Windpocken, Scharlach...Was kommt noch?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von nicole2012 16.03.10 - 17:30 Uhr

Hallo Mädels,

eigentlich ein Silopo. Aber ich muß es mal loswerden.

Gut, ich hab nun ein Kindergartenkind. Klar, bringt sie alles mit nach Hause was im Kiga so rum geht. Aber seitdem ich schwanger bin, ist es ganz extrem. Zuerst hatten wir in der Früh-SS Kontakt zu einem Windpockenkranken Kind. Und was macht Mama, googelt natürlich danach. Oh Gott, hätte ich es mal lieber sein lassen. Jedenfalls war ich sofort bei meiner FÄ und die hat mich getestet, bin immun. Meine Tochter ist ja eh geimpft.

Jetzt fiebert meine Tochter und heute war ich mit ihr beim Arzt. Super, Scharlach. Die Kinderärztin meinte das es zu Komplikationen während der SS kommen "Kann", aber nicht muß. Und bei Symtomen soll ich mir von meiner FA Penicllin verschreiben lassen, daß dürfte ich auch nehmen. Bis jetzt geht´s mir gut, ich hoffe das bleibt auch so. Hab auch da nach gegoogelt, auch da steht überall das Scharlach in der SS meist komplikationslos verläuft und nicht die Plazentaschranke überwindet. Fürs Ungeborene also "meist" ungefährlich ist.

Was kommt jetzt noch? Ringelröteln? Magen-Darm? Das fehlt auch noch. Ich sag Euch, ich bin froh wenn ich das 3.Trimenon erreicht hab. Diese blöden Infektionskrankheiten machen mich echt noch kirre. Reicht ja nicht das ich dann eine kranke Maus zu versorgen hab, dazu kommt ja noch die Sorge um meine Bauchmaus #schmoll

Sorry, für´s bla bla bla....

LG

Nicole und eine kranke Collien (13.11.06) und Bauchmaus (20.SSW)

Beitrag von eule1206 16.03.10 - 17:40 Uhr

Huhu Nicole,
ja das kenn ich. Bei uns war in der Frühschwangerschaft Ringelröteln im KiGa #schock FA hat mich direkt getestet und ich bin gott sei dank immun. Dann brach Scharlach im KiGa aus. Luca hat es nicht bekommen, allerdings auf mich in Form einer Streptokokken Halsentzündung übertragen. Ich musste Antibiotika nehmen. Fürs Baby war es aber nicht gefährlich.
Dann kam die Schweinegrippe im KiGa, von der sind wir gott sei dank alle verschont geblieben und jetzt aktuell ist wieder Scharlach im KiGa. Hab am Freitag meinen Kaiserschnitt, da kann ich nichts vorher gebrauchen #zitter
LG und hoffentlich keine Krankheiten bei Euch mehr.
Nicki mit Luca (3,5 Jahre) und Anna (KS am 19.03. da BEL)

Beitrag von kleines_lieschen 16.03.10 - 21:29 Uhr

Hallo,
mir geht es ähnlich.. in der Kita sind gerade Ringelröteln. Ich hoffe, ich kriege morgen oder übermorgen meine Ergebnisse.. #zitter

LG
kleines Lieschen (21. SSW mit Fabian 15 Monate)