Nestbautrieb: Wann Gitterbett aufstellen?

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von lilly7686 17.03.10 - 09:25 Uhr

Hallöchen und guten Morgen!

Wann habt ihr oder werdet ihr das Gitterbett aufbauen???
Ich hab gerade das Schlafzimmer geputzt bzw. bin noch dabei, fertig zu putzen. Da ich sowieso unterm Bett saugen wollte, hab ich das Teil auch gleich ein paar cm verschoben, sodass das Gitterbett perfekt daneben hin passt (wir haben ein recht kleines Schlafzimmer).
Und weil ich schon mal dabei war, hab ich auch gleich die Kommode verschoben.

Tja, und nun wär da super Platz, um das Gitterbett aufzustellen. Das Bett steht eh schon in der Ecke, nur halt noch nicht aufgebaut sondern noch in den Einzelteilen. Die Matratze steht auch schon (noch eingepackt) daneben. Der Himmel ist schon fertig genäht und muss nur noch aufgehängt werden.
Und irgendwie will ich das Bett heute aufbauen. Bin aber nicht sicher. Ist das noch zu früh? Andererseits ist meine Große in der 27.SSW zur Welt gekommen und sollte Baby 2 auch der Meinung sein, früher raus zu wollen, als notwendig, dann wärs schon gut, das Bett schon mal fertig zu haben, oder?

Bin jetzt in der 29.SSW. Meint ihr es ist noch zu früh oder kann ich das Bett schon aufbauen?

Achso nochwas: wir haben zwei Katzen. Die will ich dran gewöhnen, dass sie nicht ins Gitterbett dürfen. Wie mach ich das am Besten? Unter Tags ist die Schlafzimmertüre sowieso zu, da können sie eh nicht rein. Aber nachts?
Ich hab mir überlegt, unter Tags offen zu lassen, damit sie ins Schlafzimmer können, und dann aufzupassen und sie mit Wasser zu besprühen, wenn sie ins Gitterbett springen (so haben sie gelernt, dass die Küche tabu ist).

Was meint ihr dazu???

Beitrag von linagilmore80 17.03.10 - 09:27 Uhr

Mhm, das ist schwer zu sagen, aber Versuch macht klug.

Generell würde ich dafür sorgen, dass die Katzen gar nicht mehr ins Schlafzimmer gehen.
Aber wenn dem halt noch so ist, dann lass die Folie von der Madratze noch drum, sonst hast Du die Haare im Bett.

LG,
Lina

Beitrag von evebaby 17.03.10 - 10:16 Uhr

huhu

wir bekommen unser 2. baby auch im juni, das bettchen steht schon ewig :-)

mein mann hat es gleich als wir es gekauft haben aufgebaut :-D

mit den katzen mhh, wenn sie es so gelernt haben das die küche tabu ist begreifen sie es mit dem bett bestimmt auch. mir wär es aber trotzdem zu unsicher, fals sie sich nachts zum baby legen, wir hatten unsre damals aus dem schlafzimmer ausquartiert..


aber das ist ja eure entscheidung #liebdrueck


lg eve

Beitrag von 19jasmin80 17.03.10 - 11:03 Uhr

Wieso sollte es zu früh sein? Wann wärs denn zu spät? *gg* Worauf wartest Du denn?
Die Sorgen kann ich nicht nachvollziehen. Bau das Bett auf wenn Dir danach ist und solange Du es noch kannst.

Beitrag von lea9 17.03.10 - 11:58 Uhr

Wir haben ein BabyBay und 2 Katzen (und ein Baby #rofl). Jedenfalls war das natürlich DER HIT, nachdem das Babybay aufgebaut war (es stand erst noch an Wand so als Bank quasi) für die Katzen. Ich hab einfach ein großes Spannbettlaken drüber gemacht und sie drauf liegen lassen.

Mittlerweile ist unser Baby da und das Bett steht da, wo es hin soll. Manchmal liegen die Miezen da noch drin, aber eher selten. Anscheinend riecht es jetzt eben nach Baby und nicht mehr nach ihnen. Ich wechsel eben ein oder 2 mal die Woche das Spannbettlaken, wenn Haare drauf sind. Ich find das jetzt nicht weiter problematisch, schließlich wächst das Baby eh mit den Tieren auf und ich muss da keine supersterile Umwelt dafür schaffen.

Viel lieber schlafen die Miezen in anderen Babysachen. z.B. in der Wickeltasche, in der Softtragetasche oder auf der Krabbeldecke.

Das mit dem Wasser kannst du ja gerne probieren. Das bringt bei uns absolut nichts. Das machen sie dann eben nicht, wenn wir da sind (wenn überhaupt!) aber dafür dann den ganzen Tag, wenn wir nicht da sind.

Bloß warum ist das denn so schlimm, wenn sie drauf gehen. Versteh ich nicht.

Beitrag von evebaby 17.03.10 - 12:28 Uhr

ich hätte keine angst wegen der sauberkeit, sondern das sich eine katze nachts zu dem baby liegt und es im schlimmsten fall daran erstickt, wenn die katze sich ans köpfchen kuschelt..

lg eve

Beitrag von lea9 17.03.10 - 12:39 Uhr

Deswegen lassen wir unsere nachts nicht mehr ins Schlafzimmer. Aber generell finden sie das Baby eher seltsam und schnuppern nur kurz am Kopf und gehen dann schnell weiter.

Beitrag von gussymaus 17.03.10 - 17:18 Uhr

ich habe immer alles ab der 15.ssw fertig gemacht, falls es eher losgeht hat man ja genug zu tun... und wenn du den platz hast und deine katzen noch anlernen musst ist das ja doppelt praktisch... also warum nicht?!

sollte es jetzt losgehen ist die wahrscheinlichkeit das das kindes übersteht ja schon recht groß... vor der 20ssw sieht das ja anders aus,. deshalb hab ich da die großen sachen nocht nicht aufgestellt um sie dann im falle eines falles nicht auch noch abbauen zu müssen...