Huch das ging aber schnell

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von lara1978 16.03.10 - 23:34 Uhr

puhh also ich steh ein wenig unter schock #schock
hatte mich erst ein wenig gewundert als meine Regel zwei Wochen ausblieb,also gut Test gemacht und oha positiv.Ich freue mich schon auf das Baby #fest weil wir uns schon ein zweites kind wünschen,nun habe ich aber angst das es nun doch etwas zu früh ist für eine erneute ss,habe nicht damit gerechnet das es so schnell wieder klappt,hatte im Feb nur einmal #sex !!habe meinen Sohn(knapp10mon) per KS bekommen.Ich möchte dieses mal so gerne eine normale Geburt, aber ich weiss nicht ob das geht wenn ich meinen Bauch anspanne hab ich schon noch schmerzen von der Naht.ich hoffe nur das alles gut geht und es zu keinen komplikationen kommt,habe gelesen das bei den Presswehen die Naht reissen kann stimmt das? #gruebel wer hat ähnliche erfahrungen gemacht?

Beitrag von verheiratet22 16.03.10 - 23:40 Uhr

hallo,erstmal herzlichen Glückwunsch zur Schwangerschaft,meine Tochter wird grade mal 7 mon.
und bin jetzt in der 7.ssw.
Ich habe beim letzten Arztbesuch gefragt ob es möglich ist nach nem Ks normal zu Gebähren und er sagte ja.
Also mach Dir nicht so ein Kopf,und selbst wenn es wieder zu nem Ks kommen sollte,egal, hauptsache ist doch,dass das Baby gesund und munter zur Welt gebracht wird?

Also alles Gute und schlaf dann gut.

Liebe Grüße verheiratet22 mit Lea-Sophie (17.08.09) und Pünktchen im Bauch

Beitrag von connie36 17.03.10 - 03:49 Uhr

hi
ich wurde damals 8 monate nach meinem ks wieder schwanger. sollte eigentlich erst etwas später so sein.
ichwollte auch normal entbinden, das wunder der geburt hautnah...ohne ein op team um einen herum. wollte auch das baby danach auf den bauch bekommen, ohne den stress, das manja noch zugenäht werden muss.
da es relativ knapp war, keine eineinhalb jahre gewartet, meinte der arzt gegen ende auch, das es halt passieren kann, das die naht unter den wehen reissen kann, und das ist weder für dich noch fürs baby gut.
da meine maus 4 wochen vor der zeit kommen musste, wurde auf meinen wunsch hin eingeleitet(hatte beg. ss vergiftung,)und nicht gleich ein ks gemacht.
hatte auch gut wehen, ging nur leider nix voran, der op blieb die ganze zeit in bereitschaft, das wenn was passieren würde. nach 9 stunden, meinten sie es wäre echt besser mit ks. bin dann in den op, und während der op sagte der ein arzt zum anderen "schau dir das an, das hätte nie gehalten"#schock er sagte dann auch zu mir, das wäre 100% gerissen, hatte schon anzeichen.
bei einer erneuten ss (die letzte liegt ja schon über 8 jahre zurück) würde definitiv ein ks gemacht werden. da meine gm durch die ks auch eine ausstülpung hat, die nicht wieder mit muskulatur bewachsen ist, würde es auch 4-6 wochen vor dem termin stattfinden.
bin im nachhinein froh, das es so gekommen ist, meine gesundheit hat eindeutig vorrang vor meinen wünschen. muss ja bei dir nicht so sein. wollte dir nur auch die neg. seite aufzeigen. meine zimmernachbarin hatte 3 jahre zuvor einen ks und hatte ihre tochter normal entbunden.
lg conny