Habe mich eben erwischt, wie ich die Ruhe verloren habe

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von ninideluxe86 16.03.10 - 14:35 Uhr

Hallo zusammen,

kennt ihr das Gefühl?

Ich bin, wenn es um meine Tochter geht, ein extrem geduliger Mensch. Nur ich habe mich erwischt, wie ich richtig Sauer wurde.

Früher war meine Tochter, was das Schlafenlegen angeht, echt pflegeleicht. Aber im Moment will sie nicht mehr tagsüber schlafen. Naja jetzt wollte sie nicht im Bett einschlafen und auch nicht auf meinem Arm. Hinterher war ich so Sauer, weil sie auf meinem Arm geschrieen hat, dass ich einen Nukki von ihr genommen habe und ins Bett gepfeffert habe.#schock

Die Kleine war ja auf meinem Arm.

Nur ich bin so schockiert, dass ich die Fassung so verlieren konnte.
Danach habe ich mich dann doch gefasst und sie ist hinterher auch eingeschlafen.

Kennt ihr dieses Gefühl, wenn man keine Geduld mehr hat?

GLG ninideluxe86 mit Jana Beate (7 1/2 Monate), die ich über alles liebe

Beitrag von koerci 16.03.10 - 14:38 Uhr

Hey meine Liebe!!

Fühl dich gedrückt #liebdrueck
Ich bin davon überzeugt, dass sowas jeder Mama schonmal passiert ist!!
Mach dich nicht verrückt! Du bist auch nur ein Mensch ;-)

LG
Kerstin

Beitrag von sabine2008 16.03.10 - 14:44 Uhr

Hallo,

sowas kenne ich auch.

Unser Sohn ist 7 Monate alt, abends schläft er wunderbar selbst ein und tagsüber ist es eine Schlacht. Da habe ich ihn auch schon mal schreien lassen, weil selbst tragen und Popo wackeln hat nicht geholfen. Aber ich denke mir, dass es normal ist. Man ist den ganzen Tag beim Kind. Aber schlecht habe ich mich auch gefühlt. Ich glaube nicht, dass wir deshalb schlechte Mütter sind.

Chacka wir schaffen es ;-)

LG
Sabine2008

Beitrag von canadia.und.baby. 16.03.10 - 15:01 Uhr

Liebe ihren Nucki irgendwo hinpfeffern als dem Kind eine :)

Kopf hoch!

Beitrag von bonneamie 16.03.10 - 15:03 Uhr

Mach dich nicht selbst fertig - jede Mama weiß, wie anstrengend die lieben Kleinen in dem Alter sind - irgendwann ist der Akku komplett leer... Da ist man an einem Punkt, an dem man die Mäuse schreien lässt (auch wenn man sonst nix davon hält) bzw. irgendetwas durch die GEgend fliegt. Sollte zwar nicht vor den Kindern sein, aber es ist passiert.

Ich saß gestern Abend auch heulend hier im Wohnzimmer: mein Sohn zahnt seit 3 Wochen massiv, hat gleichzeitig den 26-Wochen-Schub, mein Mann und ich stehen im Moment total im Stress weil wir in 2 Wochen mit dem Hausbau anfangen wollen und vorher noch einighe SAchen zu klären sind, der Haushalt hängt total hinterher: kurzum, ich bin platt... Dann wollte mein Sohn nicht einschlafen (nachdem er den ganzen Tag wach war und sich geweigert hat Mittagsschlaf zu machen, war er noch zusätzlich überdreht).

Ich habe zum Abreagieren laut über Kopfhöhrer Musik gehört - das Babyphone immer im Blick...

Wenn ich sonst total fertig bin tagsüber schnappe ich mir den Kleinen, lege ihn in de nKinderwagen und drehe ne Runde... Dabei kann man auftanken, sich beim schnellen Gehen abreagieren und die Zwerge tanken noch ordentlich Sauerstoff..

Soderle, mein Kleiner und ich müssen jetzt noch einkaufen, sonst hat der Zwerg heute Abend keine PRE-Milch mehr *hihi*

VLG

Beitrag von claudia.ef 16.03.10 - 15:30 Uhr

Hallo,
das kenne ich auch. Sie wollte zur Zeit des Breikoststarts mittags keinen Brei essen, war zu müde und hat geheuelt wie am Spieß. Ich hätte sie aus den Fenster...
Ich bin dann irgendwann mit ihr auf den Arm in ihr Zimmer, habe sie etwas wütend ins Bett gelegt und bin wieder raus. Sie hat dann irgendwann aufgegeben zu jammern und war nach 2 Stunden Schlaf hungrig, aber zufrieden!!

Beitrag von mvtue 16.03.10 - 16:23 Uhr

#schock


du bist am boden zerstört, weil du nen nucki weggepfeffert hast?

ich glaube, es gibt keine mutter, die nicht schon mal irgendwas weggepfeffert hat...

ob nucki oder sonstige gegenstände...

solange man sie nicht nach dem kind oder gar gleich das kind wirft....

mein gott, du bist ein mensch!!!!!!!!!

man muss ja wohl nicht immer nur eine elfengleiche, mit engelsgeduld ausgestattete mutter sein, die ihrem püppchen niemal nie im ganzen leben böse sein könnte!!!

glg und kopf hoch!

Beitrag von angelwings... 16.03.10 - 17:38 Uhr

ohja...genau das selbe hatte ich heut acuh...nur wars ein stofftier :-p

jamie is seit paar tagen unter tags wieder soooo quängelig...und er schreit sobald ich ihn hinlege...hab ne sehnenscheidenentzündung u tu mir grad echt nicht so leicht mit dem heben...und ich hab ihn dann aus dem laufstall wieder rausgenomen weil er soooo geschimpft hat und dann hat er mich sooo an den haaren gezogen dass ich auch den stoffhasen auf den boden gepfeffert hab....hatte dann ein mega ein schlechtes gewissen :-( ich denk mir dann immer dass ich doch nicht so schnell die fassung verlieren darf denn es werden noch ganz andere dinge auf mich zukommen...

#schmoll aber ich glaub wir sind ja alle nur menschen....

glg angie

Beitrag von tanja896 16.03.10 - 17:55 Uhr

oh so ist es mir auch schon gegangen .
Ich geh dann ab und zu aus dem zimmer holle tief lift und geh wieder rein.

;ir tut es im nachhinein auch leid aber irgentwann geht es halt nicht mehr .

lg tanja deren kleiner schon wieder nicht schlafen möchte #schmoll#schwitz#gaehn#cool