Pferde-Äpfel

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von hummingbird 17.03.10 - 08:50 Uhr

Hallo zusammen,

wir wohnen sehr ländlich. Und ich mag auch Pferde.

Aber hier ist alles voller Pferdeäpfel.
Meine Kleine fährt wackelig Rad und fährt hindurch.
Mein Hund geht zu den Haufen und ich muss ständig "Pfui" schreien.
Es ist am Fahrradweg, auf der Straße am Gehweg.

Ich finde es echt ekelig.

Darf man das eigentlich liegen lassen?
Den Hundekot muss man ja auch entfernen...

Wie seht ihr das?

LG

Beitrag von rose1980 17.03.10 - 08:53 Uhr

Huhu

Also ob man das wegmachen MUSS, weiss ich jetzt leider auch nicht.

Wir wohnen gegenüber eines Bauernhofes, und die reiten hier auch immer mit den Pferden durch die Strassen.
Wenn die Pferde ihre Äpfel hinterlassen, läuft später immer jemand vom Bauernhof nach und entfernt diese.

Ist ja wirklich nicht so toll, wenn alles voller Pferde Äpfel liegt.
Erkundige dich doch mal bei eurem zuständigen Ordnungsamt.

LG Tanja

Beitrag von hummingbird 17.03.10 - 11:48 Uhr

Danke für deine Meinung.
Ach, würde hier auch mal einer diesen Dreck entfernen...

LG!

Beitrag von tauchmaus01 17.03.10 - 08:55 Uhr

#rofl

Wir leben auch sehr ländlich, aber bei dir scheint ja jeden Tag eine riese Horde Wildpferd durch die Gegend zu pesen...

Es ist am Fahrradweg, auf der Straße am Gehweg....aha!

Na, dann lernt Deine Tochter gleich Slalom fahren und da bei Euch ja anscheinden ein ganzer MIsthaufen die Gegend belagert, fällt sie bei einem Sturz auch weich #huepf

Warum rufst Du bei Deinem Hund pfui,,,Pferdeäpfel sind quasi vegetarisch#mampf

So, im Ernst, bei uns müßen die geräumt werden wenn sie auf Gehwegen liegen......aber die paar Äppel....ich merk das beim Reiten noch nicht mal richtig, meiner pupst immer so laut dass ich das "platsch" gar nicht höre #rofl

Beitrag von windsbraut69 17.03.10 - 09:11 Uhr

"Warum rufst Du bei Deinem Hund pfui,,,Pferdeäpfel sind quasi vegetarisch "

Unsere dürfen sich an den Äppeln unserer Pferde auch bedienen.
Bei bestimmten Hunderassen (brit. Hütehunde z. B.) wäre ich bei fremden Äppeln aber auch extrem vorsichtig, das kann tödlich enden!

LG

Beitrag von glu 17.03.10 - 09:35 Uhr

Auch Pferde können Würmer haben, meiner darf auch keine Pferdeäppel fressen!

lg glu

Beitrag von windsbraut69 17.03.10 - 09:37 Uhr

Die Würmer sind aber für Nicht-Vegetarier ne harmlose Fleischeinlage.
Gefährlich wird es erst, wenn die Pferde mit Ivomectin frisch entwurmt sind und der Hund das nicht verträgt.

LG

Beitrag von glu 17.03.10 - 09:42 Uhr

Okay, wieder was gelernt!

Beitrag von windsbraut69 17.03.10 - 10:13 Uhr

Wir haben das Thema mal ausführlich mit unserem TA diskutiert, ich hatte auch bisschen Bedenken aber wenn alle auf einem Hof leben, kann ich die Hunde eh schlecht dran hindern.

Leyla, das kleine Aas, hat jetzt spitz gekriegt, wo das gute Zeug herkommt und wartet tatsächlich hinter den Hinterhufen der Dicken auf frischen warmen Nachschub #augen

Beitrag von glu 17.03.10 - 10:17 Uhr

#rofl

Beitrag von windsbraut69 17.03.10 - 10:21 Uhr

Putzig ne?
Sie ist etwa so groß wie ein ordentlicher Haufen vegetarisches Ergänzungsfutter, frißt das Zeugs körperwarm und huscht dann zu uns ins Bett ;-)

Beitrag von glu 17.03.10 - 10:40 Uhr

Hmmm, so sind sie, unsere Lieblinge!

