eifersucht

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von sooo3 16.03.10 - 11:48 Uhr

wie kann man eifersucht ignorieren, verdrängen, ausschalten. oder was auch immer!
für mich ist das ein ganz neues gefühl und ich weiss nicht wie ich damit umgehen soll!

wer kann mir gute tipps und ratschläge geben?

Beitrag von lichtchen67 16.03.10 - 11:53 Uhr

In der Kürze liegt die Würze aber wie willst du so konstruktive Antworten erhalten?

Eifersucht kann ja durchaus "gesund" sein, zeigen, hier mal genauer hingucken, dem anderen sagen "Du bist mir wichtig, ich will dich nicht verlieren".

dann gibts krankhafte Eifersucht. Oft so schlimm, dass therapeutische Hilfe benötigt wird.

Es gibt begründete und unbegründete Eifersucht.

Wenn man in einer Beziehung die entsprechende Sicherheit, das nötige Vertrauen hat und die benötigte Aufmerksamkeit und Wertschätzung vom Partner erhält ist man m.E. nicht eifersüchtig.

Lichtchen

Beitrag von sooo3 16.03.10 - 14:02 Uhr

kurze erläuterung:
als wir noch nicht zusammen waren hat er mir von einer frau erzählt, die sich wegen ihm scheiden lassen wollte (sie haben viel zusammen unternommen, sie hat ihre eheprobleme mit ihm besprochen). sie wollte sich scheiden lassen von ihrem mann (mit 3 kinder).

gemäss meinem partner war nie etwas zwischen ihnen. gemäss ihm haben sie sich einfach gut verstanden und er hat seelsorger gespielt.

als dann offiziell bekannt wurde, dass mein partner und ich zusammen sind, hat sie terror gemacht. sogar mit selbstmord gedroht. mein partner hat mir die mitteilungen gezeigt und ich konnte eigentlich daraus lesen, dass wohl wirklich nie etwas konkretes war zwischen ihnen (sexuell oder liebe etc). sie hat sich wohl in etwas hereingesteigert durch die aufmerksamkeit meines partners.

wieso jetzt eifersucht?
weil er nach wie vor relativ engen kontakt hat mit ihr. obwohl er weiss, dass ich echt mühe habe damit. mindestens 2 mal in der woche telefonate von mindestens 1 stunde. tägliche sms. ich frage mich, was haben die sich die ganze zeit zu erzählen? es nervt mich! und meine phantasie geht mit mir durch.

anfangs hat er mir noch erzählt, wenn sie sich gemeldet hat. heute tut er dies nur noch sporadisch. er lügt mich sogar an, wenn ich konkret danach frage.

das ist doch nicht normal.
auf der einen seite nicht normal, dass ich eifersüchtig bin auf die. auf der anderen seite nicht normal, dass er diesen kontakt weiterhin so intensiv pflegt.
ich an seiner stelle würde dies unterlassen, wenn ich schon weiss, dass es verletzend ist.

vielleicht reagiere ich über. ich weiss es nicht. aber es belastet mich enorm und ich weiss nicht, wie ich damit umgehen kann, soll, muss.


Beitrag von lichtchen67 16.03.10 - 14:23 Uhr

Das ist für mich nicht grundlos. egal was vorher war, mich würde es anstinken, wenn mein Partner zweimal die Woche mindestens 1 Stunde mit einer anderen Frau telefoniert.

Ich kann verstehen, dass es Dich belastet und Du dich anfängst zu fragen, wieso weshalb warum. Wenn Dein Partner meint, sie hätte sich damals in was reingesteigert ist ihr sein Verhalten nun nicht förderlich. Warum dieser enge Kontakt? Er gibt ihr doch wieder diese Aufmerksamkeit. Sagt er darauf etwas?

Deinen Partner kann ich auch etwas verstehen, Du machst "stress" und er erzählt Dir einifach nix mehr, Männerverhalten #augen

Niemand hat Recht oder Unrecht, es geht hier um Einstellungen denke ich. Ich glaube nicht an platonische Freundschaft zwischen Mann und Frau, mein Partner ebenfalls nicht. Ich habe enge Freundinnen, er enge Freunde, gegengeschlechtlich gibts da nix.

