Will wieder schwanger bleiben hab aber angst davor

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von sofkara 16.03.10 - 17:08 Uhr

Hallo alle zusammen ich bin ein frischling bei urbia und wollte auch ein paar meinungen hoeten ueber mein problem.

Hab vor 2 monaten eine Fehlgeburt wir konnten das herzechen von unserem baby nicht hoeren das war am 18 januar werde ich wohl nie vergessen das ganze hat mich sehr migenommen aber inzwischen geht es mir besser weil ich gesehen habe das es nicht nur mir so geht.........

Jetzt bin ich wieder soweit um einen neuen Versuch zu starten aber ich habe so riesen ANGST das es wieser passiert ich versuche auch optimistisch zu sein aber irgendwie geht es nicht wirklich.....

Liebe Gruesse

Beitrag von cinderellasorglos 16.03.10 - 18:00 Uhr

Hallihallo! Bin auch neu hier und möchte Dir gern richtig doll Mut machen!#blume Habe unsere Bauchmaus am 09.10.09 in der 10.SSW gehen lassen müssen. Jetzt sind wir im 3.ÜZ und dies ist der erste Zyklus, in dem ich nicht mehr ängstlich darüber nachdenke,was wäre wenn. Habe eine Karte mit einem schönen Spruch bekommen: Wenn Du etwas Schönes erschaffen willst, mache es mit Liebe und sei dabei so geduldig wie der Wind und das Meer.

Sei lieb gegrüßt
cinderella mit#sternchen(09.10.09) im Herzen

Beitrag von sofkara 16.03.10 - 20:51 Uhr

der Spruch ist wirklich schoen und aufmuntern tut er auch vielen dank fuer deine mail. Ich wuensche dir auch alles gute

liebe gruesse

Beitrag von silas.mama 16.03.10 - 22:30 Uhr

Hallo...

ich glaube, dass uns diese Angst niemand nehmen kann :-(
Ich hatte damals so viel Angst, dass wir es erst 2 Jahre später wieder versucht haben...
Nun halten wir unseren kleinen, großen Schatz ganz fest im Arm!
Nun, nachdem ich mein 2. Sternchen hab gehen lassen müssen, möchte ich nicht mehr so lange warten...
Die Angst wird wieder da sein aber da muss man wohl durch :-(
Ich wünsche allen SternchenMamas, dass unsere kleinen Seelchen den Weg zu uns zurück finden!

LG, Katrin mit 2 #stern chen fest im #herzlich
und Torge Silas ganz fest im Arm.

Beitrag von jezero 17.03.10 - 08:41 Uhr

Hallo,

deine Ängste und Gefühle kann ich gut verstehen.

Ich musste letzte Woche in der 11. SSW unser drittes Kind gehen lassen - das Herz hat einfach aufgehört zu schlagen.

Für mich und zum Glück auch für meinen Mann steht fest, dass wir nicht mehr verhüten werden, sondern eine erneute Schwangerschaft als das ansehen wollen, was es ist: Ein ungeheures Geschenk.

Solange deine Angst und eigentlich ist es keine Angst, sondern nicht verarbeitete Trauer, dich so beeinflusst, bist du vielleicht noch nicht so weit.

Ich habe von vielen Seiten gehört und auch gelesen, dass es auch bei einer frühen Fehlgeburt sehr wichtig ist, aktiv zu trauern, d.h. die Trauer zuzulassen und sich damit auch auseinanderzusetzen. Bei mir kommt sicherlich noch dazu, dass ich erst Ende November meine Mutter verloren habe und eigentlich noch mit dieser Trauer beschäftigt war, als ich schwanger wurde.

Es gibt einen schönen Spruch, den ich im Buch "Gute Hoffnung - jähes Ende" von Hanna Lothrop gefunden habe:

Du kannst es nicht verhindern,
dass die Vögel der Sorge um deinen Kopf kreisen,
Aber du kannst sie daran hindern,
Nester in deinen Haaren zu bauen.

(Chinesisches Sprichwort)

Mein Verlust ist zu frisch, um uneingeschränkt nach vorne schauen zu können.

Ich kann dir nur raten, deine Ängst zuzulassen. Nach einer Fehlgeburt hast du auch Recht auf eine Hebammenbegleitung. Eine Hebamme kann dir vielleicht eher etwas deiner Ängste nehmen als ein Frauenarzt.

Alles Liebe

Petra

Beitrag von hannah.25 17.03.10 - 09:29 Uhr

hey,

es ist schön, wenn du wieder nach vorn schauen kannst und wieder schwanger werden möchtest. das ist ein guter schritt, finde ich. und mich freut es, dies zu lesen.

deine angst finde ich mehr als begründet. wir werden alle hier nicht mehr unbeschwert an eine erneute ss rangehen können. die angst begleitet uns alle, weil wir wissen, wie es ist, das baby zu verlieren :-(
aber dennoch sollten wir schauen, dass wir diese gedanken nicht zu groß werden lassen. wir müssen positiv sein, wenn wir wieder schwanger werden wollen. ich hoffe, dass du deine angst etwas in den griff bekommen kannst. versuch, optimistisch zu sein, dass eben alles gut geht. schließlich gehen die meisten ss doch gut aus, oder?

ich wünsch dir alles liebe, viel kraft und hoffnung! #klee

alles liebe
hannah mit #stern niklas und #stern sarah im herzen

Beitrag von froschi0812 17.03.10 - 11:10 Uhr

Hallo...

ich würde vermuten, dass du noch nicht soweit bist. Laß dir noch etwas Zeit. Trauere...

Ich habe mein Sternchen in der 13. Wochen gehen lassen müssen.

Alleine der Gedanke, das morgen all diese Gefühle wieder da wäre: die Angst, es könnte etwas passieren, die Angst, mir könnte sowas zum 2. Mal passieren....ich könnte nachts nicht mehr schlafen.

Ehrlich gesagt, freue ich mich, mich damit nicht auseinander setzen zu müssen. Es gibt schon genug, was verabreitet werden muss!

Wenn du die Zuversicht zurückgewinnst, dass dein Körper es schaffen wird, ein Baby 9 Monate lang zu hüten...ist die Zeit gekommen, denke ich :-)

Ich wünsche dir alles Gute!

Beitrag von sofkara 17.03.10 - 16:23 Uhr

halloechen,

vielen vielen dank an alle es hat mir sehr geholfen darueber zu schreiben und eure antworten haben mir sehr geholfen. ich habe momentan meine MS und ich warte darauf das diese vorbei ist um mein glueck zu versuchen drueckt mir die daumen.........

lasst euch alle druecken;-)