Das schlägt dem Fass den Boden aus...

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von fassungslos 16.03.10 - 13:32 Uhr

Hallo zusammen,

ich muss mich nach dem ersten Schock auch mal ausheulen...

NIE, NIE, NIE hab ich erwartet, dass mir so etwas passiert.
Mein Mann (40) und ich (35) leben seit 5 Jahren in einer -wie ich bisher dachte- sehr glücklichen Beziehung. Ich habe eine 9jährige Tochter mit in die Bezeihung gebracht.

Wir haben beide unsere Freiräume, verbringen aber auch viel Zeit als Familie/Paar miteinander, haben einen großen Bekanntenkreis und streiten doch extrem selten.

Und nun erfahre ich am WE auf sehr unschöne Weise, dass der Herr seit einiger Zeit zweigleisig fährt... und scheinbar alle davon wussten!!! Er war Samstag mit einigen leuten aus dem Bekanntenkreis untwerwegs und da ich in der Nähe war, bin ich spontan dazugestoßen, betrete das Lokal und sehe, dass SIE dabei ist... die sich küssen, unsere "Freunde" lachend drumherum und ich steh da wie die Kuh vorm Tor... Ich bin einfach nur fasungslos, es handelt sich um eine Dame die nach 17jähriger Ehe ein bisschen Spaß haben will und eine der "guten Freunde" von uns ihr offenbar meinen Kerl hierfür wohl wärmstens empfohlen hat. Dieser ließ sich wohl nicht lange lumpen... Ich bin wirklich fassungslos über so viel Dreistigkeit, Abgründigkeit und menschlicher Charakterlosgkeit. Seinerseits, der "Freunde"... am wenigsten "Schuld" gebe ich übrigens besagter Dame - auch wenn ich nicht gerade gut auf sie zu sprechen bin.

Ich habe NICHTS gemerkt, vermutet, geahnt... ich bin verletzt, fühl mich von so viel Heuchelei gedemütigt und will nur weg.

Er will jetzt alles erklären, dass ich/wir bleibe(n). Er hat sie sofort abgekanzelt. Jetzt ist sie sauer und die "Freundin" von uns, dass er besagte Dame jetzt so abkanzelt... das ist alles soooo dreist!!!

Ich werde gehen, aber diese Wunde wird lange bluten... :(

Sorry, dass es so lang wurde, aber ich weiß gerade nicht, wo ich das alles mal ablassen kann, stecken doch (fast) alle mit drin...

Beitrag von hammer!!!! 16.03.10 - 13:43 Uhr

du schreibst ihr seit 5 jahre zusammen. ist es euer gemeinsamer freundeskreis oder bist du quasi damals dazu gestoßen? das würde allerdings erklären, warum eine "freundin" eine andere auf deinen partner hetzt! soll heißen, dass sie anscheinden keinen wert auf dich legt und ihr egal ist, was dein freund so macht wenn du nicht da bist und das ist in der tat ganz schön dreist!

war die angebliche freundin denn sonst immer normal zu dir? also vorne rum alles gut?

Beitrag von fassungslos 16.03.10 - 13:52 Uhr

Hallo,

diese "Freundin" war teil seines vorher schon bestehenden Bekanntenkreises. Sie ist die Frau seines Kumpels, aber wir haben uns eigentlich immergut verstanden, unsere Kids haben auf Feiern zusammengespielt. Man hat ja häufig ein Gespür, wenn man nicht so gemocht wird, aber das war eben nicht da... um so schockierter bin ich.
Habe ihr jetzt 'ne Mail geschickt, dass ich das schon unter aller Kanone finde und gefragt, wie sie es finden würde, wenn sie in meiner Situation wäre?!
Antwort bleibt sie schuldig, schreibt aber meinem Kerl, dass er mich zurückrufen und er sich für sein Verhalten bei der Dame entschuldigen soll...?!

Ja nee, bisher hielt ich sie für sympathisch und halbwegs intelligent... verlogener Haufen!

Ich raff das nicht

Beitrag von hammer!!! 16.03.10 - 14:12 Uhr

und dann sind die damen nun auch sauer? weil du es scheiße findest, dass eine andere an deinem freund rumgräbt und er sich von besagter dame "trennt"? #kratz #rofl
also da kann man echt nur mit dem kopf schütteln! die wären die längste zeit meine bekannten gewesen (sind ja dann alle verlogen, wenn die es wußten!) und würde mir auch gedanken über trennung machen, denn er hat sich ja auf eine andere eingelassen und wer weiß, ob es nicht nochmal passiert? ich würde da keinen mehr trauen!