Aber Dein Partner schafft es eben nicht, Dir durch und mit seinem Verhalten das für Dich nötige Vertrauen zu geben. Und er bringt kein Verständnis für Dich auf sondern macht dicht. Das macht Deine Situation und Deine Ängste nicht besser.

Wie ich Dir helfen soll, weiß ich allerdings auch nicht - für mich wäre die Situation jedenfalls untragbar.

lichtchen

Beitrag von sooo3 16.03.10 - 14:52 Uhr

für mich ist die sitation ja auch nicht wirklich tragbar. aber was kann ich tun?

ich bin relativ offen und kann absolut gegengeschlechtliche kontakte tolerieren und akzeptieren. aber im mass bitte schön. und nicht hinter meinem rücken. und schon gar nicht mit lügen, wenn ich konkret nachfrage! ich habe auch männliche kollegen, aber es würde mir niemals in den sinn kommen, tägliche sms zu schreiben oder 2 (oder mehr) mal die woche 1 stunde oder noch länger zu telefonieren. das sprengt meine grenzen und meine toleranz!

sporadische sms, sporadische kurze telefonate, sporadisches kaffee trinken gehen ja. aber darüber würde ich meinen partner informieren, davon erzählen usw.


Warum dieser enge Kontakt? Er gibt ihr doch wieder diese Aufmerksamkeit. Sagt er darauf etwas?
***seine antwort darauf ist dass er gar keinen engen kontakt hat. dass sie sich selten sehen und selten hören. ich sage ja, er belügt mich. sie hätten sich damals sehr gut verstanden, und das habe ja aber nichts mit mir und unserer beziehung zu tun.


Aber Dein Partner schafft es eben nicht, Dir durch und mit seinem Verhalten das für Dich nötige Vertrauen zu geben. Und er bringt kein Verständnis für Dich auf sondern macht dicht. Das macht Deine Situation und Deine Ängste nicht besser.
*** genau, von ihm habe ich null unterstützung. er wird diesen kontakt nie abbrechen für mich. oder zumindest minimieren. und genau das kann ich nicht verstehen und macht mich auch wütend. so muss ich mich doch fragen, weshalb ist ihm dieser kontakt so wichtig? so wichtig, dass er bewusst mich damit verletzt?

deshalb muss ich ja diese eifersucht auch irgendwie alleine in den griff bekommen. aber eben wie?




Beitrag von lichtchen67 16.03.10 - 16:12 Uhr

Ich sag ja, ich weiß nicht wie ich Dir helfen kann #liebdrueck.

Du musst Dich nicht in den griff kriegen, Dein Freund ist meiner Meinung nach gefragt, ich finde er verhält sich nicht normal und er lügt.

Aber ist für ihn tägliche sms und zweimal die Woche 1 Stunde telefonieren kaum Kontakt? Und er muss springen, wenn sie simst #schock

Au weia....

Lichtchen

Beitrag von blairwitch 16.03.10 - 12:51 Uhr

Hallo,

meine Eifersucht bezog sich auf die Ex-Partnerin, ich hatte Angst, dass sie ihn wieder zurück will, er sich mit ihr wieder versöhnen wird usw. Das habe ich "besiegen" können, indem ich ihn direkt gefragt habe und er diese Fragen klar mit nein beantwortet hat, und das glaube ich ihm.

Womit ich aber immer noch nicht klar komme, sind Momente, in denen ich auf seine Vergangenheit eifersüchtig bin und ich will gar keine Details wissen. Das versuche ich immer zu verdrängen und mir zu sagen: hör auf Dich selbst zu bemitleiden und Probleme zu sehen, wo keine sind. Ist schon manchmal nagend, das Gefühl. Aber man muss glaube ich mit dem Freund darüber sprechen.

LG

Beitrag von sooo3 16.03.10 - 14:02 Uhr

hat denn dein partner noch kontakt zu dieser ex?

Beitrag von lene1972 16.03.10 - 15:24 Uhr

vielleicht mal eine aussage aus der sicht eines mannes?

Beitrag von lene1972 16.03.10 - 15:26 Uhr

leider kann ich dir nicht wirklich einen effektiven tipp dazu geben. das beste ich nach wie vor jedoch deinen freund darauf ansprechen. sag ihm dass es dich verletzt und du eifersüchtig bist. spreche mit ihm und fordere ihn dazu auf wirklich offen mit dir darüber zu sprechen. vielleicht kannst du es dann verstehen wenn er dir sagt, weshalb er so viel mit ihr telefoniert. sucht er den kontakt oder ist sie diejenige die sich immer wieder meldet?

