe Grüße!
#klee

Beitrag von nessa79 16.03.10 - 11:52 Uhr

Danke, das ist lieb von dir :-)
Das schreibe ich mir gleich mal auf und tiger morgen mal zur Apo. Gut, dann werde ich mit Mp erst mal warten und den Tee dann statt dessen trinken... vielleicht erledigt sich das "Problem" ja vor der Untersuchung...