Muss mein AG mich für Arzttermine freistellen?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von olle-deern 16.03.10 - 19:46 Uhr

Hallo,
meine Elternzeit ist seit gestern vorbei und ab dem 01.06. bin ich wieder im Mutterschutz, in dieser Zeit (10 Wochen) arbeite ich Vollzeit.
Meinen Urlaub habe ich so aufgeteilt, dass ich jeden Freitag um 12h Feierabend machen kann (ich nehme also jeden Freitag 1/2 Tag Urlaub), da wir für Freitag Nachmittag keine Betreuung für unsere Tochter haben. Dies wurde schon vor Monaten mit meinem AG abgesprochen, er war sofort einverstanden. Ich habe alle Arzttermine mit Kind und für mich soweit es möglich war vorher erledigt. In die Zeit wo ich arbeite fallen allerdings zwei Termine (1xFA und 1x Zahnarzt), das ließ sich nicht ändern.
Muss ich die Arbeitszeit vor- oder nacharbeiten? Oder muss der AG mich dafür freistellen? Ich lege die Termine natürlich nicht mitten in den Tag sondern ganz früh morgens oder am späten Nachmittag, so dass so wenig Arbeitszeit wie möglich davon betroffen ist.
Schonmal danke für eure Antworten!
LG, o-d

Beitrag von catch-up 16.03.10 - 19:47 Uhr

Sofern die Termine unmittelbar mit der SS zu tun haben, muss man dich freistellen! §16 MuSchG (glaub ich)

Beitrag von ann75 16.03.10 - 19:50 Uhr

Für Vorsorgeuntersuchungen muss der Arbeitgeber einen freistellen, sofern sie sich nicht außerhalb der Arbeitszeit erledigen lassen.
LG Anne

Beitrag von berry26 16.03.10 - 19:52 Uhr

Ja muss er! Du brauchst dafür nur die Bestätigung vom jeweiligen Arzt beim AG abgeben.

Beitrag von ctruemper 16.03.10 - 21:26 Uhr

hi,

nur für den frauenarzt muss der arbeitgeber dich freistellen. das ist so gesetzlich geregelt. für andere arzttermine wie jetzt noch der zahnarzt muss er es nicht machen.

gruß