Beitrag von pechawa 17.03.10 - 12:50 Uhr

#pro eben!

Beitrag von tauchmaus01 17.03.10 - 09:55 Uhr

Tut mir leid..ich stehe kurz vor meinem Geburtstag, da werde ich alber.
War ein Scherz mit den Pferdeäpfeln. #hicks
Ich kann mir nur nicht vorstellen dass das ganze Dorf vollgeäppelt ist.......;-)

Beitrag von hummingbird 17.03.10 - 11:24 Uhr

Ich rede ja nicht vom ganzen Dorf, sondern von unserer Spazierrunde.
Und hier sind tatsächlich sehr (!!!) viele Pferde und auch Äpfel.

Warum lachst du darüber so sehr?

Mein Kind möchte ich nicht in Äpfel fallen lassen und Würmer und Krankheiten braucht mein Hund auch nicht...

Deinen Thread verstehe ich nicht.

Beitrag von tauchmaus01 17.03.10 - 11:54 Uhr

Mach Dir nichts draus...ich tret lieber in einen duftenden Pferdeappel als in einen stinkenen Hundehaufen.

Vergiss meine Antwort einfach......mach malo einen Aushang im Reitstall, die möchten besser aufpassen oder ruf das Ordnungsamt an.;-)

Mona

Beitrag von hummingbird 17.03.10 - 13:24 Uhr

Nee, Ordnungsamt fände ich echt übertrieben.
;-)

Beitrag von windsbraut69 17.03.10 - 13:09 Uhr

Dein Hund bekommt von Pferdeäppeln weder Würmer, noch Krankheiten!
In daran zu hindern, Mist zu fressen, ist Erziehungssache. Es hilft Dir doch auch nicht wirklich, wenn die Reiter nach ihrem Ausritt den Mist entsorgen und Dein Hund in der Zwischenzeit (ist bei Euch im Ort kein Leinenzwang???) die Äppel frißt, oder?

Beitrag von hummingbird 17.03.10 - 13:27 Uhr

Mein Hund frisst den Mist nicht, sobald ich "Pfui" rufe.
Was aber lästig ist.

Es geht mir einfach darum, dass alle paar Meter Pferdemist in großer Menge liegt.
Ich finde das ekelig.

Ich spiele und tobe mit meinem Hund und möchte nicht mit seinem Maul in Berührung kommen (sei es im Spiel oder wenn er meine Hand leckt), wenn er gerade Kacke gefressen hat.

Beitrag von windsbraut69 17.03.10 - 13:31 Uhr

Dann gewöhn es ihm doch komplett ab.

Beitrag von hummingbird 17.03.10 - 13:38 Uhr

Du verstehst offensichtlich mein Anliegen nicht.
Es geht NICHT um die Erziehung meines Hundes. Die ist super.

Es geht darum, ob ein Reiter die Hinterlassenschaften seines Pferdes liegen lassen darf.

Also, wie ist deine Antwort darauf?

Beitrag von windsbraut69 17.03.10 - 13:47 Uhr

Meine Antwort?

Kommt drauf an :)

Wenn Dein Hund aber so perfekt erzogen ist, dann mußt Du doch nicht an jedem einzelnen Haufen wieder "pfui" sagen, oder?

Beitrag von hummingbird 17.03.10 - 13:58 Uhr

Noch mal: es geht nicht um meinen Hund.
Seine Erziehung ist absolut super.

"Kommt drauf an."
Aha.

Beitrag von windsbraut69 17.03.10 - 14:16 Uhr

Ja, es kommt ja auch drauf an.
Hast Dir den Link mal angeschaut???

Wie gesagt, wenn es Dich nervt, ständig "pfui" zu rufen, würde ich dem Hund komplett vergessen, auf dem Boden rumzufressen und gut ist.

Parallel dazu kannst Du dann in den Reitställen Ärger machen.

Beitrag von hummingbird 17.03.10 - 18:03 Uhr

Den link, in dem steht, dass man es auf Landstraßen und öffentlichen Fahrradwegen IMMER wegmachen muss?
;-)