Zusammenhang ES - Temperatur

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von samira1314 16.03.10 - 13:50 Uhr

Ein liebes Hallo

Habe mal eine Frage an Euch, die die Bestimmung des Eisprungs betrifft. Mir wurde heute ein Idee präsentiert, die mich jetzt ein wenig verwundert, daher bitte ich um Meinungen.

Ausgangsstituation ist die, dass ich diesen Monat mal die Temperatur gemessen habe, um zu schauen, ob ein ES überhaupt statt findet. Meine Temperatur ist dann auch nach oben gegangen und Urbia hat Balken gesetzt. Vom Gefühl hatte ich einen ES (Nebenwirkungen). Nun wurde mir die Theorie nahe gelegt, dass ein Temperaturanstieg nicht unbedingt auch bedeutet, dass man tatsächlich einen ES hatte. Zumal dann, wenn der Anstieg eher langsam ist. Er solle bei tatsächlichem ES rapide sein. Hatte ich noch nie gehört, und habe mir auch überlegt, dass die Computer ja auch auf Grundlage der Temperatur arbeiten. Daher hat es mich ein wenig verwundert.

Bei mir liegt wohl die Vermutung nahe, dass ich eventuell keinen ES habe, da die Schilddrüsenwerte nicht in Ordnung sind. Genaue Untersuchungen stehen noch aus.

Was meint ihr?
Hier mein ZB wenn's interessiert: http://www.urbia.de/services/zykluskalender/view?sheet_id=496033&user_id=868317

Danke Euch

Beitrag von sternchenenmama 16.03.10 - 13:57 Uhr

Hallo und mh...

interessant, dennoch halte ich das für nicht richtig...

Selbstverständlich kann es auch nach dem ES einen treppenförmigen Anstieg der Tempi geben... Nicht jede Frau ist gleich...

Nicht bei jeder Frau gibt es einen sofortigen Ansteig von 0,5°C...

Bei einigen Frauen ist die "Hochlage" sogar nur 0,3°C über der CL und sie sind schwanger... Also ich bin mir sicher, dass du einen ES hattest...

Lieben Gruß

Beitrag von samira1314 16.03.10 - 14:36 Uhr

Danke für deine Antwort. Man weiß ja manchmal gar nicht mehr, was man noch so glauben soll. Es gibt so viele Meinungen und Möglichkeiten. Aber am Ende sind es ja auch nur Richtwerte.
Fand die Theorie jedenfalls mal nachfragenswert.
Werde es trotzdem mal per Bluttest abklären lassen, ob es nen ES gibt.
LG#blume

Beitrag von tinabel 16.03.10 - 14:08 Uhr

Du hattest einen Eisprung. Bei mir sieht der Anstieg auch jeden Monat anders aus. Mal wie bei Dir mit je nur einem Anstieg von 0,1 °C pro Tag, manchmal sofort um 0,3 °C hoch.

Es gibt die unterschiedlichsten Kurven nach ES. Manche fallen ein paar Tage nach ES auch unter CL und trotzdem war ein ES und selbst solche Kurven können Schwangerschaftskurven werden.

Guck mal hier: http://kiwu.winnirixi.de/normale-kurven.shtml

Wird Dir bestimmt weiterhelfen.

LG Isabel

Beitrag von samira1314 16.03.10 - 14:39 Uhr

Danke dir für die Antwort Isabel. Ich habe ja leider noch keine Vergleichskurven, da ich diesen Monat das erste Mal messe, aber ich habe schon immer das Gefühl gehabt, dass ein ES stattfindet. Aber vielleicht können auch die Begleiterscheinungen täuschen...Wie dem auch sei, werde ich das ganze mal weiter verfolgen. Und eventuell nach anderen Gründen forschen. Schilddrüse ist ja auch noch im Verdacht.
LG #blume