Wie lang wirds denn ca. dauern? Katzeneingewöhnung

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von natoth 16.03.10 - 13:15 Uhr

Hallo zusammen.

Wir haben seit Sonntag einen kleinen 6 Monate alten Kater. Haben ihn von der Tierhilfe hier bei uns geholt. Er kommt vom Bauernhof und war jetzt 4 Wochen bei der Pflegefamilie.

Uns wurde gesagt dass er ein ruhiges Wesen hat, aber verschmust und verspielt ist.

Wir haben ihn mit Katzenklo, Kratzbaum, Spielzeug und natürlich Fressen im unserem Arbeitszimmer. Allerdings sitzt er entweder unterm Sideboard oder unter der Couch wenn jemand von uns das Zimmer betritt.

Er frisst sehr gut und macht auch ganz brav sein Geschäft in seine Kiste. Auch hören wir, dass er da oben rumhüpft und spielt (Spielzeug liegt immer wo anders)

Aber so wie jetzt, wo ich im Zimmer bei ihm sitze und mit ihm rede, will er nicht zu mir rauskommen.

Ich möchte ihn auch nicht unter der Couch rausziehen um ihn zu streicheln oder mich so verrenken, das ich ihn unter der Couch streicheln kann.

Meint ihr er kommt da mal von allein raus? Was kann ich denn machen, dass er schneller Vertrauen zu mir u. meinem Mann fasst? Hilft es was evtl. Kleidungsstücke von uns ins Zimmer zu legen?

Über jeden Tipp bin ich sehr dankbar. Aber generell möcht ich ihm die Zeit geben, die er braucht. Aus dem Arbeitszimmer wollt ich ihn eigentlich auch erst rauslassen, wenn er vertrauen zu uns gefunden hat. Denkt ihr das ist ok so?

LG
Dani

Beitrag von sternenzauber24 16.03.10 - 13:35 Uhr

Hallo, Dani!

Also es kann schon einige Zeit dauern, bis er sich eingewöhnt. Katzen sind sehr eigen, und manche brauchen nur ein paar Stunden, andere hingegen mehrere Wochen! Was schonmal nicht so toll ist, ist das das Katzenklo mit im Raume des Futters steht, das mögen Katzen nicht. Ich würde ihm direkt alle Zimmer zugänglich machen, er soll sich ja an alles gewöhnen, sonst muß er sich ja wieder neu umgewöhnen. Auch Wasser unbedingt seperat stellen, nicht neben das Futter!

Ansonsten nicht immer zum streicheln erhaschen, lieber mal dazu setzen, und viel mit ihm sprechen. Er wird bald den Kontakt suchen...

Wird er Freigänger?

LG, Julia

Beitrag von natoth 16.03.10 - 13:41 Uhr

Hallo Julia.

Danke für deine Antwort.

Wir sitzen nur im Zimmer gestreichelt haben wir ihn bisher noch nicht. Eben weil wir ihn nicht mit Gewalt von irgendwoher raus ziehen wollen.

Das Wasser steht ganz wo anders als das Futter.

Uns ist das von der Tierhilfe so gesagt worden, dass es besser wäre, wenn wir ihn die ersten Tage in nem Zimmer haben, da wir ja noch ne kleine Tochter haben und auch in nem großen Haus wohnen und er somit von Anfang an nen Raum für sich hat wo er immer seine Ruhe hat (mein Mann arbeitet nur einmal die Woche von zu Hause aus, der Rest der Woche ist in diesem Zimmer nix los)

Und ja er wird Freigänger. Die Katzenklappe ins Freie ist noch von unserer verstorbenen Yoyo über.

Beitrag von sternenzauber24 16.03.10 - 13:53 Uhr

Huhu,

Ach, das ist ja toll, wenn er nach Draussen darf :-)

Ne ich sehe das ganz anders, er muß sich ja an alle Geräusche und Gerüche bei Euch gewöhnen, ich finde das mit dem Raum überflüssig. Manche beraten da echt komisch...

Er soll ja nicht lernen ohne Euch zu leben, sondern mit euch.

Allerdings sind Ruheplätze und Kratzbaum ganz wichtig, und Kind muß halt die Miez erstmal lassen...

LG, J.

Beitrag von -kopfsalat- 16.03.10 - 13:41 Uhr

einfach Geduld haben. Leg dich mal auf den Boden, und rede mit ihm, ganz ruhig und leise. Schau ihn ab und zu dabei an. Aber greife nicht nach ihm. Er wird von selbst kommen, wenn ihm danach ist.

Das mit den Kleidungsstücken ist eine gute Idee. Dann kann er schon mal schnuppern, ohne euch zu nahe zu kommen.

Und mach die Tür auf vom Arbeitszimmer. Wenn er ein Schisser ist, wird er eh nicht rausgehen, aber wenn er dann unbemerkt anfängt mutiger zu werden, sollte er auch überall hin dürfen :-)

Gruß
Salat