Ab wann Clomifen?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von luna17 16.03.10 - 15:51 Uhr

Hallo ihr Lieben,
meine Frage steht ja schon oben...Ab wann würdet ihr denn Clomifen nehmen?
Wie haben seit September/Oktober Kinderwunsch, bei meinem Mann ist auch alles in Ordnung (Spermiogramm wurde schon mal gemacht, nicht wegen Kinderwunsch...) und ich weiß, dass es noch keine soo lange Zeit ist...

ABER: Ich hatte das letzte mal Anfang November meine Mens, an Sylvester leichte Schmierblutungen und seitdem tut sich gar nix mehr...Hormonwerte wurden geprüft, alles in Ordnung...#kratz
Jetzt steh ich halt vor der Frage, was ich machen soll, warten oder Clomifen nehmen... Mein Arzt meint, hormonell und organisch ist alles in Ordnung...
Ich weiß halt nicht so recht, will nicht unnötig Hormone einnehmen, aber so hab ich ja auch keine Chance... Ich bin ja meilenweit von regelmäßigen Zyklen bzw. Eisprüngen entfernt!!!:-[
Mein Arzt meint jedesmal "üben, üben, üben", was ja klar is, aber ich frag mich halt, ob des so überhaupt was bringt?

Achso, Mönchspfeffer nehme ich seit Dezember, seit 6 Wochen trink ich a regelmäßig Frauenmanteltee/Himbeertee usw...bringt alles nix

Jetzt würde mich halt interessieren, was ihr so dazu meint?Weiter geduldig üben oder Clomifen anfangen????#gruebel

Danke schonmal

Beitrag von fuxx 16.03.10 - 15:58 Uhr

Hi Luna,

wir üben seit ca. July 09. Bislang auch mit Möpf und ein bisschen Tee (zugegeben nicht regelmäßig).
Habe am Donnerstag einen Termin beim FA und werde das Thema Clomi ansprechen - aber auch nur, weil ich nicht jünger werde. Du bist noch nicht einmal 30 - da würde ich noch nicht zu Hormonen greifen. Ein Jahr würde ich mindestens ohne Hilfsmittel ausprobieren.

Ich habe auch kein gutes Gefühl, Clomi zu nehmen, aber wenn es den Prozess ankurbelt...
Ich denke ich mache auch erst nur einen Zyklus, da wir im Mai im Urlaub sind und ich hoffe, dass es spätestens dann vielleicht klappt... mal sehen.

Lg
fuxx

Beitrag von luna17 16.03.10 - 16:03 Uhr

Hallo fuxx,

danke für die prompte Antwort;-)
Ich weiß, dass ich mit 27 wirklich noch Zeit habe, deswegen hab ich ja auch so meine Bedenken.
Wie is des denn bei dir?Liegt bei dir ein hormoneller Befund vor?Hast du regelmäßige Zyklen?

Wünsch dir auf jeden Fall viel Glück, Urlaub hört sich schon mal gut an...

Beitrag von fuxx 16.03.10 - 16:09 Uhr

Hi Luna,

Hormone waren im Oktober OK, SG war auch gut. Also eigentlich sollte alles funktionieren.

Ich werde aber zusehens ungeduldiger. Meine beste Freundin hat schon ihr zweites...
Ist halt irgendwie doof, wenn fast alle Freunde um einen herum mittlerweile Kinder haben. Das Leben ändert sich ja völlig.

Hoffe nur, dass es dann mit Clomi klappt - auf eine KiWu-Behandlung habe ich keine Lust.

Also Stress Dich nicht, Du hast MINDESTENS noch 8 Jahre Zeit ;-)

lg

Beitrag von grey-tiger 16.03.10 - 16:18 Uhr

Hi,

also ich bin noch super jung! Gerade mal 20 Jahre!
Ich nehme Clomifen und mein Hormonstatus ist mal schlecht und mal perfekt. Nun nehme ich Cortison und Jod, damit sind dann alle Hormone soweit im normalen Bereich.
Ich hab im August die Pille abgesetzt. Mein erster Zyklus war ca 50 Tage lang und der zweite 81!!! Aber auch als 14 Jährige war das nicht anders bis ich die Pille genommen habe. Meine Ärztin hat mir erklärt, dass es bei solchen Zyklen quasi unmöglich ist schwanger zu werden. Deshalb hab ich diesen Zyklus Clomifen genommen und ich habe goße Hoffnungen drauf gesetzt. ES an ZT 17 und heute bin ich bei ZT 32, aber ich glaube es ist leider diesen Zyklus nichts geworden, aber ich bin zuversichtlich.
LG