Kündigungsfrist

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von kim21 16.03.10 - 21:19 Uhr

Kennt sich da jemand mit aus???? Ich bin seit September 1999 bei meinem Arbeitgeber. Zwischen Dezember 2007 und Dezember 2008 war ich für meinen Zwerg zuhause und hab dann im Januar - während meiner Elternzeit - wieder mit Teilzeit angefangen, oder weitergearbeitet (wie man es sieht). Wie sieht es denn da mit der Kündigungsfrist aus? Hab da irgendwas im Kopf von wegen ab 10 Jahren ein halbes Jahr. Kann das sein?

Beitrag von bibuba1977 16.03.10 - 21:25 Uhr

Deine Kuendigungsfrist muesste im Vertrag stehen. Die verlaengert sich auch nicht. Steht dort keine, gilt fuer dich § 622 Abs. 1 BGB. Demnach also vier Wochen.
Die Frist fuer den AG verlaengert sich entsprechend laut Abs. 2.

http://www.anderfuhr-buschmann.de/gesetze/buergerliches_gesetzbuch_bgb_kuendigungsfristen.htm

LG
Barbara

Beitrag von myimmortal1977 16.03.10 - 21:25 Uhr

Es ist schon wichtig zu wissen, ob Du nun in TZ während Deiner EZ arbeitest oder ob Du Dich nicht mehr in EZ befindest?

Die verlängerten Kündigungsfristen gelten nur, wenn der AG Dich kündigt. Wie Deine Kündigungsfrist lautet, musst Du im Arbeitsvertrag schauen. Wenn da steht 1 Monat zum Monatsende, dann ist das auch so.

Wenn Du zum Ende Deiner Elternzeit kündigst, gelten 3 Monate zum Monatsende.

Deshalb ist es sehr wichtig für Dich zu wissen, ob Du TZ in Elternzeit leistest oder ob Du die EZ abgebrochen hast.

LG Janette

Beitrag von kim21 16.03.10 - 21:59 Uhr

Also ich hab 3 Jahre Elternzeit beantragt. Diese 3 Jahre laufen im Dezember ab. Deshalb ist mein Teilzeitvertrag auch nur bis Dezember befristet. Du meintest bestimmt immer Quartalsende, oder? Mh, im Arbeitsvertrag hab ich das so eben nicht finden können, bin aber quasi im öffentlichen Dienst (früher BAT, jetzt????). Aber schon mal lieben Dank. LG Kim

Beitrag von myimmortal1977 16.03.10 - 22:07 Uhr

Wenn Dein alter Vertrag am Ende wieder aufleben würde, gelten die 3 Monate :-)

Aber warum willst Du den Vertrag kündigen? Kannst Du nicht auch der EZ in Teilzeit weiter arbeiten?

http://www.rechtslexikon-online.de/Elternzeit.html

"Während der Elternzeit besteht ein so genannter absoluter Kündigungsschutz. Eine ordentliche Kündigung des Arbeitnehmers während der Elternzeit ist grundsätzlich unzulässig. Dem Arbeitgeber steht aber weiterhin die Möglichkeit der außerordentlichen Kündigung zur Verfügung. Der Arbeitnehmer kann dagegen das Arbeitsverhältnis auch während der Elternzeit unter Einhaltung der Kündigungsfristen kündigen. Zum Ende der Elternzeit steht dem Arbeitnehmer unter Einhaltung einer Kündigungsfrist von drei Monaten ein Sonderkündigungsrecht zu."

Beitrag von kim21 18.03.10 - 21:43 Uhr

Es ist so, daß mein Mann bereits seit Januar und auch für die nächsten Jahre - vorraussichtlich noch sehr lange (leider) beruflich unter der Woche nicht bei uns sein kann. Er hat ein Zimmer in der Nähe seiner Arbeitsstelle und fährt Montagfrüh 5.10 weg und kommt Freitagnachmittag gegen 16 Uhr erst wieder (einfache Fahrtzeit 2 Stunden). Also saudoof. Unser Zwerg ist gut 2 Jahre alt und ich hab gesagt, daß ich dieses Familienleben am Wochenende für ein Jahr mitmach, aber dann ist schluß (ist für Vater und Sohn zu viel Belastung). Seit Januar hat unser Zwerg auch voll die Panik, sobald ich nur das Zimmer verlasse. Nicht schön. Außerdem macht er innerhalb einer Woche so viel Fortschritte / Veränderungen... Nee, ich muß nicht kündigen, mein Arbeitgeber beschäftigt mich sehr gerne über die EZ weiter in TZ, kein Thema, aber, wenn das Familienleben derart zu kurz kommt und darunter leidet, dann muß ich mir eben was Neues suchen...fällt mir nicht leicht, weil ich mich in meiner Stelle sehr wohl fühle (seuftz). LG Kim