Fläschchen - Frage von Stillmama, bitte helft mir !

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von sarahconnor 16.03.10 - 20:37 Uhr

Hallo ihr Lieben,

meine Maus ist 4,5 Mon. alt und heute hab ich einen Versuch mit BEBA 1 HA gestartet, da ich nachts alle 1- 1,5 Std. stillen muss und ich das Gefühl hab, dass meine Milch sie nimmer satt macht.

hab ihr nun 200ml gemacht, sie hat 40 ml getrunken und war dann so kapuut, dass sie eingeschlafen ist.

an der Brust trinkt sie aber auch nie viel. schätze mal so zwischen 60 - 80 ml. daher kommt sie auch tagsüber alle 2 Std. was ziemlich anstrengend ist. fühl mich total ausgelutscht.

so. jetzt hab ich noch 160 ml übrig, hab das jetzt im Babykostwärmer.

wie lange kann ich das warm halten ? meistens muss ich ab 23h dann im Stundentakt stillen. kann ich es ihr dann den Rest geben ?

und, kann sie irgendwie die Milch nicht vertragen oder irgendwie darauf reagieren ??

danke schon mal für eure Antworten. bin ja total doof was Fläschchen angeht.

lg
sc

Beitrag von juliasmama 16.03.10 - 20:42 Uhr

also um 23 uhr würde ich ihr den rest nicht mehr geben ich glaube bis zu einer stunde darf es da drin stehen bleiben.Aber ich habe es noch niee soooo lange getestet da ich es immer frisch zubereite oder es steht hochstens 30 min im wärmer.

Beitrag von majasophia 16.03.10 - 20:42 Uhr

also du kannst die milch max. 1h aufheben und verfüttern, in der zeit auch warmhalten, kannst sie aber auch zimmerwarm füttern

mach ihr beim nächsten mal einfach weniger nahrung an, wenn sie an der brust auch nur 60-80ml trinkt, passt vielleicht auch noch gar nicht mehr in ihrem magen rein und sie ist dann einfach satt...

wenn sie nur wenig trinkt, kannst du versuchen sie zu wickeln, um wieder wach zu machen, das kannst du allerdings auch beim stillen machen...an der brust dann die hände massieren, die wangen streichen usw...versuch einfach alles um sie wach zu halten...

vielleicht ist sie auch grad in einer wachstumsphase und braucht mehr milch...trinkt sie denn schon immer so?

Beitrag von sarahconnor 16.03.10 - 20:49 Uhr

tagsüber hat sie schon immer alle 2 Std. getrunken. beklage ich mich auch gar nicht. sie trinkt einfach weniger und dafür öfter.

die ersten 3 Mon. hat sie super geschlafen, 6-7-8 Std. nachts mit nur einem Still-Stop morgens um 5-6h, seit 5 Wochen alle 2 Std. auch nachts, dachte auch, sie hat einen Schub, oder wächst einfach, aber jetzt wirds immer schlimmer statt wieder besser, ich muss alle std. stillen, manchmal 1,5 std. ich geh echt am krückstock, und morgens um 6.15h ist auch der Grosse wieder wach, daher dacht ich, ich probiers jetzt mal mit nem Fläschchen, vielleicht wird sie von meiner milch einfach nicht satt.

danke für deine Antwort.

lg
sc

Beitrag von mias.engel 17.03.10 - 08:19 Uhr

hallo

ich schätze mal, dass deine kleine jetzt einfach mehr braucht und jedes kind wird von milch aus der brust satt,wenn die mutter sich gesund ernährt.
mein kleiner kam immer in der nacht alle 2 stunden und eher..er hat dann einfach mit in meinem bett geschlafen und wenn ich merkte,er bekommt hunger, dann hab ich ihn im liegen angelegt und einfach weitergeschlafen.
denn (durch)schlafen hat nichts mit der sättigung zu tun.

ich hoffe ich konnte dir noch helfen.

lg mia

Beitrag von yorks 16.03.10 - 20:44 Uhr

Hey,

was für eine Saugergröße hast du drauf? Oft sind die Kleinen vom starken Saugen so erschöpf wenn da nicht genug rauskommt. Wir nutzen Avent, da sind die Sauger super. Sie bleiben immer gleich groß aber die Anzahl der Löcher variiert. Für dein Mäuschen wäre da der Vierlochsauger schon richtig.

Kenne das von Louis. Er hat sich an der Flasche total angestrengt und auch gemeckert. Mit anderem Sauger lief es wieder.

Die Milch kannst du maximal eine halbe Stunde warm halten, länger nicht.

Es kann sein, dass sie die Milch nicht verträgt, das Risiko trägt jede Mama die ihrem Kind Pulvermilch anbietet aber da würde ich mir jetzt mal keinen Kopf drum machen.
Eventuell bekommt sie Bauchweh da der Darm sich umstellen und daran erst einmal gewöhnen muss.

LG yorks mit Louis (morgen 3 Monate alt)

Beitrag von littleleo0602 16.03.10 - 20:44 Uhr

Hallo,
also ich halte die Milch höchsten 2 Std. im wärmer warm.
LG