Ist das Normal??? mache mir sorgen!!!Etwas lang!!!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von charlie-83 16.03.10 - 16:39 Uhr

Hallo Ihr lieben
ich habe da mal ne frage

Ichwar am Sonntag mit schweren Unterleibschmerzen im KH um ab zu klären was los war.Wir waren ca 1 stunde bei der Gynikologyn.Da ist aber alles in bester ordnung dann hat sie mich zur Chirogin geschickt von den labor werten her ist eine entündung irgendwo im unterbauch Sie können es aber nicht einordnen was es ist.Laut befund vom labor hätte ich keine Blasenentzündung doch die haben mir dann absolute Bettruhe und ein Anitibiotikum verschrieben bekommen (Grünceff heisst das) und ein schmerzmittel und bin dann nach hause.Jetzt vertrage ich das Antibiotikum nicht breche es dannach wieder aus!!!aber es geht mir auch schon wieder etwas besser.
Jetzt zu meinem Problem Ich spühre den kleinen seit ca 3 Wochen regelmässig aber seid gestern morgen nicht mehr jetzt habe ich angst das das Antibiotikum und Schmerzmittel gefährlich für den kleinen war und es ihm nicht gut geht.Was meint ihr???
Danke für eure antworten...
LG Charlie-83 +Bauchzwerg

Beitrag von anyca 16.03.10 - 16:44 Uhr

Die werden schon wissen, was sie einer Schwangeren verschreiben dürfen und was nicht.

Und laut VK bist Du ja erst 16. Woche, das ist seeeeeehr früh um das Kind zu spüren. Da reicht es schon, daß das Kind mal anders liegt und jetzt z.B. in Richtung Wirbelsäule tritt, schon spürst Du es nicht mehr.

Alles Gute!#klee

Beitrag von jazzymarcus 16.03.10 - 16:49 Uhr

ich hab auch antibiotika und schmerzmittel in der 18. ssw bekommen. und meinem zwerg gehts bestens. das sind medi´s die dem ungeborenen nicht schaden können.

Beitrag von hotcherry32 16.03.10 - 16:59 Uhr

Ich verstehe Deine Sorge mir erging es ähnlich...
Bin in der 18+4 ins KH gekommen wegen starken Unterleibschmerzen...sie konnten aber im Urin auch nichts feststellen..aber im Blut haben sie entzündungswerte gefunden...dazu hatte sich noch Urin in meiner rechten Niere gestaut was aber in der ss normal sein kann...ende vom Lied bei mir war es ne Harnwegsinfektion und ich habe auch Antibiotika und schmerzmittel bekommen...die wissen ws sie einer Schwangeren geben können...keine Angst...:-) und zu den Kindsbewegungen...bin jetzt in der 23W. und dies ist mein erstes Kind und ich habe mein Kind auch schon in der 16W.gemerkt....aber dann auch mal wieder ein paar Tage nicht das ist aber normal mach Dir da keine Sorgen...

Man kann sein Kind schon früh spüren aber von 20tritten die es tut merkt man am Anfang vielleicht 2 Tritte...

lg Monique mit #baby