Urlaub auszahlen lassen?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von aleona 16.03.10 - 15:56 Uhr

Hallo liebe Mamis,
ich hatte lange vor meinem MuSchu ein BV und konnte meine 3 Wochen Urlaub nicht mehmen.
Ich würd sie gern auszahlen lassen, habe aber Hemmungen zu fragen.
Findet ihr das dreist? Oder ist das ok, wenn ich meinen Chef frage?
Wir könnten ein paar Extraeuros jetzt im Moment wirklich gut gebrauchen.
Steht mir das zu?
Habe 1/2-Stelle gearbeitet.

Beitrag von nanny103 16.03.10 - 16:01 Uhr

Bei mir war´s ganz ähnlich. Als ich im dritten Monat war habe ich meinem Chef von der SS berichtet und durfte sofort mit nem BV nach Hause gehen. Mein AG war echt in allem sehr korrekt. Mein gesamter Urlaub wurde mir ausbezahlt. Von ihm aus. War natürlich ne echte Hilfe für die Babyeinkäufe und hat sich zudem noch sehr positiv auf mein Elterngeld ausgewirkt.
Also es ist überhaupt nicht dreist, sondern steht dir ja zu. Irgendwann würde der Urlaub doch sicher auch verfallen oder?

Beitrag von aleona 16.03.10 - 16:13 Uhr

Ja, aber ich weiß nicht, ob ich darauf bestehen kann :-(
Denn mein Arbeitgeber spart neuerdings, wo er nur kann :-(

Beitrag von carolinchen263 16.03.10 - 16:45 Uhr

bei mir war genau die gleiche situation. mein arbeitgeber hatte im januar, also zum letzten muschugehalt, angerufen und gesagt, er hat eine kleine überraschung auf der letzten abrechnung. er meinte er müsste den verbleibenden urlaub entweder nach meinen 3 jahren elternzeit gewähren oder dann nach den 3 jahren auszahlen. da könne er sie auch gleich auszahlen, weil er ja auch nicht wissen kann, was in 3 jahren ist.

lg carolin

Beitrag von carolinchen263 16.03.10 - 16:47 Uhr

muss aber dazu sagen, dass ich wirklich einen tollen chef habe/hatte. er hat sogar zu bennetts geburt noch 500 euro baby-bonus springen lassen, obwohl ich durch das BV schon 4 monate nicht mehr gearbeitet hab.

Beitrag von alice-timo2008 17.03.10 - 11:04 Uhr

Zustehen tut es dir nicht, rein rechtlich ist es sogar verboten den Urlaub im laufenden Beschäftigungsverhältnis auszuzahlen. Dies darf nur geschehen, wenn das Arbeitsverhältnis endet - lt. Bundesurlaubsgesetz.

Du kannst also nur darauf hoffen, dass dein Chef so nett ist, ansonsten stehen dir die Urlaubstage nach deiner Elternzeit zu.