Einleitung wg. SS-Diabetes

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von sandy1102 16.03.10 - 12:35 Uhr

....komme grad vom FA und hab jetzt den festen Termin zum Einleiten nächsten Mittwoch. Da bei mir in der 36. Woche doch noch Diabetes festgestellt wurde darf ich nicht über den ET gehen und der ist nächsten Mittwoch.
Hoffe die Kleine macht sich bis dahin noch alleine auf den Weg, aber der heutige Befund lässt nicht wirklich darauf schliessen.
Wem von euch ging oder geht es genauso? Hab schon ziemlich bammel vor ner Einleitung.

LG Sandy ET-8#sonne

Beitrag von brina82 16.03.10 - 12:40 Uhr

Hier mir!
Ich hab seit der 8.SSW nen Diabetes und spritze seit der 9.
Und auch ich darf nicht über den Termin gehen.
ich muss also am 7.04.morgens im KH sein, zu Einleitung.
Sehe das als einzig positives bei dem Diabetes. Dann muss man nicht noch länger warten :-)

Alles Gute für Dich!!!

LG Brina

Beitrag von firestone1980 16.03.10 - 12:45 Uhr

Brina: wie hast du das erfahren? Ich wollte auch damals nen Test machen lassen (sogar "erst" um die 12te SSW) aber da wurde mir gesagt, dass ich erst Anfang der 20ten SSW den Test machen soll, vorher würde es nicht lohnen oder nix bringen oder so???

Beitrag von analena78 16.03.10 - 13:19 Uhr

dann ist wahrscheinlich schon vorher ein leichter Diabetes vorhanden gewesen.... in der 8. Woche kann das eigentlich noch nicht viel mit der Schwangerschaft zu tun haben...
Ist aber nur meine "Laienmeinung"

Beitrag von brina82 16.03.10 - 15:09 Uhr

Hi!

nein, Diabetes habe ich vorher nicht gehabt, aber ich habe Hashimoto, dass ist eine Autoimmunerkrankung, die Häufig einen Diabetes in der SS auslöst. daher bin ich so früh zum Test gegangen...
Habe Unschwanger (ca. 3 Monate vorher) auch einen oGTT gemacht und da wurde kein Diabetes festgestellt.
Ach ja, auch in meiner Familie hat keiner einen Diabetes.

LG Brina

Beitrag von ela28 16.03.10 - 13:05 Uhr

Hallo,

ich hatte bei meiner Tochter auch ab der 32. Woche Diabetes. Hatte schon Termin zur Einleitung und die Nacht davor kam sie von alleine! :-)

lg Ela28

Beitrag von septembermami2005 16.03.10 - 13:10 Uhr

Ja - das ist üblich.

Hast Du eine Hebamme.

Vielleicht redest Du mal mit Ihr, ob sie das Rezept für den Tee kennt, der die Wehen fördert bzw. mal Akupunktur machen oder APM-Penzel - also Akupunkturmassage nach Penzel.

Dies kann alles die Wehen begünstigen.

Einleiten geht - ist aber doof - wegen Wehentropf, usw.

Beitrag von analena78 16.03.10 - 13:16 Uhr

mir gehts genauso. Ich bin zwar scho länger Diabetikerin, aber meine Schwangerschaft verlief ohne jegliche Probleme. Darum steh ich auf dem Standpunkt, das es eigentlich unnötig ist. Aber die Ärzte lassen da nicht mit sich reden...
Ich hoffe auch das meine Maus sich vorher auf den Weg macht, denn auf Einleitung hab ich auch keinen Bock.
Meine Hebi hat mir auch schon was homöopatisches gegeben, was helfen soll, ich trink Ingwertee, gehe viel Baden und mache täglich ganz leichtes Training auf dem Stepper... Hat bei mir auch schon dazu geführt das ich jetzt "wenigstens" Senkwehen habe, vorher war gar nichts...

Ich wünsch uns beiden das unsere Mäuse ein Einsehen mit uns haben...

LG
Analena ET-9