36+0, bitte viele antworten

Archiv des urbia-Forums Frühchen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühchen

Obwohl die Überlebenschancen für früh geborene Kinder immer besser werden, müssen vor allem Eltern von extrem Frühgeborenen oft für die gesunde Entwicklung ihres Kindes kämpfen. Der Frühchenmediziner Dr. Matthias Jahn beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von lucy081104 17.03.10 - 09:01 Uhr

guten morgen alle zusammen,

ich gehöre zwar nicht hier her, aber habe trotzdem eine frage.
ich habe eine gebärmutterhalsschwäche und alle sagen ich müsse nur noch bis 36+0 durchhalten. nun ist meine frage, dann ist es doch noch ein frühchen, oder?
wie sind eure erfahrungen? hat jemand bei 36+x entbunden und was für probleme hatten eure mäuse?
wie ist das mit dem mutterschutz? müssen die mäuse dann öfter zur vorsorgeuntersuchungen?

bitter versteht mich nicht falsch, möchte auf jedenfall noch bis 37+0 durchhalten, habe nur totale angst ein frühchen zu bekommen. #schwitz

ganz liebe grüße
nicole

Beitrag von holyqueen 17.03.10 - 09:25 Uhr

Hallo Nicole!
Unsere Tochter wurde bei genau 36+0 geboren!Sie war fit,wog 3220Gramm und war 50cm gross!Sie wurde auch per KS geholt!Wir hatten keine Probleme!Jedes Baby ist anders!Vorhersagen kann man nicht,aber eigentlich ist 36+0 schon sehr sehr gut!
Ich wünsch Dir alles Liebe!
Yvi mit 3 Kids;-)

Beitrag von kolbo-sauri 17.03.10 - 09:27 Uhr

Hallo,

ich habe meine Zwillinge bei 36+0 entbunden und sie hatten keinerlei Probleme.

Sie durften gleich mit mir aufs Zimmer und dann nach Hause.

Der Mutterschutz hat sich bei mir nicht geändert, d.h. es blieb alles so, als wenn ich am ET entbunden hätte.

Es gab auch keine weiteren Vorsorgeuntersuchungen.

Viel Glück und alles Gute!

Beitrag von nadineriemer 17.03.10 - 09:35 Uhr

Also 36 Woche ist sehr gut.Mach dir keine Sorgen.Mein großer Sohn kam schon in der 30Woche viel zu früh.Er musste auch beatmet werden.Dazu muß ich sagen das er Herzkrank ist,aber 36Woche ist schon gut.Wird schon alles gut sein.

Nadine

Beitrag von gingerw 17.03.10 - 09:33 Uhr

Hallo!!

Mein Sohn wurde bei 36+3 geboren und zwar spontan und ihm gings prima war 3200 gr. schwer und 49 cm groß!!!!

LG Janina mit Nathalie 8 Fabian 5 und Bauchzwerg 18 SSW.

Beitrag von anneli1105 17.03.10 - 11:18 Uhr

hallo,

ich hab bei 36+0 entbunden wg vorzeitigem blasensprug. unser sohn war 47 cm, 2720 g und ku 35 cm, alles ok, alles fit, nach 3 tagen waren wir zu hause. er ist kaum krank (1 erkältung mit mittelohrentzündung mit ca 1 jahr) und fit wie turnschuh, ....

viel glück ;O) und lg

Beitrag von sleepingsun 17.03.10 - 15:27 Uhr

Hallo Nicole,

hab 2007 bei 36 + 2 per Kaiserschnitt entbinden müssen. Hatte Hellp und deswegen wurde er geholt. Er hatte 1900 g und 43 cm. Ihm gings aber ansonsten sehr gut. Hatte keine Probleme mit der Atmung. Nur die Temperatur konnte er am Anfang nicht gleich halten. Nach 19 Tagen durfte er heim.

Inzwischen ist er 2,5 Jahre alt und man merkt nichts mehr vom Frühchen-Sein.

Es kommt natürlich immer auf das Baby und den Grund fürs zu früh auf die Welt kommen an. Aber 36 + x ist immer gut. Die Atmung ist weitgehend ausgereift und es ist sehr viel ausgereift. Probleme kann es immer geben.

Frühchen sind die kleinen bis 37 + 0. Dadurch hat man dann auch länger Mutterschutz hinterher.

Ob man mehr Untersuchungen beim Arzt hat, kommt aufs Kind an. Bei Stefan musste ich alle 4 Wochen zur Gewichtskontrolle. Aber ansonsten war da nie irgendwas.

Noch eine schöne, lange Restschwangerschaft!!!

Liebe Grüße

Nicki mit Stefan (*01.06.07) und Zoey (*12.02.09)

Beitrag von babygirl2010 17.03.10 - 15:31 Uhr

Hi du.

Habe meine Maus vor 12 Tagen per KS entbunden auch bei 36+0 und der Maus gehts super!!
Hatte sie von Anfang an mit auf Station sie musste nicht verlegt werden!!! :-)
Sie hatte anfangs etwas Schwierigkeiten mit dem Atmen, brauchte da aber auch keine Hilfe sie war nur an einem Monitor für 4 Stunden angeschlossen zur Überwachung.
Allerdings hatte das Atmen nichts mit dem "Frühchendasein" zu tun, sondern mit dem schwierigen KS der erst mit Spinalanästesie war und dann in Vollnarkose endete. Sie hat von der Narkose was abbekommen daher hatte sie Schwierigkeiten. Nach 4 Stunden hat sich das aber gelegt. Hatte sie aber auch sogar in den 4 Stunden Überwachung bei mir... aufm Bauch liegen.

Danach kamen wir auf Station und nach 7 Tage zusammen auf Station sind wir entlassen worden.

Sie hatte halt so ne schlimme Gelbsucht daher war ich mit ihr 7 Tage im Kh.

GLG Janine mit Lea Zoe 12 Tage..#verliebt

PS: Ihre Daten: 3220 g und 51 cm.

Beitrag von leahmaus 18.03.10 - 07:54 Uhr

Hallo Du,

Meine 1Tochter kam auch in der 36+0 per Ks zur Welt,wegen einer Gestose.

Sie wog 1960g u war 45cm klein.

Sie hatte nur ein paar Anpassungsschwierigkeiten,also Trinkschwäche u Tempi konnte sie noch nicht halten.
Aber beatmet wurde sie nicht.

Nach 2Wochen Kh durften wir sie mit nach Hause nehmen mit 2200g.

Also,die 36ssw ist schonmal sehr gut,aber leider ist es von Baby zu Baby sehr unterschiedlich.

Wünsche dir noch alles alles Gute.

Stephie mit Lea 3,5J (bei 36+0)und Hanna 11wochen(bei 32+2)

Beitrag von herzblatt25 19.03.10 - 09:07 Uhr

Guten Morgen,

ich habe vor sieben wochen meine Tochter bei 36+3 bekommen. Ihr Herztöne waren nicht so gut und dann hat man sie per Kaiserschnitt geholt.
Sie wo 2550gr. und war 47 cm gross. Sie musste mit auf die neo weil sie probleme mit dem zucker hatte aber ansonsten war sie fit und sie dufte mit mir nach 6 tagen das KH verlassen. Meine erste tochter kam in de 31. ssw und da war das alles anders. Sie wog nur 1870gr. und war 45 cm. Sie war auch fit aber musste natürlich länger bleiben da Sie wiklich ein Frühchen war, meine kleine tochter kan man als solches nicht bezeichnen.

LG Yvonne