Tochter (9) jetzt die 2. Woche Blasenentzündung. NORMAL?

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von mamajj 17.03.10 - 06:37 Uhr

Hallo,

Meine Tochter hat nun die 2. Woche Blasenentzündung.
Vorletzte Woche beim Notdienst. Dieser hat Antibiotika verschrieben für 5 Tage.
Letzten Freitag Antibiotika abgesetzt, am Sonntag, also keine 48 Stunden später wieder die gleichen Symtome.

Am Sonntag wieder zum Notdienst. Wieder Antibiotika verschrieben bekommen, aber ein anderes.
So, nun hat die Tochter es den 3. Tag in folge eingenommen. Aber es kommt immer noch 3-4 mal am Tag zu Schüben wo es brennt und die kleine oft 20 min. am Klo sitzt.

Kinderarzt hat Urlaub. Toll.
Ich bin gestern zu meiner Hausärztin, die behandelt auch Kinder.

So, nun sagte Sie mir gestern Abend, daß dies nicht normal sei, und eine Blasenentzündung mit 3 Tagen Antibiotika ausgeheilt sein sollte. Zumal meine Tochter auch gut trinkt und das alles gut gespült wird.

Jetzt hab ich da eine Überweisung zum Kinderurologen nach Deggendorf in die Kinderklinik.
Mein Mann sagt, daß das Panikmache ist.

Zudem ist Deggendorf nicht bei uns um die Ecke, sondern wir haben 2 Stunden Fahrzeit bis dahin.

Ich bin der Meinung, ich sollte fahren.
Unser Kinderarzt ist erst nächste Woche wieder da.

Hattet Ihr schon einmal eine Blasenentzündung, die länger als 3 Tage andauerte?

Der Notdienst am Sonntag stellte Blut im Urin fest.
Mein Hausarzt gestern konnte im Urin gar nichts finden, falls das was zur Sache tut.

Ich hoffe, Ihr könnt mir ein paar Erfahrungen mitteilen.

LG mamajj

Beitrag von swety.k 17.03.10 - 08:07 Uhr

Hallo,

fahr auf jeden Fall zum Kinderurologen! Das ist keine Panikmache. So eine Blasenentzüdung kann die Nieren schädigen, wenn sie nicht ausheilt. Ich hatte selbst schon oft Blasenentzündungen und war nach Einnahme von Antibiotika am zweiten Tag beschwerdefrei und nach einer Woche war die Entzündung weg. Wenn das bei Deiner Tochter nicht der Fall war, hat das Medikament offensichtlich nicht gewirkt. Das passiert leider manchmal. Ich selbst mußte vor ein paar Jahren auch mal drei verschiedene Antibiotika nehmen, bis das Problem behoben war.

Gute Besserung für Deine Tochter.

Fröhliche Grüße von Swety

Beitrag von vonni1974 17.03.10 - 09:28 Uhr

Also ich kann Dir nur sagen, Du musst in die Klinik. Ich habe schon öfter eine Blasenentzündung gehabt, die nach 3 Tagen ausgeheilt war. Nur einmal nicht, da dauerte sie auch an. Nach knapp 2 Wochen lag ich im Krankenhaus, weil die Entzündung bis hoch zu den Nieren gewandert ist und ich eine Fette Nierenbeckenentzündung bekommen habe. Wirklich gemerkt habe ich es nicht. Ich dachte weiterhin es wäre nur eine Blasenentzündung.

Fahr unbedingt in die Klinik.

LG

Beitrag von jeannylie 17.03.10 - 12:25 Uhr

Ich würde auch auf jeden Fall fahren, eventuell ist die Entzündung durch spezielle Bakterien verursacht auf die das normale AB nicht wirkt. Die werden sicher sterilen Urin entnehmen und den untersuchen.
Es gibt ja auch noch andere Arten von Blasenentzündungen, z.B. immunonologisch verursachte, es kommen also mehrere Ansätze in Betracht. Fahr also hin.
LG
Jeannylie

Beitrag von heffi19 17.03.10 - 12:53 Uhr

Dass eine Blasenentzündung nach 3 Tagen ausgeheilt sein muss ist absoluter Blödsinn, sorry. Es besteht ein Unterschied zwischen Symptomfreiheit und Bakterienfreiheit.

Was deine Ärztin mal hätte machen können: Urin ins Labor schicken, Kultur anlegen, passendes AB verordnen und schauen wies wird.

Da deine Tochter "schon" 9 ist und vorher nichts war denke ich nicht dass sie nen Reflux oder ähnliches hat...

Beitrag von dori1972 17.03.10 - 16:14 Uhr

Bei uns musste auch einmal eine Kultur angelegt werden, um zu schauen, welches Antibiotikum denn wirkt, da das übliche, was man bei Blasenentzündung bekommt, zwar die Beschwerden gelindert hat, die Baktierien aber nicht abgetötet hat. Als meine Tochter dann das richtige bekam, musste sie es sieben Tage nehmen und dann war es weg.

Gute Besserung!