Hormonfrei nach AS verhüten?

Archiv des urbia-Forums Verhütung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Verhütung

Pille, Kondom oder doch Spirale? Im Laufe der Jahre probieren die meisten Frauen verschiedene Methoden der Verhütung aus. Da tauchen eine Menge Fragen auf, für die hier der Raum ist. Übrigens: Medikamente und Verhütungsmittel dürfen bei uns nicht weitergegeben werden.

Beitrag von tosse10 16.03.10 - 18:18 Uhr

Hallo ihr Lieben,

heute hatte ich eine Ausschabung. Nach Empfehlung meiner FÄ soll ich 3 Zyklen warten. Meine Hebi hat dies auch empfohlen (und gut begründet). Da der Kinderwunsch ja weiterhin besteht, würde ich gerne hormonfrei verhüten um den Körper nicht noch mehr durcheinander zu bringen.

Spirale ist ja viel zu langfristig.

NFP, da bin ich mir nicht sicher ob ich diszipliniert genug bin, wäre aber eine Überlegung wert. Müsste ich dann morgen schon mit messen starten? Wo kann ich mich da ggf. einlesen.

Kondome mag mein Mann überhaupt nicht. Für die "gefährlichen" Tage wäre es aber in Ordnung.

Gibt es nicht auch so Computer? Da kenne ich mich gar nicht mit aus. Kann man die leihen? Wenn kaufen anstände, was kostet so was? Ist es dann später auch zur Eisprungbestimmung geeignet, wenn es wieder ernst wird?

Hat sonst jemand einen Tipp? Kann man verschiedene Methoden kombinieren?

LG

Beitrag von shasmata 16.03.10 - 18:44 Uhr

Ich würde dir empfehlen, es am ehesten mit NFP zu probieren. Die Computer sind einfach zu unsicher. Und vor allem teuer.
Für NFP brauchst du nur ein Thermometer und die "Bibel" (Natürlich & Sicher). Und damit bist du erst einmal für die Verhütung auf der sicheren Seite. Und wenn es wieder soweit ist, kannst du auch kostengünstig sehen, wann die Zeit für eine Schwangerschaft günstig ist :)

Vielleicht hilft dir das www.nfp-forum.de ja schon einmal weiter.

Beitrag von steffi4178 16.03.10 - 21:03 Uhr

Hallo,
würde dir auch nfp empfehlen.
Kannst die Werte auch online auswerten lassen.

www.mynfp.de
lg
Steffi
Im Prinzip ist das ganz einfach. Es geht halt darum möglichst immer zu gleichen Zeit und noch vor dem Aufstehen zu messen. dann notierst du den Wert und kannst ihn auch später online eintragen.