mein Mann will keinen Sex mehr

Archiv des urbia-Forums Liebesleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Liebesleben

Ob Liebeslust oder Liebesfrust, ob erotische Freuden oder "technische" Probleme: Hier ist Platz für Fragen, Sorgen und Tipps. Für das Thema Verhütung gibt es ein eigenes Forum Verhütung.

Beitrag von traurigeFrau 16.03.10 - 20:00 Uhr

Hallo

Ich bin 26 Jahre alt, und hab ein großes Problem mit meinem Mann. Irgendwie klappts einfach überhaupt nicht mehr. Wir kennen uns jetzt schon seid 12 Jahren. Früher war der Sex zwischen uns wirklich hammer, aber seid ich mit meinem Sohn schwanger wurde (das ist jetzt 6 Jahre her) ist unser sexleben total abgeschlafft. Ich hab echt gekämpft und geredet und getan und alles wirklich alles versucht. Ein Jahr lang war mal gar nix, dannach warens halt immer so auf und ab. Immer wenns nicht gut läuft (also finanziell oder andere Probleme sind) mag er gar nicht mehr. Und mir gehts schon sowas von auf die Nerven. Ich hab ihm gesagt dass es so nicht weiter geht, dass ich ihn nicht mehr lieb habe, weil einfach sexuell und kuscheln und küssen und so fehlen mir. Er sagt nur es ist ihm nicht danach, er hat andere probleme. Ich möchte mich nicht trennen, außerdem bin ich ein verdammt treuer typ und kann mir nicht vorstellen fremdzugehen.

Ich muss dazu sagen dass sich natürlich mein Äußeres verändert hat, aber ich bin immer noch eine attraktive Frau, hab auch nicht sonderlich zugenommen (fünf kilo schwerer bin ich als ich war als wir uns kennengelernt haben, es steht mir aber, bin 173 und habe 69 kilo, also normal halt) Ich weiss echt nicht mehr was ich machen soll. Bin schon dauer frustriert. Immerhin zieht sich das jetzt schon 6 jahre lang. Und ich weiss innerlich genau das sich einer von uns beiden mal andersweitig orientieren wird, weil auf Dauer ist das einfach kein zustand. Das er mir jetzt fremdgeht kann ich mir nicht vorstellen, dass er aber vor ein paar jahren mal fremdgegangen ist schon, auch wenn ich von nichts erfahren habe oder so, aber es wäre gut möglich. Die letzten 1.5 bis 2 jahre allerdings mit 99 prozentiger warscheinlichkeit nicht. Bin wirklich schon total depremiert :-(

Beitrag von abns2008 16.03.10 - 21:57 Uhr

Oh du Arme,

das is ja mal echt ne blöde Situation...

Zu einer funktionierenden Partnerschaft gehört Sex und kuscheln und schmusen etc. doch einfach dazu...

Wie alt is denn dein Mann?

Vielleicht wärs gut wenn er sich mal professionelle Hilfe suchen würd...Oder ihr beide gemeinsam?

#liebdrueck Nicole


Beitrag von kennichnurzugut 16.03.10 - 23:11 Uhr

Hallo ,

du bist nicht die einzige der es so geht :-(
mal kurz meine story:
ich habe ein 10 monate alten sohn , der wurde demnach im august 2008 gezeugt *gg* mitte september hab ich dann erfahren das ich schwanger bin und seit dem lief garnix , während der schwangerschaft konnte ich es noch akzeptieren , aber dann ... hab ihn darauf angesprochen als unser sohn ca. 4 monate alt war , da war der wochenfluss lange weg , die figur fast wie vorher , aber da hat er mich sowas von angemacht , das ich mir bis jetzt nicht mehr traute was zu sagen , er sagte er hätte zuviel gesehen , mitbekommen usw (btw hatte nen ks) nun gut , inzwischen hab ich aufgegeben , mir ist das einfach zu blöd !
allerdings muss ich sagen das der alltag ziemlich gut läuft , er macht seinen job , kümmert sich gut um unseren sohn . aber liebesleben-technisch ist halt nix mehr . ach ja , ich bin 25 , er 28 ... mitlerweile habe ich mich entschlossen das ich zu jung für so ein leben bin . im august sind es genau 2 jahre , ich werde ihn dann nochmal damit konfrontieren und wenns nicht besser wird bin ich weg .
sex ist zwar nicht alles , aber ohne sex ist alles nichts !
meiner betrügt mich nicht , da bin ich mir ziemlich sicher , ich allerdings bin kurz davor . denn mein freund wird mir immer fremder .

der einzige rat den ich dir geben kann ist , überleg dir ob du so leben willst und ob es hoffnung gibt das es besser wird .

lg von einer gleichgesinnten #liebdrueck