Thema Kündigung...

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von angy0312 16.03.10 - 12:32 Uhr

Hallo ihr Lieben,

ich habe mal ne Frage. Ich bin jetzt 3 Jahre in Elternzeit. Ich hoffe in diesen 3 Jahren noch ein 2. Kind zu bekommen (ist aber schwierig, weil wir ne künstliche Befruchtung hatten). In die Firma, in der ich gearbeitet habe, will ich aber nie zurück. Es war so schlimm da (Mobbing, psychischer Stress, ich kam oft heulend nach Hause).

Wann würdet ihr am Besten kündigen? Und wie ist das mit der Sperre vom Amt?

LG

angy

Beitrag von crazydolphin 16.03.10 - 12:34 Uhr

also ich kann nur was zur sperre sagen... wenn man selbst kündigt bekommt man 3 monate sperre

Beitrag von ephyriel 16.03.10 - 12:59 Uhr

ich habe eine bekannte (die ist allerdings schon 57 jahre) die hat von ihrem arzt ein artest bekommen das sie aus gesundheitlichen gründen nicht mehr diese arbeit machen kann. da ihr arbeitgeber keinen anderen arbeitsplatzt für sie hat wird sie vom arbeitsamt auch nicht gekürzt.

vieleicht bekommt man ja für mobbing auch ein artest? das du eben aus psychischen gründen in dieser firma nicht mehr arbeiten kannst?

aber wenn du in elternzeit bist, dann würd ich so ein halbes jahr vorher spätestens mit der neuen job suche beginnen. dann brauchst du nicht zum amt zu gehen....
wenn du doch wieder schwanger wirst dann kündige erst kurz vor schluss dieser neuen elternzeit. dann auch ein, oder ein halbes jahr vorher schon arbeit suchen. dann kommst erst gar nicht in die verlegenheit zum arbeitsamt zu müssen.

lg

ephyriel

lg
ephyriel

Beitrag von lisbeth86 16.03.10 - 13:25 Uhr

ich würde wegen mobbing vors arbeitsgericht gehen! ansonsten lass dich doch mal direkt bei der arge beraten, was man da machen kann.