Beitrag von sooo03 16.03.10 - 15:48 Uhr

er ruft immer an. wobei die sms immer zuerst von ihr kommen. und wenn er nicht sofort zurück schreibt, schreibt sie gleich wieder und fragt was denn los ist.
so genau weiss ich es ja nicht. er erzählt mir ja nur noch sporadisch von den kontakten. oder wenn ich es halt grad mitbekomme.

ich kann mir vorstellen, dass er anruft, weil sie sonst zu hause stress bekommt mit ihrem mann. der soll scheinbar sehr eifersüchtig sein. kein wunder bei solch einem miststück von frau!

wenn ich mit ihm darüber sprechen möchte oder sage, dass ich die absolute wahrheit gerne hätte, dann meint er nur, da gibt es nichts zu diskutieren. es war nie etwas, ist nichts und wird nie etwas sein.

Beitrag von seelenspiegel 16.03.10 - 15:41 Uhr

Eine gesunde Portion Eifersucht ist denke ich sogar notwendig, aber eben nur bis zu dem Punkt an dem die Gedanken NUR noch darum kreisen.

Sowas ist dann schon krankhaft, und zeugt von eigener Unsicherheit, da Eifersucht nichts anderes als Verlustangst ist.



Beitrag von sooo3 16.03.10 - 15:50 Uhr

eifersucht = verlustangst sagst du.

und was ist denn deiner meinung nach das gefühl von genervt sein, wut und unverständnis, dass die so nen engen kontakt haben müssen?

Beitrag von seelenspiegel 16.03.10 - 15:54 Uhr

Neid !

Beitrag von sooo3 16.03.10 - 15:55 Uhr

neid?

Beitrag von seelenspiegel 16.03.10 - 16:16 Uhr

Ja...Neid auf etwas woran Du in dem Moment nicht teilhaben kannst.

Mehr kann ich ohne den kompletten Hintergrund zu kennen nicht sagen.

Neid und Eifersucht liegen nahe zusammen, und oftmals ist die "Grenze" fliessend.

Beitrag von sooo3 16.03.10 - 16:26 Uhr

neid ist für mich, wenn jemand etwas hat was ich gerne hätte und nicht haben kann.

ich möchte nur verstehen, weshalb sie so nen intensiven kontakt haben. vielleicht hätte ich dann meine gefühle auch unter kontrolle.

ich möchte wissen, was sie sich zu erzählen haben.
ist das so unverständlich?

Beitrag von seelenspiegel 16.03.10 - 16:47 Uhr

Ok....mittlerweile habe ich gesehen, dass Du es weiter oben in einem Beitrag etwas näher erläutert hast, und ich versuche mal meinen Senf dazu zu geben:

<<<neid ist für mich, wenn jemand etwas hat was ich gerne hätte und nicht haben kann. >>>

Genau....er verbringt Zeit mit ihr und nicht mit Dir, und erzählt ihr Sachen die Du nicht in Erfahrung bringst aber gerne wissen möchtest. So what? ;-)

<<<ist das so unverständlich?>>>

Ganz und gar nicht....es ist menschlich, und das hat sicher jeder schon in einer Form erlebt, so dass man sich da gut hineinversetzen kann.

Als Partner muss man nicht immer alles Punktgenau wissen. Du fragst ihn Löcher in den Bauch, und er will nicht darüber reden, wohl mitunter auch weil er merkt dass es dich nervt, und Du es nicht desshalb wissen willst um evtl auch einen Rat zu geben, sondern um des reinen "wissen wollen"´s wegen, obwohl Dir diese person gleichgültig ist bzw. gar lästig.

<<<ich möchte nur verstehen, weshalb sie so nen intensiven kontakt haben>>>

Da ist eine Person die nichts von Deinem Mann will, ausser seinen Rat, und ein offenes Ohr das ihr zuhört.

Möglich dass er sich geschmeichelt fühlt, oder es ihn freut dass jemand seine Meinung schätzt, oder er sich einfach gerne mit dieser Person unterhält und diese Frau gerne mag.....um das zu beurteilen weiss ich zu wenig über Deinen Mann.