bauchnabel suppt ...

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von michatsch 16.03.10 - 11:59 Uhr

guten mittag,

die überschrift klingt ein bisschen igitt, aber es trifft die sache einfach am besten !
der nabelrest ist vor 2 wochen abgefallen. seitdem "suppt" der nabel mal mehr mal weniger vor sich hin. ist etwas bräunlich. der nabel ist nicht rot, eben nur da, wo das krams rauskommt, und er ist auch nicht geschwollen.
kann das trotzdem eine entzündung sein oder ist das nach 2 wochen noch normal ?
liebe grüße,
michaela

Beitrag von mansojo 16.03.10 - 12:01 Uhr

Hallo,

wisch den Nabel tgl mit steriler Kochsalzlösung aus

die Hebamme sollte vielleicht auch nochmal draufschauen

Sofies Nabel hat auch noch vor sich hin geschmaddert
aber mit der Salzlösung ging es weg

liebe Grüße Manja

Beitrag von mietzie80 16.03.10 - 12:01 Uhr

es gibt in der apotheke alkohol hochprozentig. damit den nabel 3x täglich reinigen. und dann puder drauf das es trocken bleibt.
kenne das von meinen. die hatte alle nen "ekeligen" nabel.

Beitrag von ephyriel 16.03.10 - 12:09 Uhr

vom puder ist man abgekommen da der das klumpen an fängt und durch die reibung entzündungen hervor ruft!
reinige einfach den nabel vorsichtig täglich mit etwas kochsaltzlösung oder ich hab es nur mit reinem abgekochtem wasser gemacht. dann wird das schon. das dauert bissi.
lg
ephyriel

Beitrag von svenja1986 16.03.10 - 13:09 Uhr

Hallo,

also ich hatte ein Puder aus der Apotheke von Weleda, das hat mir die Hebamme gegeben und der Nabel ist super schnell abgefallen ohne nochmal zu schmoddern.

Das Puder hat nicht gerieben und geklumpt hat auch nix...

lg Svenja

Beitrag von gussymaus 16.03.10 - 13:38 Uhr

das kann noch eine weile siffen. immer mal mit klar wasser abspülen und trocken halten. mehr muss man da nicht machen. wenn es sich entzündet (was sein kann) wird er rot, und das rote breitet sich auch schnell aus und berührung tut dann weh. das merkt man schon... oder wenn sich halt irgendwie eiterbläschen bilden. aber ein bisschen muffeliges gesuppe ist schon in ordnung. im zweifelsfall mal die hebi draufscheuen lassen...

Beitrag von michatsch 16.03.10 - 13:52 Uhr

vielen dank für eure antworten, die mich schon sehr beruhigt haben ... also, kochsalzlösung ! werde mich gleich auf den weg zur apothee machen.
nochmals: DANKE !

Beitrag von love16072005 16.03.10 - 14:55 Uhr

Hallo!

Lass auf jeden Fall nochmal deine Hebi draufschauen. Bei uns hatte sich ein bißchen wildes Fleisch gebildet, daß wir schlußendlich beim Kinderarzt verätzen lassen mußten. Besser jetzt draufschauen, als daß man nachher schlecht dran kommt, weil der Nabel sich nach innen gezogen hat....

Das Puder war bei uns auch nicht so toll, da es sich verkrustet hat und dadurch auch die Haut kaputtgegangen ist.

Lieben Gruß

Love