Arbeitet hier jemand bei der Volksfürsorge?

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von sunny81de 17.03.10 - 07:55 Uhr

Hallo,

arbeitet hier jemand vielleicht als Angestellter bei der Volksfürsorge? Der befristete Vertrag meines Mannes läuft Ende des Monats aus und nach mehreren Gesprächen und einem Einstellungstest könnte er als Angestellter bei einer Bezirksdirektion anfangen und dort drüber den Quereinstieg mit der 12 monatigen Ausbildung als Versicherungsfachmann machen. Irgendwie habe ich, auch nach einigen Erfahungsberichten im Internet kein gutes Gefühl dabei.
Andererseits möchte er natürlich auch nicht arbeitslos werden. Kann mir hier jemand was darüber sagen?
Lg Nina

Beitrag von speedhead80 21.03.10 - 11:43 Uhr

Hallo Nina,

ich bin Sekretärin in einer Vertriebsdirektion bei der Volksfürsorge.

Ich kann Dir nur sagen, dass Dein Mann letztendlich nichts zu verlieren hat. Er bekommt ein Festgehalt und muss innerhalb dieser 12 Monate einen bestimmten Einheitensatz erfüllen. Dieses erreicht er natürlich nur dann, wenn er Versicherungen an den Mann bringt. Ist aber wirklich zu schaffen und man kann in dieser Zeit schon sehen, ob man für den Job gemacht ist oder nicht.

Bei Fragen einfach mailen!

Schönen Tag noch!

LG Nadine