Zweite Schwangerschaft - Beschwerden viel schlimmer

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von julja1980 16.03.10 - 13:09 Uhr

Hallo meine Lieben,
ich wollte Euch mal fragen, ob das bei Euch auch so war, dass es Euch bei der zweiten Schwangerschaft viel schlechter ging als bei der ersten? Mir ist ständig übel, ich bin supermüde und ich habe ganz fiese Rückenschmerzen.
Liebe Grüße
Julja1980

Beitrag von kuschel022 16.03.10 - 13:32 Uhr

Du bist im falschen Forum, hier wollen zu 80% alle abtreiben!!!
Geh am besten ins Schwangerschaftsforum, da bekommst du viele Antworten!!!
Mfg

Beitrag von mick68 16.03.10 - 14:19 Uhr

#kratz
kann es sein, dass du im falschen forum bist????

Beitrag von dominiksmami 16.03.10 - 15:02 Uhr

nein sie war völlig richtig...BEVOR der Beitrag verschoben wurde

Beitrag von jersey1980 16.03.10 - 13:52 Uhr

Oh ja das kann man wohl sagen! In der ersten Schwangerschaft war mir bis zur 13. Woche übel, danach gings mir bis zum Ende richtig gut bis auf bisschen Rückenschmerzen hier oder da und kurz vor der Geburt dieses Reißen unter den Rippen.
Diesmal war alles viel schlimmer. Ich hatte in der ganzen Schwangerschaft keinen einzigen Tag ohne Beschwerden. Erst richtig schlimme Übelkeit mit erbrechen bis zur 17. Woche, während dessen schon Ischias-Beschwerden und Rückenschmerzen die bis jetzt anhalten. Und dieses fiese Reißen unter den Rippen (nennt man rectus diastase wie ich jetzt weiß und sind Bauchmuskeln, die sich beim Wachsen des Bauches auseinanderziehen) fing um die 25. Woche an und wird seitdem immer schlimmer. Deshalb kann ich nur unter großen Schmerzen längere Zeit sitzen. Tja und dann noch die vorzeitigen Wehen mit Krankenhausaufenthalt in der 28. Woche... Ich war so froh als ich die 38. Woche erreicht hatte und dachte jetzt solls losgehen... Nichts passiert :-( Ich mag nicht mehr, kann mich kaum noch rühren oder schlafen. Die kleine soll jetzt raus. Und wenn ich mir überlege dass sich das noch 4 Wochen so hinziehen kann werd ich wahnsinnig. Seufz, genug gejammert. Ändern kann ichs doch nicht. Nur hoffen dass es bald vorbei ist :-)

Wünsch dir alles Gute und dass es bei dir nicht so schlimm wird.

LG Steffi ET-11

Beitrag von dominiksmami 16.03.10 - 14:12 Uhr

Huhu,

meine 1. Schwangerschaft:

7. Woche.....mir war 15 Minuten lang leicht übel.

42. Woche....Einleitung weil sich immer noch nichts tat

das waren ALLE Beschwerden die ich in dieser Schwangerschaft hatt.

meine 2. Schwangerschaft:

6. Woche Durchfall, ständiger harndrang, Übelkeit

7. Woche mehr Übelkeit, ständiger Harndrang, wahnsinnige Müdigkeit

8. Woche Übelkeit, Müdigkeit, Blutungen

9. Woche Übelkeit, Kopfweh, Müdigkeit, Blutungen

10. Woche Übelkeit, Müdigkeit, Blutungen ( insgesamt 14 Tage)

16. Woche Übelkeit lässt langsam nach, leichte Beinkrämpfe

18. Woche Müdigkeit lässt langsam nach, dafür werden die Krämpfe trotz Magnesium immer stärker.

20. Woche starke Schmerzen, Verdacht auf Blasenentzündung...waren aber "nur" Dehnungsschmerzen.

21. Woche Dehnungsschmerzen lassen langsam nach, Krämpfe lassen langsam nach.

23. Woche Verdacht auf Fruchtwasserverlust, zum Glück blinder Alarm

25. Woche OGTT Ergebniss: Schwangerschaftsdiabetes

26. Woche Termine bei der Diabetologin,

27. Woche so wies aussieht muß ich ab Donnerstag Insulin spritzen, wieder Krämpfe in den Beinen.


äh...ja...ich habe deutlich mehr Probleme als in der 1. Schwangerschaft.

lg

Andrea