Beitrag von fassungslos 16.03.10 - 14:28 Uhr

Hey,

ja, zur Zeit weiß, ich auch nicht, ob ich lachen oder weinen soll...

und: ich werde mich auf jeden Fall trennen, das Bedarf keiner weiteren Überlegung. Trotzdem ist es natürlich hart zu sehen, welchem Trugschluss man aufgesessen hat :-(

Mir gegenüber war er die ganze Zeit total normal, wir haben gelacht, geplant, vor anderen war er mir gegenüber wie immer. Höflich, liebevoll, zuvorkommend... nur, dass jeder -außer mir- wusste, was gespielt wird.

Das ist schon sehr bitter zu sehen, zu welchen schauspielerischen Leistungen ein ganzes Kollektiv in der Lage ist.

Beitrag von hammer!! 16.03.10 - 19:22 Uhr

gut das du dich nicht länger verarschen lässt und einen schlußstrich ziehst #pro
andere hätten versucht, dass noch wieder "hinzubiegen" und sich dann weiter verarschen lassen #augen

Beitrag von agostea 16.03.10 - 13:46 Uhr

Was für eine Sauerei! Da kann man nichts zu sagen - ausser:

Viel Kraft! #klee

Gruss
agostea

Beitrag von fassungslos 16.03.10 - 13:56 Uhr

Danke...schätze, die werde ich brauchen #danke

Beitrag von petra1982 16.03.10 - 13:59 Uhr

wow das tut mir leid.

Ich währe wohl genauso entäuscht von allen Beteiligten wie du

Beitrag von **kopfschüttlerin** 16.03.10 - 14:03 Uhr

Hey Du,

da kann ich auch nur sagen: "Nomen (oder besser "nickname" :-p est Omen"... Das macht einen wirklich fassungslos!!
Ich hab auch zunehmend das Gefühl (auch wenn es mir (zumindest wissentlich) erspart geblieben ist in meinen bisherigen beziehungen), dass echt fast JEDER betrügt heutzutage.
Auch Leute, bei denen man es niiiiie vermutet hätte..
Da fragt man sich doch, wem (und überhaup OB..) man überhaupt noch vertrauen sollte, außer sich selbst..

ist immer leicht zu sagen: Trenn Dich! Da steckst natürlich nur du selbst drin, aber ich finde sowas auch unverzeihlich.
In deinem Fall kommt ja noch dazu, dass die ganzen Bekannten eingeweiht waren. Wie sollte das wieder gut zu amchen sein? Du kämst dir zukünftig im Kreise dieser Menschen ja völlig bekloppt vor, vermute ich..
Wundert mich, dass er gar keine Angst hatte, dass das Ganze auffliegt, wo doc so viele "eingeweiht" waren..

Ich wünsche dir auch ganz viel Kraft #liebdrueck

Ich bin seit fast 2 Jahren alleinerziehend mit 2 sehr kleinen Kindern und kann nur sagen: Lieber alleine als in eier beschissenen Beziehung mit jemandem, der einen nicht achtet...

Ganz viel #klee für dich!!!

**kopfschüttlerin**

Beitrag von fassungslos 16.03.10 - 14:43 Uhr

Hallo kopfschüttlerin,

auch dir danke für deine Worte und ich schließe mich auch deinem Nick an ;-)

Der Mensch ist scheinbar doch das grausamste Lebewesen.

Zur Zeit bin ich irgendwie nur leer, mein Leben, was bis Samstag so unbeschwert schien, ist vollständig in seiner Basis erschüttert. Ich frage mich, ob das alles immer nur gespielt war. Wie man so etwas aushält, jemanden stets ins gesicht zu lachen, Freude zu heucheln (?), Aufmerksamkeiten, Komplimente zu verteilen und zu wissen, wie man dem anderen zeitgleich den Knüppel in den Rücken schlägt.

Das lässt jeden Respekt vor anderen Menschen vermissen und solche Menschen mag ich nicht weiter um mich haben.
Ich packe zur Zeit das notwendigste und werde mit meinem Kind erstmal zu meiner Mutter. Und dann wird eben wieder bei null angefangen...

Ich finde es aber auch für meine Kurze furchtbar und es steigert meine Wut auf sein verantwortungloses Verhalten ihr gegenüber :-[ Bisher war er ein wirklich toller "Zweit"papa und auch auf die Gefahr hin mich zu wiederholen: Ich habe es nicht kommen sehen...

Beitrag von knusperknusper 16.03.10 - 15:18 Uhr

Man sieht sich immer zweimal im Leben.

Du hast beschlossen Deinen Mann/Freund incl. Freundeskreis abzuschießen. Wunderbar. Behalte die Frau, die Deinem Mann die Dame so nett ans Herz gelegt hat im Auge und irgendwann..., krallst Du Dir ihren Kerl. Deinen neuen Freund setzt Du auf die neue Freundin Deines Ex an... -

Rache schmeckt kalt am Besten.

(Selten in schwarz, wer mich kennt weiß ja woher es kommt #rofl)

Beitrag von summersunny280 16.03.10 - 17:17 Uhr

Hallo!

