Diabetes????/Bewegungen von meinerm Bauchzwerg???

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von joyce1982 16.03.10 - 15:03 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

mir gehts heute nicht so gut, meine Zuckerwerte spielen verrückt- heute morgen war ich bei 193, heute Mittag dann bei 53....alles bissl komisch, hatte mich dann mit meiner Hebi getroffen- das soll jetzt beobachtet werden....hatte jemand auch so komische Werte- Hoch/Tief/Hoch/Tief???
Bin ja auch schon kollabiert letzte Woche- Unterzuckerung....

...Und als ich dann hier so auf der Couch lag und versucht habe zu schlafen, da meine Kopfschmerzen, die jetzt auch schon seit Wochen fast durchgehend da sind mich vollkommen fertigmachen....-ich spürte aufeinmal erst ein total starkes Kribbeln am Bauchnabel und dann son ganz dolles Streichen an der Bauchdecke...jetzt ist nichts mehr.... War das mein Zwerg???

Bin Ende 16.SSW....
Liebe Grüsse
Julia

Beitrag von brina82 16.03.10 - 15:07 Uhr

Spritzt Du Insulin?
Hälst Du Dich an Deine Zwischenmahlzeiten?
Häufigster Grund für Unterzuckerung ist, wenn man entweder zu viele Einheiten gespritz hat, oder seine Zwischenmahlzeiten nicht einhält.
Ich spritze jetzt seit 30 Wochen und bin noch nie wirklich unterzuckert!
Wenn die nüchternwerte morgens zu hoch sind, würd ich Dir empfehlen nochmal mit dem Diabethologen zu sprechen, wahrscheinlich brauchst Du ein Basalinsulin für die Nacht!

LG Brina

Beitrag von joyce1982 16.03.10 - 15:10 Uhr

Bin noch in der "Vermutungs-Phase" auf Diabetes....spritze nicht- nein....
Fühl mich total Platt...Kopfschmerzen, Kraftlos und total Zerstreut, seit Tagen/Wochen.....und immer dieses Auf und Ab mit meinen Werten.....soll jetzt erst beobachtet werden.... Meine HÄ ist auch Diabetologin und schaut auch zwischendurch nach mir.....

Beitrag von brina82 16.03.10 - 15:13 Uhr

Hm... wie waren denn die Ergebnisse vom oGTT?
193 find ich schon sehr hoch...
ich muss nüchtern unter 90 und eine Stunde nach dem Essen unter 120 sein.
hast Du denn schon eine Ernährungsberatung bekommen?
Oder isst Du normal?
In den meisten Fällen reicht es ja, wenn man die Ernährung umstellt!

Beitrag von joyce1982 16.03.10 - 15:17 Uhr

Meine Ergebnisse waren alle OK eigentlich....deswegen ist das alles ja so komisch....meine Ernährung ist OK, musste umstellen schon-zumindest ein wenig, aber ist jetzt vollkommen in Ordnung!!!

Beitrag von brina82 16.03.10 - 15:21 Uhr

Ich fürde nochmal mit Deiner Hausärztin sprechen... Diabete sollte man nicht verharmlosen...
was heißt denn ein wenig umstellen :-) ?

Sei mir nicht bös, aber 193 nüchtern ist echt zu hoch!
Entweder Du hast gestern abend ganz viel Schoki genascht, oder Deine Werte sind nicht ok :-)

Beitrag von joyce1982 16.03.10 - 15:25 Uhr

Bin kein grosser Süssigkeitenesser ;-)
Ja sollte Helles Mehl vermeiden und halt am besten so ungefähr nach Uhrzeit essen-und das natürlich gut und kein Fast Food oder so (was ich sowieso kaum esse)....
Ja muss wohl nochmal zu meiner HÄ.... mein Körper ist total erschöpft so langsam von dem ganzen Auf und Ab....

Beitrag von brina82 16.03.10 - 15:30 Uhr

das ist doch schon mal super!
Also bei uns heißt es null Weißmehl, nur Vollkorn, nicht zu viel Obst, max 2 mal am Tag eine Hand voll als Zwischenmahlzeit, 6 Mal am Tag essen, wobei das natürlich nicht heißt, 6 mal warm :-) auch ein Glas Milch ist eine Zwischenmahlzeit. Keinen Zucker, wenn nötig ganz wenig Süßstoff.
Bei mir hat die Umstellung leider nicht gereicht. Ich bin bei Brot am empfindlichsten... im gängigen VKbrot ist Malz drin, um es dunkler zu färben, und Malz =Zucker... ich vertrage nur VKBrot aus dem Reformhaus. Das schmeckt aber super.
Srich nochmal mit Deinem Doc. Es bringt ja nichts, wenns Dir schlecht geht.
Ich hab meinen Diabetes körperlich nie gemerkt.
zum Glück!!! Und bald hab ichs geschafft!

Alles Gute!

LG Brina ET-22

Beitrag von joyce1982 16.03.10 - 16:52 Uhr

Ja das werde ich- das ist ja das 2te Problem, habe starke Süssstoffallergie, darf überhaupt kein Süssstoff!!!! :-)

Naja , muss schauen was das wird....wünsche dir alles erdenklich Liebe und Gute und eine schöne Geburt#klee

Beitrag von brina82 17.03.10 - 19:09 Uhr

Das ist natürlich Mist...

Vielen Dank!!!!

LG Brina