Nochmal zum Thread von gestern...

Archiv des urbia-Forums Kids & Schule.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kids & Schule

Kleine Kinder, kleine Sorgen - große Kinder, große Sorgen? Schulschwierigkeiten oder anstrengender Streit ums Aufräumen: Lest und diskutiert mit. Und da die Vorbereitung der Einschulung ansteht: Hier begleitet urbia-TV Vater und Tochter beim Schulranzenkauf.

Beitrag von schachti2005 16.03.10 - 14:58 Uhr

Hallo!

Hier erstmal der Link.

http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=6&tid=2544303

Heute nun hatte ich den Brief der Schule im Briefkasten, das Leonie schulfähig ist und dieses Jahr in die Grundschule aufgenommen wird.

Macht mich zwar etwas stutzig, da mich die Schulleiterin gestern noch anrief, aber nun habe ich es schriftlich. :-)

Kann mir auch denken worüber sie morgen mit mir reden will.
Aber da ich dass schon sehr lange weiß und Leonie Förderung bekommt, was ihr auch schon einiges gebracht hat, sehe ich dem Gespräch mit Gelassenheit entgegen.
Was will man auch mehr machen?
Zurückstellen kommt für mich auf keinen Fall in Frage, da auch die KÄ nicht dafür ist.
Und Leonie würde mit ihrem bisschen Selbstbewusstsein (was sie wohl von mir geerbt hat) gleich nach ganz unten wandern. :-(

Wie meine Mutter heute schon sagte:
Man soll den Kindern, welche etwas langsamer sind, wenigstens die Chance geben und nicht gleich zurückweisen.

Ich hätte normalerweise auch nur einen Hauptschulabschluss machen können. Da aber die Schule keine Klasse für diesen Abschluss zusammenbrachte, musste auch ich den Realschulabschluss machen. Keiner hätte mir das zugetraut.
Und: Ich habe es geschafft.

Ich weiß, ich bin jetzt etwas abgeschweift.
Nur musste ich das jetzt mal loswerden. ;-)

LG Sandy

LG Sandy