Neurodermitis was hilft

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von danimaus1860 17.03.10 - 09:26 Uhr

HAllo ich bin jetzt bei 37+3ssw und habe seit ein paar tagen einen echt heftigen ausschlag am rücken armen und beinen es juckt echt überall. :-[
Kennt das jemnd oder hatte das auch wer am ende der ss??
War gestern beim FA und die hat mir Blut abgenommen wegen verdacht das der Ausschlag von der Leber oder von der Gallensäure kommen könnte aber da kam leider nix raus. Blutwerte in der sicht sind okay. Der kleinen Bauchmaus gehts auch gut. CTG war auch okay. Nun denke ich das es was mit Neurodermitis zu tun hat. Hatte als Kind damit auch ein bisschen zu tun. Nun meine fragre was kann ich gegen das jucken machen und welche Creme könnt ihr mir empfehlen? Man in dieser Schwangerschaft lass ich echt nix aus.:-[
#danke und sorry fürs lange #bla #bla
lg
danimaus mit #ei 37+3

Beitrag von pantherd 17.03.10 - 09:31 Uhr

Hallo!

Wenn du eine Badewanne hast, dann mach dir einen starken Tee aus 4 - 5 Beuteln schwarzem Tee, gieß den in die Wanne und leg dich rein - sonst bitte keine Badezusätze. Anschließend mit Dermatop eincremen (die darfst du in der Schwangerschaft nehmen, ist aber glaub ich verschreibungspflichtig), ansonsten halt eine reichhaltige Körpercreme, z.B. Eubos... Ich hatte den Tipp mit dem schwarzem Tee von meiner Hautärztin bekommen, als ich den ca. 18. Woche einen schweren Schub von Neurodermitis hatte und meine Frauenärztin mich schon ins KH einweisen wollte. Bin dann aber zuerst zur Hautärztin, die hat mir diesen Tipp gegeben und gemeint, sie gibt mir eine Woche, wenns dann nicht besser wird, ab ins KH - aber schon nach drei Tagen Bad im schwarzen Tee und eincremen, war es schon viel besser. Wenn du keine Badewann hast, dann halt den Tee im Waschbecken ins Wasser geben, Baumwolltücher eintauchen und damit Umschläge machen - ist halt eine riesen Sauerei.

Gute Besserung,
VG
pantherd (30. SSW)

Beitrag von mia22s 17.03.10 - 09:32 Uhr

Hi Du,

ich habe schon seit Geburt Neurodermitis und kann dir folgende Creme wärmstens empfehlen. Ist die beste die ich bisher hatte und sie ist ohne Cortison :-)

Physiogel A.I. Creme

Gibt es in der Apotheke und kostet ca. 12 Euro, ist aber sehr ergibig. Sie wirkt schnell und nimmt gleich den Juckreiz und sie ist sogar für Säuglinge geeignet. Die kannst du beruhigt nehmen.

Wenn du noch Fragen hast nur zu :-)

Grüße Mia #blume

Beitrag von syldine 17.03.10 - 09:32 Uhr

Fidesan-Salbe und Adtop-Creme von dermasence (oder dermatop? - müsstest du in der Apo mal nachfragen)
Fidesan ist rein pflanzlich und ohne Cortison aber trotztdem äußerst wirksam

Beitrag von babylove05 17.03.10 - 09:35 Uhr

Hallo

also wenn es wircklich Neuro ist musst du damit zum Hautarzt .... Jedes Neuro ist anderest und jeden reagiert anderest auf creams.....

Meine Schwester Kämpft schon seit frühster Kindheit damit ...

Ansosnten mal Im Totenmeersalz baden , Bebanthen hilft meist ganz gut ..... Oder es gibt im Rossmann ( DM und co. ) eine Crem mit Calendula die hilft bei meinen Sohn immer toll ( er hat oft mal trockene stellen und Exema ... ist halt Mischlingskind )

Lg Martina

Beitrag von nayita 17.03.10 - 09:39 Uhr

Ich hab seit Kindheit mit Neurodermitis zu kämpfen. In den letzten Jahren war es besser aber jetzt in der SS ist sie wieder ausgebrochen.

Mir hilft Körperlotion mit 10% Urea (am besten auch Duschgel mit Urea) und an den Stellen wo es schlimm ist schmier ich auch ab und an Hydrocortisonsalbe was sowohl laut FA als auch nach meinem Hautarzt auch in der SS unbedenklich ist da die Wirkstoffe in den Hautschichten bleiben und nicht bis ins Blut gehen.

Hoffe es hilft dir weiter.

LG #blume

Beitrag von miststueck84 17.03.10 - 10:46 Uhr

Ich hab genau das gleiche Problem.

Als Kind hatte ich auch immer Trockene Hautstellen (es wurde nie getestet).
Aber je älter ich wurde, desto besser wurde das.

In beiden SS kam das Problem allerdings wieder. Ich creme einfach mit der ganz normalen blauen Nivea Creme. Es gibt bestimmt anderes, aber das ist recht angenehm, weil es schnell einzieht und hift auch dazu.

Beitrag von nordseeengel1979 17.03.10 - 13:28 Uhr

Ich hatte das auch vor kurzem und bei mir war es die Schwangerschaftsallergie ( hab sonst auch Neurodermites schon seid der Geburt )

Was hab ich gemacht ?

geduscht mit Duschöl
gebadet mit Ölbad ( danach nur abtupfen und eincremen )
eincremen mit Nivea Creme, Eucerin ( die blaue ) aus der Apotheke, arschteuer aber sehr ergibig und Juckreizstillen, Bepanthene Wund und Heilsalbe, Advantan Salbe ( ist minimal Cortison drin, aber für Kurzzeitanwendung ok )

wenn Du auch nicht schlafen kannst, dann kannst Du auch Tavegil Tabletten nehmen, gibts ohne Rezept. Die sind Juckreizstillen und wirken ermüdent...

Lg Nordseeengel 38.SSW