Ich musste den Text wirklich zweimal lesen ,so sehr bin ich schockiert über das Verhalten deines Mannes und Bekanntenkreises.
Zumal ja nichts merkwürdig erschien.

Ich wär ganz schön geschockt ,nicht mal von der Tat selbst sondern wozu "Freunde" in der Lage sind.
So ein falsches Spiel treib ich ja nicht mal wenn ich jemanden nur flüchtig kenne.
Riesen Sauerei .................zum Glück bist du stark genug und gehst deiner Wege ,ich wünsch dir wirklich alles Gute damit du das überstehst.#liebdrueck


LG Janine die *eigene Ehe mal überpfüft*

Beitrag von ohgott1212 16.03.10 - 19:22 Uhr

wow , das ist mal heftig, ich würd ebenfalls gehen da gibts gar nichts mehr zu erklären, hätte er mal erst gedacht und mit diesen freunden würde ich ebenfalls den kontakt abbrechen aber vorher würd ich glaub ich so richtig ausflippen und mal meine meinung sagen

Beitrag von polar99 16.03.10 - 19:28 Uhr

Hallo,

fühl Dich mal gedrückt #liebdrueck

Schlimm genug, wenn man erfährt dass man betrogen wurde (ich weiß wovon ich rede :-( ), aber noch schlimmer ist, dass alle davon wußten.

Da fühlt man sich doch vera...t bis zum geht nicht mehr.
Also quasi doppelt betrogen, um das Vertrauen in die Liebe zum Partner und um die Freundschaften und den Respekt vor anderen.

Ich glaube, mit solchen "Freunden" könnte ich nix mehr anfangen und wenn dein "Partner" oft mit denen unterwegs ist, wäre das ja immer so ein Punkt, der nie aufhört weh zu tun...

Ich wünsch Dir viel Kraft für die kommenden Tage #herzlich

lg polar


Beitrag von nick71 16.03.10 - 19:42 Uhr

Ich würde da wirklich zwischen Bekannten und Freunden unterscheiden.

Von ersteren kann und sollte man nicht zwangsläufig erwarten, dass sie einen in solch eine Geschichte einweihen...das ist zumindest meine ganz persönliche Meinung.

Sollte allerdings jemand, der sich als mein Freund bezeichnet (und den ich auch für einen Freund halte), sich eine solche Ungeheuerlichkeit leisten, wäre ich abgrundtief enttäuscht...und würde mit diesem Menschen wohl nie wieder was zu tun haben wollen. Da wäre einfach keine Basis mehr für Vertrauen vorhanden.

Beitrag von fassungslos 17.03.10 - 12:41 Uhr

Hallo,

vielen Dank, für deine Antwort.

Ja, ich unterscheide da generell auch zwischen Freundschaft und Bekanntschaft, aber ich erwarte auch von "guten Bekanntschaften", dass sie ein Fremdgehen meines Partners nicht noch forcieren. Wer nichts sagen will, weil er mich/uns soo gut dann doch nicht kennt oder sich nicht einmischen will: o.k. Aber den Kontakt auch noch zu vermitteln und dann heitere Abende miteinander zu verbringen... #kratz



Beitrag von asimbonanga 16.03.10 - 22:16 Uhr

Hallo,
also irgendwie beurteile ich die Situation anders.
Dein Partner hat dich betrogen, er hat Freunde ,die nichts dabei finden------ihm die Geliebte sogar noch vermittelten ,wie du zu wissen glaubst.das wage ich dann doch zu bezweifeln-er wird in deiner Abwesenheit gebaggert haben,auf Teufel komm raus.Keine Bekannte hat die Macht deinem Partner eine andere Frau zuzuführen, wenn dieser nicht auf der Suche wäre#aha
Schuld hat einzig und allein dein Freund #aha
welche Freiheiten die Geliebte in ihrer Ehe hat weiß keiner-
er scheint die passenden Freunde für sein Fremdgehen zu haben.Zeige mir deine Freunde ......u.s.w.
entsorgen----Alle!

L.G.

Beitrag von fassungslos 17.03.10 - 12:28 Uhr

Hallo,

ER trägt allein Verantwortung für sein Handeln - zweifelsohne.
Nichtsdestotrotz WEISS ich, dass ihm besagte Dame mit eindeutigen Absichten "vorgesetzt" wurde... dass er drauf eingeht ist NATÜRLICH einzig IHM anzulasten.

Somit ist für mich auch das Handeln der "guten Bekannten" verwerflich und nicht tragbar! Ich möchte nur einen von denen sehen, wie sie sich an meiner Stelle fühlen würden...

Aber egal, ich muss an mich und mein Kind denken, sehen wie ich diesen katastrophalen Vertrauenbruch aufgearbeitet bekomme und wie du (und andere) schon sagtest: ALLE entsorgen!

Vielen Dank für deine Antwort!