Ich könnt ausflippen und um mich schlagen!- langes Frustposting

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von antonia30 16.03.10 - 13:24 Uhr

Hallo Mädels,

geht das nur mir so, oder habt ihr auch den Eindruck, als kämet ihr nicht vom Fleck??

Seit der Diagnose des schlechten SG im Juni 2009 haben wir es bis heute gerade mal zu einer durchgeführten ICSI gebracht, vorher musste eine schon weit fortgeschrittene Stimu wg Überstimu abgebrochen werden. Die ICSI war leider negativ.

Nun wollten wir gern die 1. Kryo direkt anschließen und heute, an ZT 11 fällt dem FA auf, dass ich offenbar keinen natürlichen Eisprung habe (bin PCO-Kandidatin, was ich bis vor 4 Monaten auch noch gar nicht wusste) und wir deshalb diesen Zyklus auch nicht unstimuliert für die Kryo nutzen können. Der nächste Zyklus geht aber auch nicht, weil ich da aus beruflichen Gründen zwingend einige Tage weg muss, und zwar genau in der ungefähren TF-Zeit, sprich: vor Mai wird mal wieder nix passieren. Das frustriert mich gerade so unendlich:

1. wieso kann nix einfach mal funktionieren, wie man sich das denkt?
2. wieso heißt es jetzt auf einmal, dass ich angeblich noch nie einen Eisprung hatte? das wär doch sicher in den vergangenen Jahren mal aufgefallen anhand der Blutwerte, bei den US-Terminen... keine Ahnung. Ich hab sogar mal einige Zeit lang Tempi-Blätter geführt, mit eindeutigen Kurven, die auf Eisprung hindeuteten, hab auch regelmäßig alle 28 Tage die Mens, und das soll alles nix heißen und kann dennoch bedeuten, dass ich keine Eisprünge hab? Versteh ich nicht, nervt mich auch grad nur noch.

Aaaaaaah! Ich bin frustriert, ungeduldig, wütend und könnt gerade in die Tischplatte beißen vor Enttäuschung. Da mach ich mir erst tagelang Gedanken, wie viele Eisbärchen ich zurücknehmen sollte und nun wirds gar keins, weil immer und immer und immer wieder neue Probleme und Diagnosen auftauchen, die dann doch wieder alles verändern, was hauptsächlich in ewiger Warterei endet. Verflucht nochmal!!!!

#blume
So.... ganz ruhig... ich bin ein Gän-se-blüm-chen im Son-nen-schein...dumtidumti....#blume

Sorry, aber das musste mal raus, ich wär sonst geplatzt. Und DAS hätte die ganze Sache vermutlich weiter verkompliziert.

Frustrierte Grüße
Antonia

Beitrag von hasi59 16.03.10 - 13:29 Uhr

Ohje Süße! :-( Lass es so richtig raus und beiße in die Tischplatte, wenn es sein muss.

Ja bei PCO ist das so eine Sache mit dem ES. Allerdings hätte das wirklich schon eher gemerkt werden müssen. Allerdings gibt es auch echte Dumpfbacken als FÄ.

Man muss ja keine stimulierte oder spontane Kryo machen. Du hättest auch Östrogentabletten zum Schleimhautaufbau nehmen können und wenn diese hoch genug ist, wäre TF. Vielleicht kannst du ja damit noch beginnen! #gruebel Ruf doch mal in der Kinderwunschklinik an.



LG
Hasi

Beitrag von antonia30 16.03.10 - 13:35 Uhr

Hallo Hasilein,

ja, PCO ist echt zum Abgewöhnen... Ich hab Cyclo-Progynova verschrieben bekommen und soll das jetzt mal 6 Tage lang nehmen, dann hab ich wieder Termin, aber er sagte, er mache mir keine großen Hoffnungen.

Der FA sagte, wenn sich bis dahin ein Eibläschen zum Wachsen entschließt, wärs okay, wenn nicht, würden wir auf die nächste Mens warten und dann wieder stimuliert beginnen. Es klang aber nicht so, als würd er selbst dran glauben, dass da noch was wächst. Er sagte, eine gute GMS reicht nicht, wenn ich keinen Eisprung hätte, würde mir ja in der ss der Gelbkörper fehlen... versteh ich jetzt so spontan auch nicht wirklich, ich dachte immer, den bringt dann der transferierte Embryo mit...?

was weiß ich. Ich weiß ja, dass es dir auch nicht anders geht als mir, aber manchmal muss ich einfach mal platzen vor Enttäuschung... seufz.

Ganz liebe Grüße
Antonia

Beitrag von 20kiwu07 16.03.10 - 13:38 Uhr

Hallo Antonia !

Also wenn du Progynova nimmst, muss sich doch kein Eibläschen bilden. #kratz
Das ist doch nur für den Aufbau der GMS. Ich nehme diese Tabletten nämlich auch, weil ich PCO habe und jetzt mit unserer Kryo starte.
Und wegen der GKS bekommst du Utrogest.
Ich finde die Aussage von deinem FA sehr komisch, wenn ich ehrlich bin.

