Hallo

Archiv des urbia-Forums Geburtsberichte.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburtsberichte

Herzlichen Glückwunsch zur Geburt! Egal ob spontan, mit Einleitung oder Kaiserschnitt, im Wasser oder in der Hocke - hier sind alle Geburtsberichte willkommen!

Beitrag von 5278 16.03.10 - 12:26 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

Heute genau vor einem Jahr habe ich erfahren das ich mit dem dritten Kind schwanger bin. Mensch was vergeht die zeit, und aus diesem Grund wird es langsam mal Zeit meinen Geburtsbericht zu schreiben.

Also,es war der 30.11.09 und ich war schon 2 tage über ET,und es tat sich nichts. Bin wie immer um 6 Uhr aufgestanden habe die zwei anderen Mäuse geweckt schön gefrühstückt und dann ab in die Kita. Auf dem Heimweg bekam ich einen Morts hunger und dachte was kannste denn jetzt noch so alles essen,ab zu Aldi und da habe ich dann alles gekauft um meinen Hunger zustillen(total ekelhaft was man alles in sich stopft). Mittags die Kinder wieder abgeholt nochmal kurz zum Arzt wegen CTG aber alles ruhig kein hauch von einer wehe.Da dachte ich mir dann,gut kannste mit den Kindern noch zum Turnen gehen. Also haben wir uns dann um 17.00 Uhr auf den weg gemacht in die Halle. Aufeinmal merkte ich dann etwas was. Ohhhhhh, bin kurz stehen geblieben habe ein wenig kräftiger geatmet. Aber ich bin tapfer weiter gegangen,konnte den Kindern ja jetzt nicht sagen wir drehen wieder um und gehen nicht zum Turnen.In der Turnhalle bin ich dann mal zur Toilette,gut dachte ich ich bin am zeichnen. Habe meinen Mann angerufen und gesagt er solle uns doch bitte mit dem Auto abholen kommen,da ich jetzt alle 7 min. wehen bekommen aber noch nicht genug für ins KH zu fahren.Als wir dann gegen 18.30 uhr dann zuhause waren habe ich meine Eltern angerufen die sollen doch bitte die Kinder haolen ich fahre heute noch ins KH um den krümel zubekommen.Wie gesagt auch getan. Wir sind um 19.30 uhr im Kreissaal angekommen da straf mich erst mal der schlag,den gedanken ein Kind heute zubekommen hatten 20 andere Frauen auch. Der Artz hat mich am CTG angeschlossen wehen alle 7 min,mumu 2cm auf. Da sagte der zu mir wenn sie möchten kann ich Ihnen was gegen die schmerzen geben!!! Habe dankend abgelehnt weil 1. wollte ich ja schmerzen haben und 2. wollte ich ja heute noch mein Kind. Nach vielem hin und her sagte dann mein Mann das wir wieder nachhause fahren und wenn es schlimmer wird kommen wir wieder. Um 21.00 Uhr sind wir dann wieder zuhause angekommen,ich bin ins Badezimmer unter die Dusche und dann wurde es mit einem schlag richtig heftig schaute auf die Uhr und es waren nur noch abstände von 4 min. Habe mich so gut es ging wieder angezogen bin runter ins Wohnzimmer und habe meinem Mann gesagt er solle sich langsam wieder anziehen. Um 22.10 Uhr kamen die Wehem im abstand1.48 min. habe dann nur noch gerufen jetzt möchte ich wieder fahren aber bitte schnell ganz schnell. So gut ich konnte bin ich dann raus zum Auto konnte aber noch nicht einsteigen weil wieder eine Wehe kam und mein Mann meinte nur,WENN DU NICHT EINSTEIGST KÖNNEN WIR NICHT FAHREN! Fand ich ganz klasse. Um 22.30 Uhr parktiket gezogen, am Ende des Krankenhauses irgentwo geparkt und dann ab in den Kreissaal gegangen so gut es eben ging. Der Arzt sagte nur Sie schon wieder und brachte uns sofort in den Kreissaal,da lag aber noch ein junges Mädchen am CTG,sie wurde direkt rausbefördert die Hebamme kam ganz schnell gelaufen bezog das Bett frisch, schloss mich am CTG an und sofort wieder ab zog meine Hose aus fühlte nach dem mumu und sagt OHHHHH. ich habe mich nur noch schnell auf das Bett gesetzt zweimal gepresst und da war er auch schon.Es war genau 23.13. Da sagte die Hebamme,wenn das mal keine schnelle geburt war, der kleine war 49 cm groß und wog 3050gr. Und da es so voll in diesem Kreissaal war habe ich dann noch kurzer Hand beschlossen das ich wieder nachhause gehe und so waren wir dann um 03.40 Uhr glücklich und zufrieden zuhause, haben uns ins Bett gelegt und friedlich geschlafen.

LG
Tanja

Beitrag von ninjap 16.03.10 - 13:45 Uhr

hallo tanja,

gern würde ich deinen geburtsbericht lesen.
füge doch bitte ein paar absätze ein, sonst ist es einfach ein graus.

danke und lieben gruß,ninjap

Beitrag von espirino 16.03.10 - 15:42 Uhr

Hallo,

das klingt ja wie aus dem Bilderbuch #schein

#fest Glückwunsch dazu.

LG Jana

Beitrag von becca04 16.03.10 - 18:11 Uhr

Hallo Tanja,

ich musste an der Stelle, als die Hebamme "OHHHHH" sagt, herzlich lachen und dachte so bei mir, dass sie ja wissen, das es bei Kind Nr. 3 auch schon einmal schnell gehen kann...

Ich erwarte übrigens auch mein 3. Kind (erst im August...) und bin schon ganz schön aufgeregt, wie die Geburt wohl so wird. Meine Frauenärztin unkt schon immer, dass ich mich auf eine komplett andere (?!) Geburt gefasst machen soll. Naja, nachdem meine 1. Geburt höllisch lang und anstrengend war, die 2. vergleichsweise flutschte, bin ich gespannt, was nun kommt? Was total Normales?

Dir jedenfalls weiterhin eine schöne Zeit zu fünft - ist es wirklich so anstrengend mit 3 Kindern, wie man immer hört?! (#zitter)

Liebe Grüße,
Becca