Geburtsvorbereitende Akkupunktur auch bei Kaiserschnitt???

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von shajioko 16.03.10 - 20:43 Uhr

Hallo,

da es bei mir wahrscheinlich auf einen geplanten Kaiserschnitt hinausläuft, wollte ich euch mal fragen, ob es denn dann Sinn macht, zur geburtsvorbereitenden Akkupunktur zu gehen? Wollte es eigentlich machen, bin mir aber jetzt nicht mehr sicher, ob es überhaupt noch sinnvoll ist #gruebel
Verkürzt es nur den Geburtsvorgang bei einer normalen Geburt oder hat es auch andere positive Auswirkungen? Vielleicht kennt ihr euch ja damit aus und könnt mir eine Antwort geben.

Frage ich meine Hebamme, die es auch machen würde, sagt sie sofort, ich soll es machen. Aber sie verdient ja auch ihr Geld damit....

LG shajioko

Beitrag von eule1206 16.03.10 - 20:48 Uhr

Huhu,
ich habs gemacht, weil ich die Hoffnung hatte, dass die Maus sich noch dreht. Da wurden zwei Nadeln speziell für gesetzt (hat aber nicht geholfen :-( )
Dann wurde auch eine Nadel gegen die Wassereinlagerungen gesetzt.
LG Nicki mit Luca (3,5 Jahre) und Anna (KS am 19.03)

Beitrag von uckaya 16.03.10 - 20:48 Uhr

Hallo Du,
also ich habe die Akkupunktur bei Jasmin gemacht. Ob es etwas gebracht hätte, weiss ich leider nicht, da wir eine Einleitung mit anschl. KS machen mussten. Aber ich würde es wieder tun, auch wenn ein KS bevorsteht. Ich fand es für mich recht entspannend. Wir waren teilweise zu zweit mit Nadeln in den Füßen und hatten Zeit zum Klönen :-)) Auch wurde meine Süße immer etwas aktiver....

LG Andrea

Beitrag von uckaya 16.03.10 - 20:50 Uhr

Ach ja, wenn du sicher bist dass deine Hebi dir die Nadeln auf jedenfall empfiehlt, dann frag sie doch warum sie meint, dass es auch bei einem KS gut wäre zu nadeln. Sie sollte doch eine gute Antwort parat haben.

LG Andrea

Beitrag von maxi03 16.03.10 - 20:53 Uhr

Keine Ahnung, ob es auch positve Auswirkungen auf eine KS Geburt hat.

Ich habe es nicht machen lassen, da ich ohnehin frühgeburtsgefährdet (Zervixinsuffiziens mit Tricherbildung) war und keine Wehen brauchte. Der geplante KS war ohnehin bei 37+0, also relativ früh.

Ich würde es nicht machen. Wie sind denn die positven Auswirkungen lt. deier Hebi?

LG