Shi-Tzu Yorki-Mix, Stubenreinheit

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von a.nicole2 17.03.10 - 09:27 Uhr

Hallo, bin grad hier über das Forum gestolpert!

Zu mir: ich habe zwei Kinder 8 J und 3 J. und dazu einen supersüßen Hund! Geboren ist er am 28.09.09 geholt haben wir ihn mit 7 Wochen (sehr jung wie ich finde)

Naja also alles schön mit Ruhe angegangen, mittlerweile superlieb und gehorsam!!! Doch, er weiß das er draußen Pipi und Kacks machen muß, wenns mal im Wohnzimmer passiert, naja wirds weggewischt aber sobald die Türen der Kinderzimmer offen sind entledigt er sich dort seinen Geschäfften, erst dachte ich er will sein Revier markieren und den Kids zeigen wer hier der Chef ist aber er macht auch große Geschäfte!

Am Sonntag war premiere, da hat er sich vor die Tür gesetzt und deutlich angezeigt das er mal muß. Aber warum macht er das nicht immer! Warum macht er in die Kinderzimmer

Auch hält er von Abends zehn bis morgens 5-6 uhr gut durch, dann ist aber eile geboten, sonnst tropfst schon!

Hoffe mir kann einer nen Tipp geben, habs schon mit Zitronensaft auf Teppich versucht, den hat er dann mit Liebe wieder abgeschlappert!!!

soooo süß!!!

Achja und wann kommen Rüden in die Pupertät???

Beitrag von chrissie1405 17.03.10 - 09:35 Uhr

Huhu..

Wir haben den selben Mix ;-) Aber eine Hündin.. Sina ist am 17.10.2009 geboren und wir haben sie mit knapp 10 Wochen zu uns genommen.. Sie ist auch ne super liebe, verträgt sich super mit unserer älteren Hündin (Yorki - 8 Jahre) und auch mit unseren Kindern (3,5 Jahre und 1,5 Jahre)..
Sie ist seit wir sie haben zu 90% stubenrein.. ABER wir bekommen es absolut nicht hin, dass sie aufhört zu pullern, wenn jemand kommt (egal wer).. Wir haben schon alles versucht, aber nichts bringt etwas.. Sobald man sie hochnehmen möchte, hockt sie sich hin und pullert.. Oder sie legt sich auf den Rücken und freut sich wie ne wilde und fängt an mit pullern - auch in ihrem Bettchen... #kratz
Wir hoffe nur, dass es sich in den kommenden Wochen/Monate noch gibt (kennen es von unserer Yorkidame nicht).. Tierarzt kann uns auch net weiterhelfen #schmoll

LG Chrissie

Beitrag von maryalex 17.03.10 - 09:40 Uhr

Hallo!
Das ist ein völlig normales Verhalten, dass bei Aufregung, Freude oder zur Beschwichtigung (auf den Rücken legen) gepieselt wird, das kann ein Jahr und länger dauern, bis sich das legt. Da kann kein Tierarzt helfen;-)
LG Mary

Beitrag von chrissie1405 17.03.10 - 09:53 Uhr

Danke, das baut auf ;-) Wie gesagt, unsere Yorkidame haben wir auch als Welpe geholt und das kannten wir bis jetzt nicht :-)

LG Chrissie

Beitrag von rose1980 17.03.10 - 09:38 Uhr

Huhu

Vielleicht mag er einfach den Teppich? #gruebel
Der Hund (14) meiner Eltern ist absolut stubenrein, aber wenn sie zu mir kommt, und ich verstecke meinen Flokati nicht, macht sie auch immer pipi und kacka drauf #schwitz

Keine Ahnung warum sie das macht.

Aber ich wollt dir was sagen... duck dich schon mal, du hättest nicht schreiben sollen, das du deinen Hund mit 7 wochen geholt hast.
Ich musste mir vor 2 Tagen auch so einiges deswegen anhören #schwitz

LG Tanja

Beitrag von trollmama 17.03.10 - 10:37 Uhr

>>Ich musste mir vor 2 Tagen auch so einiges deswegen anhören <<

Und das wohl auch zu Recht, oder?

Viele Grüße
Trollmama

Beitrag von rose1980 17.03.10 - 10:44 Uhr

"Und das wohl auch zu Recht, oder? "

*hmm* kann ich ehrlich gesagt nicht sagen..wie geschrieben, ich sehe bis jetzt nicht das er leidet...im gegenteil.

Und da ich mich in dieser sache nicht so gut auskenne, und der Besitzer offensichtlich schon jahrelange Hunde Erfahrung hat, müsste glaub ich er einen auf den Deckel bekommen.
Immerhin waren es seine Schützlinge.

Aber der Tierarzt sagte mir gestern, das das alles garnicht so schlimm ist, hat mir Tips und Tricks gegeben, und mir gesagt, das ICH mir keine Vorwürfe machen muss :-)

Beitrag von booo 17.03.10 - 11:31 Uhr

Es gibt schlimmeres, aber so überflüssige Sachen kann man einfach vermeiden.


Beitrag von farina76 17.03.10 - 11:03 Uhr

Ich denke er ist einfach noch nicht 100 % Stubenrein.

Hunde beschmutzen ungern ihr eigenes Revier. Da werden sie am schnellsten stubenrein. Im Kinderzimmer ist er wahrscheinlich nicht oft. Wenn er dann doch mal dringend muß geht er dahin wo seiner Meinung nach nicht mehr ganz sein Revier ist, bzw der äußerste Rand und macht da sein Geschäft.

Einfach noch ein bißchen Geduld und Kinderzimmertür so lange zu. Lernen die Kinder bei sowas ganz schnell. Als unser Welpe kam war meine Tochter auch 3. Nach 2 zerbissenen Barbies und etlichen anderen Sachen war immer schön die Kinderzimmertür zu und rumliegen hat sie auch nichts mehr lassen. Hat auch erzieherisch positive Seiten ;-)

Viel Spaß noch mit dem Racker.