Wie habt ihr es euren Familien gesagt?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von pixie34 16.03.10 - 12:18 Uhr


Hallo Zusammen,

sicherlich hatten wir das Thema hier schon hundert Mal, aber ich möchte trotzdem noch mal fragen, ob ihr Ideen habt, wie wir die Familie über die Schwangerschaft informieren können oder wie ihr es gemacht habt.

Wir gehen am Wochenende vor Ostern mit meinen Schwiegereltern essen (da sie danach gleich in den Urlaub fahren) und am Ostersonntag haben wir meine Eltern, meine Oma und meine Patentante und meinen Onkel zum Osterkaffee eingeladen.

Wir würden halt gern nicht einfach nur sagen, dass ich schwanger bin, sondern schon irgendwie "besonders". Für meine Eltern ist es auch das erste Enkelkind und für meine Oma das erste Urenkelkind.

Ich würd mich über eure Ideen freuen!

LG
Pixie

Beitrag von angeleye1983 16.03.10 - 12:20 Uhr

Hallo,

meiner Mama hab ich das damals knallhart gesagt *gg* Da bin ich einfach hin und sagte

"Mama, du wirst 2010 gleich doppelt Oma"

Meine Schwester war zu dem Zeitpunkt auch schwanger.

Meinen Schwiegereltern haben wir zwei so kleine Büchlein gekauft "Überleben als Oma" und "Überleben als Opa".

Hat zwar bei beiden dann kurz gedauert, bis sie die Information verarbeiten konnten, aber als es geschnackelt hat, haben die sich rießig gefreut.

LG
Diana

Beitrag von katharina-w 16.03.10 - 12:22 Uhr

Also ich hab mit mein Freund seinen Eltern das ganz normal gesagt und meinen Eltrn haben wir ein kleines Päckchen mitgebracht wo ein Babyoutfit drin war und das erste US als Kopie... Und darüber haben sie sich tierisch gefreut :)

Beitrag von 2010.2009 16.03.10 - 12:25 Uhr

huhu

beim ersten gab es für omas und opas ein ultraschall bild in die hand.da war es allen klar....

beim 2. jetzt, hat der große ein shirt mit großer bruder draufbekommen und es hat ewig gedauert bis alle es gerafft haben. war schon lustig.
aber das kommt für euch wohl nicht in frage ;-)

Beitrag von nele27 16.03.10 - 12:31 Uhr

Hi,

ich würde nicht so eine riesen Energie darin verschwenden, so wahnsinnig kreativ sein zu wollen...

Das Ereignis selbst ist doch etwas ganz besonderes, wozu also ein riesen Bremborium? Ist doch nix, was man erst aufbauschen muss, damit es wichtig wird.

Also: Geht hin, sagt es Ihnen, zeigt das US-Bild und freut Euch alle zusammen!
So haben wir es bei Anton gemacht und werden es jetzt wieder machen. Und ich habe nicht das Gefühl irgendwas verpasst zu haben. Ganz im Gegenteil.

LG, Nele

Beitrag von sam98 16.03.10 - 12:37 Uhr

Schau mir in mein Album .... (Link unten)
Ab Bild 3 oder 4 sind die Ideen wie wir es den Eltern, Schwiegereltern bzw der werdenden Tante gesagt haben.

klar ist das Ereigniss als solche schon besonders, aber ich finde eine Geste oder Geschenk o.ä. auch schöner, als nur US -Fotos hinzulegen ...

http://album.gofeminin.de/album/see_635318/ES-DARF-GEKUGELT-WERDEN.html


Viele Spaß
Liebe Grüße
Sam98

Beitrag von weekendlover 16.03.10 - 12:46 Uhr

Hallo Du,

Ich bin auch für einfach drauflos quatschen, aber wenn Ihr Eure Eltern schon zu Euch einladet, könntet Ihr ein Paar Babyschuhe zu den Eurigen stellen mit einem Zettelchen dran "bin unterwegs....". Man sollte allerdings in Betracht ziehen, dass Eltern und Großeltern, die so gar nicht damit rechnen, auch mal schnurstracks an den Schuhen bzw. am Regal vorbeilaufen, weil sie einfach dort keine großen Neuigkeiten erwarten... dann kann mans ja immer noch sagen...

Freuen werden sie sich allemal.

LG, w.

Beitrag von kolibri1202 16.03.10 - 13:16 Uhr

Ich hab Söckchen gekauft und mit einem kleinen Zettel eingepackt, auf dem stand: Hallo Oma/Opa/Tante, wir sehen uns in 9 Monaten, Dein Krümelchen. Und alle haben sich darüber gefreut.

LG Kolibri

Beitrag von yacki82 16.03.10 - 15:13 Uhr

Hi.
Wir haben es kurz vor Weihnachten zu meinem Geburtstagsessen der Familie erzählt. Das lief so ab:

Ich habe alle (Eltern, Geschwister) 2 Tage nach meinem Geburtstag in ein Restaurant zum Essen eingeladen. Da wir an Nikolaus nicht zu Hause waren (wohnen und arbeiten in den alten Bundesländern, Familie lebt in neuen BL) haben wir gesagt, dass wir noch ein kleines Geschenk für alle haben, da wir ja an Nikolaus nicht da waren. Keiner hat irgendein anderweitigen Gedanke gehabt ;-).
Für die werdenden Großeltern hatten wir z.B. ein kleines Büchlein zum Thema gekauft und auf die 1. Seite das 1. Ultraschallbild geklebt. Den Geschwistern hatten wir auch ein kleines Päckchen mit Süßigkeiten mit dem Bildchen gepackt und alles schön in Geschenkpapier verpackt.
Da keiner mit einer Verkündung rechnete, war die Freude umso größer als sie das Bild des neuen Familienmitgliedes gesehen haben :-D