Wieso ist das so schwer mit der BV

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von dragongirl86 16.03.10 - 13:22 Uhr

Halli Hallo liebe Mitschwangeren,

ich habe folgendes Problem, mein FA hatte schon mal rießen Ärger mit dem BV gehabt und deshalb stellt er keines mehr aus. Nun ist es bei mir so ich bin schon 4 Wochen Krankgeschrieben worden weil ich unter der Arbeit tierische Rückenschmrzen und einen Steinharten Bauch.#zitter
Nun war ich heute bei meinem HA weil ich momentan das Gefhl habe das ich immer weniger Luft bekomme und manchmal spastiken bekomme. Und was ist meine Lungenfunktion ist nur noch bei 50% #schwitz .
Bekommme deswegen auch schon Medikamente.
Nun frage ich meinen HA wer mir noch eine BV austellen könnte weil ich ja nach 6 Wochen nur noch 70% von meinem Gehalt bekomme und da ich in der Altenpflege arbeite ist das ja nicht viel im endeffekt. :-[
Er sagte mir ich solle beim Gesundheitsamt nachfregen, Gesagt getan, sagt mir doch die Schnalle am Telefon das ich es nach den 6 Wochen mal probieren solle und mich danach wieder krankschreiben lassen soll. Nur ich weis das ich immr noch totale Probleme mit Rücken, Bauch und eben Luft habe und ich weis auch das ich wieder alleine mit 17 Bewohnern sein werde ohne Hilfe. Ich werde das nicht schaffen:-( . Was soll ich machen? Wenn ich auf Station umkippe bekommt das niemand mit! #zitter

Sorry für mein langes#bla#bla

Und Danke für Eure Antworten.

GLG von mir und meinem Muckelchen 24+5#ei

Beitrag von kruemmelteefee 16.03.10 - 13:25 Uhr

Hallo!
Hab auch in der Pflege gearbeitet und ein BV strikt abgelehnt, aber aus anderen Gründen.....
Kann aber deine Situation sehr gut nachfühlen! Mein Tipp: wende dich bitte ganz ganz schnell an einen anderen FA!
Alles Gute!
KTF

Beitrag von 23082008 16.03.10 - 13:27 Uhr

Die "Schnalle" macht auch nur ihren Job. Ich finde es unmöglich, dass Sie diese Frau so bezeichnen, auch wenn Sie wütend sind, ist das nicht die Schuld dieser Frau, dass Sie kein BV bekommen.#augen

Beitrag von dragongirl86 16.03.10 - 14:24 Uhr

sry, war vielleicht die falsche Wortwahl.
Aber ich verstehe die Frau auch einfach nicht. Ich wollte mich von einem unabhängigen Arzt nochmal untersuchen lassen. Weil er hätte dann die Berechtigung in das Heim zu gehen und zu schauen welche Umstände ich arbeiten muss, zu ermitteln und mir dan die BV ausprechen könnte.
Und sie sagt mir einfach das ich es versuchen sollte obwohl ich ihr gesagt habe welche ich probleme bei mir aufgetreten sind.

Tut mir echt sry, bin momentan sowieso ein wenig reizbarer.

Beitrag von angeleye1983 16.03.10 - 13:27 Uhr

Hi,

oh Mann, das hört sich ja wirklich alles nicht sooo toll an... Sprich doch nochmal mit deinem FA darüber. Unter diesen Umständen muss er ja fast ein BV ausstellen.

LG
Diana 25. SSW

Beitrag von espirino 16.03.10 - 13:31 Uhr

Hallo,

mein BV hab ich sehr einfach bekommen. Ich habe vorher Kontischicht in Akord gearbeitet. Mit bekannt werden der SS durfte ich eh keine Schicht mehr machen und als ich meiner FÄ erzählte, daß mir meine Firma in Normalschicht keinen "normalen" Arbeitsplatz überlassen kann (da diese schon mit Altersteilzeit oder Behinderung besetzt sind) hab ich das BV bis Anfang Mutterschutz bekommen.

Ich würde dir auch raten einen anderen FA zu fragen. Es geht um § 1 des Mutterschutzgesetzes.

