Mit 33 in den Wechseljahren - das ist das Ende!!!!

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von soleil1976 16.03.10 - 20:31 Uhr

Hallo!

Ich bin total fertig. Ich möchte so gerne noch wieder schwanger werden, aber seit einem halben Jahr tut sich absolut nichts. Und jetzt rief mich eben meine Gyn an und sagte, dass man aufgrund des erhöhten LH-Werts, des erhöhten FSH-Wertes und des niedrigen Östrogen-Spiegels davon ausgehen muss, dass ich in den Wechseljahren bin. Sie lässt noch das Anti Müller Hormon überprüfen, um zu sehen, ob da noch ovarielle Reserven sind, aber sie macht mir ganz wenig Hoffnungen.
Ich kann es noch gar nicht fassen! Wie kann das sein? Mit meinen beiden kleinen Süßen hat es so gut geklappt und auch in der Stillphase hatte ich 3 x einen Eisprung und jetzt plötzlich ist da gar nichts mehr. Ich kann das einfach nicht glauben und bin total fertig.
Kennt ihr vielleicht Beispiele, wo es trotzdem geklappt hat? Was soll ich nur tun? Ich kann es noch gar nicht glauben!

Doris

Beitrag von schneckerl76 16.03.10 - 20:36 Uhr

Liebe Doris,

ich bin genauso alt wie Du und hab heute ebenfalls Blut dafür abgenommen bekommen. Ergebnisse bekomm ich morgen....

Sorry das ich Dir nicht mehr weiterhelfen konnte!!!

LG
Schnecki

Beitrag von babilon5 16.03.10 - 20:40 Uhr

Hallo !!!!
Das tut mir leid , was dein FA sagte , aber kann dich voll verstehen , mir geht es genau so !!
Hab deswegen auch einen Club gegründet , wenn Du Lust hast schau doch mal vorbei , wir sind hier alle in der gleichen Situation wie Du!!!
http://mein.urbia.de/club/Kinderwunsch+trotz+Wechseljahre
LG: Tina

Beitrag von juliet76 17.03.10 - 10:54 Uhr

kann man da nichts mit Hormonen machen?

Sag mal mit wieviel Jahren hast du deine erste Regel bekommen? und bekommst du Sie jetzt gar nicht mehr?

Ich glaube mann kann das bestimmt noch paar Jahre verzögern mit Hormonen. Versuchs auch noch mit Alternativ Medizin Akupunktur, Homöpathie, HormonYoga, wenig Stress.

Hattest du irgendwie so ein drastisches Erlebnis gehabt, was dich mitgenommen hat.

Das wird schon werden, es gibt da genügend Beispiele hab ein Bekannte, die hat mit 44 Jahren noch ein Kind bekommen trotz eines Eierstockes.

Beitrag von soleil1976 17.03.10 - 13:27 Uhr

Hallo!

Meine Regel habe ich so mit 14 Jahren bekommen. Ich hatte von Mai bis Oktober 2009 regelmäßige Zyklen, davor habe ich voll gestillt und daher nichts, davor war ich schwanger, davor habe ich voll gestillt, davor war ich schwanger... Also, eigentlich ist alles in Ordnung. Es war immer alles einwandfrei und jetzt seit Oktober gar nichts mehr. Kein traumatisches Erlebnis. Außer, dass ich mir selbst etwas eingeredet habe. Wir haben auf dem Grab unserer 1. Tochter ein Bäumchen gepflanzt. Das war an Karfreitag 2006 und Ostersonntag 2006 ist unser Sohn entstanden. Der Baum sollte das neue Leben symbolisieren. Im letzten Winter ist es leider erfroren und der erste Gedanke, den ich hatte, war: Oh nein, das war's mit dem neuen Leben. Ich werde nicht mehr als 2 Kinder haben. Kann sein, dass das im Unterbewusstsein mitspielt, oder? Ich mache mir Vorwürfe!

Doris