Frage

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von maxmama2009 16.03.10 - 17:27 Uhr

Hallo

Eine Freundin erzählte mir das ihre kleine Tochter 5 Jahre öfters ausfluß hat. Sie weiß nicht wie sie damit umgehen soll ich meinte nur zu ihr sie sollte doch mal nen Arzt aufsuchen.
Nun durch diese äußerung bin ich total verunsichert ob das ansteckend ist.

Hat jemand erfahrungen damit?
Möchte eh deswegen zum Arzt und lieber schauen lassen


Danke für eure Antworten

Beitrag von picco_brujita 17.03.10 - 08:24 Uhr

ja wer hat jetzt den ausfluss?
die tochter deiner freundin oder du?
so wie ich es verstanden habe, redest du von der tochter deiner freundin - wieso willst DU dann zum arzt um es abklären / anschauen zu lassen????

meine tochter hat das auch ab und an und ich bin dahinter gekommen, dass das an der mangelnden hygiene im kiga kommt - sprich, die kinder können sich scheide und po nicht so gut abwischen wie wir erwachsenen und somit sammelt sich ein wenig sekret immer zwischen den schamlippen. wenn ich merke, dass wieder mehr in der unterhose ist, dann wird wieder ordentlich sauber gemacht und dann ist der spuk auch vorbei. ansteckend ist das nicht.

wenn meine tochter länger daheim ist - ferien - krankheit etc. dann haben wir das problem nie, da ich z.b. beim großen geschäft immer nochmal nachputze. sie neigt dazu schnell wund zu werden und es ist nunmal so in dem alter, dass die arme noch zu kurz sind und sie gar nicht so gut abputzen können.

lg
brujita