LG Jana

Beitrag von gitti1982 16.03.10 - 13:31 Uhr

Hi du!
Also ich bin auch in der Pflege und habe bereits in der 17 SSW ein eingeschränktes BV bekommen, da ich "NUR" immer wieder ziehen im Unterleib hatte (NUR weils im Gegensatz zu dir ne Lapallie ist). Dann wurde mir die Arbeit zunehmend zu viel (arbeite in einem Heim für Komapatienten) und habe es meinem FA geschildert und der stellte mir sofort ein komplette BV aus! In der 19.SSW! Grundsätzlich ist es fast nicht möglich wenn man SS ist in der Pflege zu arbeiten, da man ja auch nicht mehr wirklich viel darf!
Würde an deiner Stelle definitiv den FA wechseln, kann ja nicht sein, dass du DICH und dein Baby so gefährdest! Und der Arzt ist für mich nicht kompetent, wenn er dir kein BV ausstellt aus dem Grund, das er schelchte Erfahrungen gemacht hat!
Versuche es bei einem anderen Arzt, denk an dich und das Baby!!

GGLG Britta & Ashley31.SSW

Beitrag von berry26 16.03.10 - 13:39 Uhr

Geh doch mal zu einem anderen FA. Hatte fast das gleiche Problem mit meiner alten FÄ. Sie hat mich viel zu spät krankgeschrieben und so wäre es fast zu einer Extremfrühgeburt gekommen. Hatte dann das Glück das ich sowieso nur noch 6 Wochen bis zum Mutterschutz hatte und so kein Krankengeld beziehen musste.

LG

Judith

Beitrag von mari31 16.03.10 - 14:02 Uhr

Hallo!
Hält sich dein AG denn ans MuSchuG? Du darfst weder mehr als 5 kilo heben, noch in irgendwelchen Notfallsituationen eingreifen. Das alleine macht das arbeiten alleine auf Station schon unmöglich. Dein AG darf dir auch ein BV ausstellen, wenn er sich nicht mit allen Auflagen ans MuSchuG halten kann. Habe selbst in der ambulanten Pflege gearbeitet und vom Betriebsarzt in der 15.ssw ein BV bekommen.
Wenn du noch Fragen hast, meld dich mal über VK
LG Marion

Beitrag von angie84 16.03.10 - 14:22 Uhr

Hallo,

ich glaube ich kann mich gut in dich hinein versetzten. Habe auch lange zu allem ja und Amen gesagt. Habe Behandlungspflege auf meine eigene Verantwortung durchgeführt, bin gerannt wie ein Wiesel. Und was war das Ende vom Lied? Hatte einen Kreislaufkollaps- Gott sei dank zu Hause und nicht auf der Arbeit aber trotzdem. Habe mich so dermaßen überm ich geärgert, dass ich nicht mehr lange überlegt habe und mir das BV geben lassen. Wenn dir deine FÄ das Attest nicht ausstellen will, dann würde ich an deiner Stelle auch zu einem anderen Arzt gehen. Kann das gar nicht verstehn, warum sie da so ein Aufstand macht.

Wünsche dir viel Kraft, ich weiß dass es bis zum BV ein langer WEg sein kann. Aber du wirst sehen, danach wird dir ein rießen Stein vom Herzen fallen.

Liebe Grüße

Beitrag von sammygirl 16.03.10 - 16:28 Uhr

Mein FA tut sich da auch schwer....

Zur Situation ich bin auch krank geschrieben und soll es bis zum Muschu bleiben.
Grund: beginnende Gestose, schwankender Bluthochdruck und vorzeitige Wehen.
Ich werde dann auch unter das Krankengeld fallen.

Jetzt sagt die FÄ ein BV kann sie nur machen, wenn ich nicht krank bin und es an anderen Bedingungen liegt, dass ich nicht arbeiten kann.
Da ich aber krankheitsbedingte Symptome habe; Frühwehen und beginnende Gestose; könte sie kein BV machen.

Keine Ahnung was so stimmt, ich habe mich geundert, da ich hier soviel von BVs lese....

Alles Gute und viel #klee

Sammygirl 28.SSW