Einzelzimmer

Archiv des urbia-Forums Geburt & Wochenbett.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburt & Wochenbett

Die Geburt deines Kindes rückt näher und es tauchen immer noch neue Fragen auf? Du hast gerade entbunden und ganz spezielle Fragen in dieser besonderen Situation? Hier ist der Ort für alle Fragen rund um Geburt und Wochenbett.

Beitrag von fee1976 16.03.10 - 20:07 Uhr

Hi,
bin mir nicht ganz sicher, ob ich hier richtig bin...

Hab mal ne Frage an euch.
Bei meiner ersten Geburt war ich auf nem 3-Bettzimmer und ich muß sagen, dass ich schon froh war, als ich dann wieder zu hause war und in der Nacht besser schlafen konnte. Bei der zweiten Geburt wollte ich die Zeit im KH eigentlich "nutzen", um die Zeit mit dem Baby zu genießen ;-)
Hat jmd von euch gegen Zuzahlung ein Einzelzimmer bezogen? Was mußtet ihr zuzahlen? Ist das ein Pauschalbetrag oder von KH zu KH ganz individuell?

WErde auf jeden Fall im KH nachfragen, aber ich dachte, ich frag euch schon mal vorher ;-)

Lieben Dank für eure Antworten und alles gute mit euren Kleinen

GLG
FEE

Beitrag von seikon 16.03.10 - 20:12 Uhr

Ich hatte bei der ersten Geburt ein Familienzimmer mit meinem Mann und dieses Mal werde ich ein Einzelzimmer nehmen.
Wie viel man zuzahlen muss ist von KH zu KH verschieden. Bei uns sind es glaube iche 35 Euro pro Nacht.
Allerdings hat man dann nicht nur ein Einzelzimmer, sondern hat auch statt 3 Gerichten zum Mittag die Auswahl aus 6. Und man bekommt jeden Tag die Zeitung seiner Wahl aufs Zimmer :).

Beitrag von fee1976 16.03.10 - 20:24 Uhr

hi,
oh, das hört sich ja super an... ein Familienzimmer stelle ich mir beim ersten auch klasse vor, na ja, jetztt beim zweiten kommt s nicht in Frage... dann werd ich mal bei meinen KH nachfragen, was für Beträge die haben wollen- bin mir bei der KH- Wahl auchnoch nicht ganz sicher... na ja, ein klein wenig Zeit habe ich ja auch noch!!
DANKE nohc mal

Beitrag von lachris 16.03.10 - 21:40 Uhr

Hi,

ich hatte ein Einzelzimmer. Bei uns sind die richtig teuer.

Als Kassenpatient würde man 140 EUR extra zahlen. Als Privatpatientin hat man automatisch Anspruch auf ein Zweibettzimmer und zahlt nur die Differenz zwischen Ein und Zweibettzimmer. Das sind auch immerhin 90 EUR pro Nacht.

Aber die waren es mir absolut wert. Ich habe eine Mitpatientin in Ihrem Dreibettzimmer besucht und was ich dort gesehen habe, hat mich nur bestätigt.

Null Privatsphäre, wenn man von einem dünnen Vorhangstoff absieht.
Wenn einem alles so weh tut, wie es mir weh getan hat, vermeidet man jedes Aufstehen. Und wer zieht den Vorhang dann zurecht?

Und gerade mal zwei Toiletten für 15? Zimmer auf dem Gang, quer über den Flur.

In den ersten Tagen nach der Geburt blutet doch jede wie verrückt. Da lassen sich Tropfen auf dem Boden doch gar nicht vermeiden. Und sich in dem Zustand zu bücken, um die auch nur notdürftig wegzuwischen, nein danke.

Keine der Frauen kann was dafür, dass ist mir vollkommen klar.

Aber mir ist definitiv ein eigenes Zimmer und eigenes Bad 90 EUR die Nacht wert!!!

Man kann halt nur hoffen, dass zu dem Zeitpunkt auch ein Einzelzimmer frei ist.

VG lachris

Beitrag von fee1976 16.03.10 - 22:25 Uhr

Hi,
wow, da ich normaler Kassenpatient bin, würd mich das 140 Euro kosten?? Wow, mehr kann ich dazu nicht sagen. DAS wäre es mir dann doch nicht wert. Aber vielleicht liegt das dann auch dran, dass es in unserem KH doch anders ist. Hier ist auf jedem Zimmer eine Nasszelle mit bei, sprich, man teilt sich halt im schlimmsten Fall zu dritt eine Toilette und Dusche- das find ich schon ok, könnte damit leben. Mir gings wirklcih nur darum, mich wirklich erholen zu können... und dazu wär mir das zu viel Geld ;-) da könnte ich besser später n wellness- WE machen ;-) zum Glück entscheidet das jeder so, wie es einem wichtig ist...

LG und noch ganz viel spaß mit deiner kleinen Maus

Beitrag von lachris 16.03.10 - 22:39 Uhr

danke

gut, bei mir kam noch dazu dass ich drei tage krank war mit weit über 40 fieber.

da war ich froh niemanden zu sehen und zu hören...

für die drei tage hab ich auch eine ärztliche bescheinigung, dass ein einzelzimmer nötig war.

nur die restlichen zwei tage muss ich zuzahlen

Beitrag von fee1976 16.03.10 - 22:42 Uhr

na ja, das ist natürlich auch noch wieder was anderes.... da wäre ich auch froh... ich hatte nach drei tagen das KH wieder verlassen, insofern war s nicht sooo dramatisch..

alles gute

Beitrag von seikon 17.03.10 - 10:52 Uhr

140 Euro????????
Wow das ist ja Wucher. Also ich hab jetzt nochmal extra die Unterlagen raus gesucht.

Also für das Familienzimmer habe ich damals 28,85 Euro pro Nacht zugezahlt, mein Mann 45 Euro. Dafür wurde er da aber auch komplett mit verpflegt.

Wenn ich jetzt ein Einzelzimmer mit eigenem Bad nehme, dann kostet das rund 60 Euro pro Nacht. Wobei aber die Krankenkasse ja die normale Unterbringung bezahlt (sind glaube ich 24 Euro pro Nacht) und ich nur die Differenz von etwa 40 Euro tragen muss.

Beitrag von hebigabi 17.03.10 - 08:03 Uhr

Hier liegt der Preis so zwischen 60-90 € PRONacht.

LG

Gabi

Beitrag von rubinstein 17.03.10 - 08:59 Uhr

Grüss Dich,

ich hab für das Einzelzimmer 92 Euro die Nacht zugezahlt, aber das wars mir wert.

Viel Glück für die anstehende Geburt.

rubinstein

Beitrag von muffin357 17.03.10 - 13:12 Uhr

in unsrem KH kostet der Tag 105 Euro - ein Zweibettzimmer 65 Euro. die Zeit im Kreissaal wurde aber nicht berechnet, zum Glück *g*

ist zwar nicht billig aber beim zweiten mal werde ich auf jeden fall wieder das geld investieren ...

lg
tanja