LG,
Sandra + #stern#stern

Beitrag von antonia30 16.03.10 - 13:42 Uhr

Hi Sandra,

nee, Progynova nehm ich erst seit heute, bislang wurde allseits von mir erwartet, dass ich auf einen Eisprung zusteuere, was jetzt aber offenbar doch nicht passiert. Und der Doc sagte (ich hab extra nochmal nachgefragt), entweder bildet sich jetzt ein Folli bis zum nächsten US-Termin und wenn nicht, gibts diesen Zyklus keine Kryo. Er sagte, den Eisprung brauchen wir für den Gelbkörper.

Wie ist das denn bei dir? Wenn die GMS gut ist durch die Tabletten, ist es dann egal, ob ein Ei springt? Ihr macht dann einfach in die tolle GMS hinein den TF? Versteh ich dann auch nicht, wieso ICH dann unbedingt einen Eisprung haben soll.

Hmpf, hmpf, hmpf.
#augen

LG
Antonia

Beitrag von 20kiwu07 16.03.10 - 13:46 Uhr

Also ich brauche keinen ES und auch keine Eibläschen. Es wird wirklich nur die GMS aufgebaut und wenn die dick genug ist, werden unsere Krümel aufgetaut und dann ist 2-3 Tage später der TF. Deswegen versteh ich das bei dir nicht, dass dein Doc sagt, dass ihr evtl. den Zyklus abbrechen müsst. #kratz

Beitrag von antonia30 16.03.10 - 13:49 Uhr

Hm, ich versteh mittlerweile auch nichts mehr. Ich hab extra nochmal nachgefragt, ob die Alternativen sind: entweder bildet sich bis Montag ein Folli, das demnächst springt, oder wir warten auf die nächste Mens und starten neu und stimuliert? Daraufhin sagte er ja... und verschrieb mir Cyclo-Progynova zum GMS-Aufbau...#kratz

Bin total verwirrt.

Lg
Anto

Beitrag von hasi59 16.03.10 - 13:51 Uhr

Also meine Ärztin meinte, dass unter Einnahme von Östrogentabletten keine Follis wachsen bzw. nur, wenn schon etwas Größere vorhanden sind. Naja, du wirst ja sehen!

Beitrag von antonia30 16.03.10 - 13:53 Uhr

Hm, er sagte, die Tabletten seien nur zum Aufbau der GMS... Ich hab echt keine Ahnung... ich dnke, ich schlapp da nächsten Montag wieder hin und dann werd ich ja sehen, was los ist und was er meint, wie es nun weitergeht...

Beitrag von hasi59 16.03.10 - 13:42 Uhr

Sind das auch Östrogentabletten?

Es gibt ja diese 3 Kryovarianten. Und bei der, mit den Tabletten, brauchst du keinen ES. Da reicht schon eine gute Schleimhaut. Man muss halt bis zur 12. SSW diese Tabletten nehmen um den Gelbkörper zu ersetzen, dann funktioniert es. Eine gute Urbiafreundin ist so schwanger geworden. ;-)
Vielleicht macht deine Klinik diese Kryovariante nicht!?! Oder unwissend!?! #schock

Klar muss man mal Frust ablassen! ;-)

Beitrag von antonia30 16.03.10 - 13:45 Uhr

Hm, keine Ahnung. Ich geh ja am Montag wieder hin, vielleicht haben wir auch aneinander vorbei geredet...? Der hätte mir ja nicht die Östrogentabletten verschrieben, wenn er dann mit dem Ergebnis der Tabletteneinnahme nix machen wollte, oder? Also wir bauen ja nicht aus Jux und Dollerei eine GMS auf...

Ach Hasi, keinen Plan, der Mann schafft mich...

LG
Antonia

Beitrag von hasi59 16.03.10 - 13:46 Uhr

Doch, höchstens um die Mens auszulösen. Aber dein FA ist echt komisch! #gruebel

Beitrag von antonia30 16.03.10 - 13:47 Uhr

na, die Mens ist ja mal ausnahmsweise etwas, womit ich keine Schwierigkeiten hab. Die kommt pünktlich wie die Maurer alle 28 Tage... #augen

Beitrag von mardani 16.03.10 - 13:31 Uhr

....ich trete bei sowas immer gegen einen Türrahmen oder boxe ein Sofakissen.....#hicks.

Tut mir leid...so ein Schiet!!!!!!!!!!

Durchaaaaaaaaatmen....#blume

Bin allerdings auch überfragt, wieso du noch nie einen ES gehabt haben solltest?!

LG

Beitrag von antonia30 16.03.10 - 13:39 Uhr

Hi Mardani,

tja, bin im Büro, glaube, wenn ich hier gegen die Türen trete, hab ich später noch ganz andere Probleme... :-p

Tja, der FA meint, mein PCO sei so stark, und es hat sich ja kein Eibläschen freiwillig gemeldet, um sich für diesen Monat springbereit zu entwickeln, sodass er sagte, PCO fällt nicht vom Himmel, das hätte ich immer schon gehabt und daher geht er davon aus, dass ich zwar einen regelmäßigen Zyklus habe mit Blutungen zum richtigen Zeitpunkt und alles, ABER eben ohne, dass jemals was springt. FRAAAG mich nicht...

Hmpf. #schmoll

Beitrag von knallerbs 16.03.10 - 13:43 Uhr

Ohmmmmm #klee#liebdrueck#klee

Beitrag von antonia30 16.03.10 - 13:45 Uhr

:-p