Mein Sohn kam in der 34+3 zu Welt - Bitte um Berichte/Erfahrungen!?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von junibaby2006 16.03.10 - 11:25 Uhr

Hallo,

mein Sohn Cedric kam am 08.03.2010 um 08:22Uhr mit 2000g, KU 30,3cm und 47cm groß mit einem Notkaiserschnitt auf die Welt!
Er ist ein Frühchen und kam sofort nach der Geburt auf die Intensiv-Frühstation, wo er nur eine Beatmungshilfe für 24 Stunden bekam.
Jetzt nach einer Woche hat er nur noch eine Kanüle am Arm, das EKG, Sättigungskabel und eine Magensonde, die aber auch die nächsten Tage entfernt wird. Da er ganz toll die Muttermilch verträgt und auch selbst mit der Flasche bzw. Brust (ich stille bzw. pumpe ab) gefüttert werden kann.
In den nächsten Tagen wird er, soweit nichts dazwischen kommt, auf die normale Frühchenstation verlegt#freu und da muß er bleiben, bis zum errechneten Entbindungstermin 16.04.2010:-(. Solaange fahre ich jeden Mittag rein und Abends wieder mit schweren Herzen wieder Heim#heul.
Denn ich habe noch einen 3jährigen zu Hause, der mich auch braucht#liebdrueck.

Jetzt würde ich gerne von euch Erfahrungen/Berichte haben, die auch ein Frühchen haben und wie ihr mit der Situation klar kommt...

Also ich bin ehrlich für mich ist diese Situation zur Zeit sehr nervenzerreißend#zitter und ich bin sehr oft am weinen#heul - denn ich habe ein schlechtes Gewissen in jeden Abend alleine zurück zulassen im KH - obwohl ich genau weiß er ist in den besten Händen...meine Gedanken drehen sich nur um ihn, alles andere ist mir relativ egal ( natürlich nicht mein großer Sohn, im KH denke ich an ihn)

Auf Antworten freue ich mich sehr und sage ganz #herzlich #danke

LG
junibaby2006 mit Gian-Luca 3Jahre + Cedric 8 Tage alt

Beitrag von dilekaslan88 16.03.10 - 11:30 Uhr

also ich kann dir nur soviel sagen....

meine Prinzessin kam bei 35+1 auf die welt mit gerade mal 1910Gramm und 31,5 cm Ku und ner Länge von 43cm auf die Welt...

sie war nur 2 Wochen dort.. dann konnte sie nach hause..

dein kleiner wird nicht bis zum ET bleiben müssen wenn er gut trinkt, zunimmt und seine Temperatur halten kann...

solange wird es nicht mehr dauern...

meine kleine hatte keine Probleme hat alleine geatmet...hatte auch ein paar Tage die Sonde... sonst aber nichts..

GLG Derya+Nalan(heute 15Wochen alt)#verliebt

Beitrag von ephyriel 16.03.10 - 11:33 Uhr

hallo junibaby20006,

ich kann deine gefühle sehr gut verstehen. obwohl ich das glück hatte das meine maus nicht mehr auf babyintensiev musste. sie galt als frühchen weil sie nur 2330g hatte aber sie kam nur 16 tage zu früh (plazentainsufizienz).
sie musste nur ins wärmebettchen und das war bei mir im zimmer, aber mal zu dir:

das du dich hin und her gerissen fühlst kann ich total verstehen! aber ein schlechtes gewissen brauchst du wirklich nicht haben (ich weiss das ist immer leichter gesagt als getan)! du tust doch alles was in deiner macht steht um möglichst allen beiden kindern gerecht zu werden,so dies in der situation überhaupt möglich ist!
und alles andere kann dir ruhig egal sein! deine zwerge gehen vor!!!

vieleicht schreibst du mal im Früchenforum? da bekommst du bestimmt noch gute tips und gleichgesinnte die das selbe durchgemacht haben wie du.

alles erdenklich liebe und da die zeit bis zum 16.04. recht schnell vergehen mag für euch!

ephyriel

Beitrag von susann11 16.03.10 - 12:43 Uhr

hallo junibaby
janik kam in der 33+3 ssw per ks zur welt und hatte 2170 gramm und 45 cm. er war den ersten tag vorsichtshalber im inku und ab dann im wärmebett,ich fande es sehr schlimm aber war auch erleichtert das janik da war es war ja ein geplanter ks da ich nicht in die 35ssw rein wollte,ich bin std nach den ks runter zu janik,frag mich nicht wie ich das gemacht habe die ärzte sagten selber frau g..... lassen sie es sie hatten gerade erst den ks,doch ich wollte zu meinem kind runter. ich bin auch immer da gewesen habe janik von anfang an selber versorgt ich bin 10 tage freiwillig im kh gewesen,und ab den 11ten tag habe ich im kh geschlafen das ich nachts auch runter kann zu janik,die schwerstern haben nach 7 tagen gefragt ob sie janik auch mal im arm nehmen können da sie ja nicht zu kommen weil ich immer da bin. Ich rate dir nur seiimmer da,denn janik durfte schon nach 13 tagen nach hause,weil die oberärztin sagte,frau g... ich habe gesehen sie sind immere da und kümmern sich gut,janik kann wärme halten keine gelbsucht mehr keine atemaussetzter,er brauch jetzt nur noch zu nehmen und das kann er zu hause auch. so habe ich janik mit 2200 gramm mit nach hause bekommen,obwohl sie hier erst ab 2500 gramm entlassen. du wirst die zeit nie vergessen ich habe auch alle bilder von janik die wir am ersten tag gemacht haben,wo er im inku lag mit kabel und schläuche usw vom leptop gelöscht ich konnte mir das nicht amschauem dann muste ich direkt weinen,denn wir haben uns dazu entschieden ihn holen zu lassen,also ist es unsere schuld das er dadrin lag,aber wir wollten nicht das noch ein kind im bauch an kindstot im mutterleib zu den engeln geht. sein froh das dein baby da ist und denke immer positiv

lg susann mit joel u janik an der hand u #stern Gian-Luca

Beitrag von doro86 16.03.10 - 13:16 Uhr

huhu
meine kleine kam bei 34+5, insgesamt waren wir ne woche in der klinik 2 tage davon war sie auf der frühchenstaion im wärmebett dann musste sie noch 4 tage im lichtbett bleiben und nach 7 tagen ging es nach hause