Hab mal eine Frage- Sorry etwas lang geworden.

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von teddy1980 16.03.10 - 17:52 Uhr

Hallo.

Ich muss leider noch etwas mehr schreiben, damit ihr die EInzelheiten wißt - dafür in Kurzform:-)

Also ich hatte eigentlich immer einen regelmäßigen Zyklus von 28/29 Tagen. Letztes Jahr wurde er dann toal unregelmäßig:
ZT 24
ZT 26
ZT 37
etc.
Außerdem war meine Mens toal schwach und ging nur 1 1/2 Tage.
Mein Frauenarzt machte dann einen Bluttest.Dieser war allerdings in Ordnung. Ich hatte unter anderem auch Zysten.
Er meinte die Zysten wären auch ein Zeichen dafür das mein Hormonspiegel nicht in Ordnung wäre. Da der Bluttest wohl in Ordnung wäre hätte ich anscheinend Hormonschwankungen, an diesem Tag wäre halt alles normal gewesen.
Er verschrieb mir die Bela Hexal 35 und meinte ich sollte sie 3 Monate nehmen. .
In den Pillenpausen bekam ich auch immer regelmäßig meine Mens. Ich nahm die Pille dann 4 oder 5 Monate und setze sie ab.
Danach hatte ich einen Zyklus von 19 und danach von 24 Tagen.
Nun bin ich ZT 30 und warte auf meine Mens.

Anscheinend hat die Pille ja nicht geholfen meinen Hormonhaushalt in Ordnung zu bringen.


So nun endlich meine Fragen :-)


1.
An was könnte es denn noch liegen?
Wie gesagt, Blutwerte waren in Ordnung. War auch (als ich die Pille bekam) vorher beim Haushalt. Da wurde ebenfalls Blut abgenommen. Soweit war alles okay, ausser das ich Eisenmangel hatte.

2. Die Pille hat ja anscheinend nicht geholfen.
Wie könnte man es denn noch "in Ordnung" bringen?


Freue mich auf Antworten


Beitrag von traumangel 16.03.10 - 18:14 Uhr

Hallöchen !

Mein Zyklus ist auch ungegelmäsig und in der 2. hälfte zu kurz .... mein Onkel ( Frauenarzt ) hat mir dann Mönchspfeffer verschrieben ....das habe ich schon einmal genommen und das hat mir auch schon beim letzten mal geholfen einen Zyklus zwischen 28 und 30 Tagen zu bekommen !
Morgen hole ich es mir in der Apotheke und hoffe das es auch wieder schnell wirkt.

Es hilft auch das man einen ES hat und sich Eier zum hüpfen bereit machen wenn sie nicht richtig in die Produktion gehen.
Es ist ein Pflanzliches Mittel und gut verträglich .....allerdings solltest du das mit deinem Arzt vorher klären.

LG Barbara

Beitrag von teddy1980 16.03.10 - 18:37 Uhr

Hallo.

Danke für deine Antwort.

Mir hatte mal jemand Agnus catus AL empfohlen. Das hatte ich dann mal in der Apothe gekauft und auch einen Monat lang genommen. Aber ich hatte ja so einen kurzen Zyklus. Und man soll die doch nur nehmen wenn man längere Zyklen hat, oder nicht?

Ich wollte jetzt bis ZT 37 abwarten(weil dies mein längster Zyklus war) ob meine Mens kommt. Ansonsten mache ich mal einen Termin beim Frauenarzt.
Er wollte ja eigentlich Dez/Jan noch mal Blut abnehmen, aber wenn der Hormonspiegel beim ersten Mal okay war, dann wäre der 2te ja wahrscheinlich auch sinnlos gewesen.