Schnuller abgewöhnen - wie lang gab es bei euch Zirkus?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von judith81 17.03.10 - 08:54 Uhr

Hallo,
gestern gab Johanna ihren Schnuller ab, sie warf ihn in den Müll - er war porös und kaputt. Die Nacht schlief sie super, brauchte zwar 1 Stunde bis sie schlief, aber dann schlief sie die ganze Nacht. Jetzt ist sie kurz zur Oma. Normal schläft sie vormittags noch mal 1/2 Stunde. Gab es da Zirkus bei euch? Oder wie lang hat es gedauert, bis das Kind nicht mehr nach dem Schnuller fragt?
Vg
Judith mit Johanna *22.01.08 u. Jonathan *19.08.09

Beitrag von tweety25883 17.03.10 - 09:01 Uhr

Hallo

Bei uns war es ganz einfach (hab es mir deutlich schwieriger vorgestellt). Wir waren auf dem Weg zu meinen Eltern und mein Sohn hat seinen Schnuller zu mir nach vorn geworfen. Hab dann gesehen, dass er kaputt war und ich hab den Sauger abgerissen. Er wollte ihn natürlich wieder haben, also gab ich ihm den kaputten Schnuller und hab ihm gesagt er ist kaputt. Dann kam er zurück geflogen. Bei meinen Eltern angekommen hab ich beide Teile mit rein genommen und auf den Tisch gelegt. Habe ihm immer wieder erklärt, er ist kaputt und dass er ihn weg schmeißen kann, was er dann auch tat. Als es hieß schlafen, hat er nach gefragt und ich hab wieder erklärt, dass er kaputt ist. Er sagte dann die nächsten Tage vor dem schlafen nur noch Nucki kaputt, Nucki Müll und gut wars. Jetzt kann er nen Nucki zu liegen haben, er interessiert ihn nicht.

LG tweety

Beitrag von naykab 17.03.10 - 09:08 Uhr

Hi!

Mein Großer war 18 Monate alt als ich den Schnuller entgültig weggeschmissen hatte. 3 Tag lang konnte er nur auf meinem Arm einschlafen. Mittags und auch abends, aber danach war es so als wäre nie etwas gewesen! Zwei Wochen hat er aber gebraucht um sich an ein neues Kuscheltier zu gewöhnen. An dem alten Kuscheltier war der Schnuller zum schlafen befestigt, den mochte er also nicht mehr!

Viel Erfolg!
naykab

Beitrag von xandria 17.03.10 - 09:20 Uhr

Hallo!

Wir hatten unseren letzten Schnuller verloren, damit gabs auch keinen mehr. Nachts war das auch überhaupt kein Problem, aber sie hat bestimmt noch 3 Wochen lang tagsüber danach gefragt. Ich hab ihr gesagt, dass wir ihn verloren haben. Ich hab ihr aber bevor wir ihn verloren haben auch gesagt, dass wir dann keinen mehr haben, wenn dieser weg ist (sie hat ihn immer rumgeschmissen). Ich hatte ihn dann zwar wiedergefunden (er war unterm Sofa), aber ich hab weiter behauptet, den haben wir verloren. Nach den 3 Wochen fragen, wars dann aber auch wieder gut. Theater in dem Sinn gabs gar nicht.

LG, Kathrin

Beitrag von hsi 17.03.10 - 10:31 Uhr

Hallo,

bei beiden 3 Nächte und dann war ruhe. Beide waren 2,5 Jahre alt als die Schnullerfee kam und den Schnulli mitgenommen hat.

Lg,
Hsiuying + May-Ling 3,5 J. & Nick 2,5 J.

Beitrag von judith81 17.03.10 - 11:35 Uhr

Hallo,
dann bin ich mal gespannt wie es bei uns weiter geht ... noch wollte sie heute nicht ins Bett, einmal schon, aber ohne Schnuller nicht, also ist sie noch wach.
Vg
Judith

Beitrag von wemauchimmer 17.03.10 - 11:59 Uhr

So der richtige Entzug dauerte maximal 3 Tage, mit stark abnehmender Tendenz. Also danach wurde beim Einschlafen gar nicht mehr danach gefragt.
Trotzdem mußte man noch etwa 3 Monate das Thema vermeiden, z.B. im Supermarkt nicht an den Schnullern vorbeikommen usw., da waren schon noch Erinnerungen!
LG

Beitrag von judith81 17.03.10 - 12:23 Uhr

So Johanna macht nun Mittagsschlaf, schlief auf meinen Armen ein. Ging doch recht fix, hatte es mir schlimmer vorgestellt!