Seid ihr auch machmal einfach nur genervt?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von matthilda 17.03.10 - 09:39 Uhr

Hallo,

ich hatte schon mal einen Beitrag über Omas, Schwiegermütter usw geschrieben. Mittlerweile hat sich eigentlich alles ganz gut reguliert, d.h. die Besuche sind ca. 1-2 mal pro Woche und beide Omas wissen eigentlich, dass wir wieder unseren Alltag brauchen und geben sich auch viel Mühe. Das merkt man auch, wenn sie uns besuchen, was ja gut ist. Aber wieso bin ich denn trotzdem so genervt? Wenn der Besuch weg ist, dann fällt mir der ein oder andere Kommentar ein, der gewiss nicht böse gemeint war, und ich bin wütent. Mein Freund meinte, ich sei sehr empfindlich zur Zeit. Aber wenn beim Stillen meine Maus abends nun mal Bauchweh hat oder was auch immer und sie erstmal schreit, nützt mir ein "ahhh" und "ohh" und "ach Gott" auch nichts von der Schwiegermutter. Ich war fast nass geschwitzt, weil die Maus mir leid tat und ich mich konzentrieren musste und mich wahrscheinlich geärgert habe. Ansonsten war aber alles eigentlich ok, aber so eine Situation stresst mich wohl zu sehr. Aber nach Nebenan gehen? Das erscheint mir auch unhöflich, weil die Oma ja nur wegen der Kleinen abends vorbei kommt.
Sind das die Hormone oder der Stress? Was macht ihr dagegen? Ich kann doch nicht immer so schlecht gelaunt sein, nachdem der Besuch weg ist. Weiter beschränken kann ich den Besuch nicht, das wäre gemein...und mein Freund wäre auch dagegen...ja, das ist schon schwierig manchmal im Moment.

LG

Beitrag von holyqueen 17.03.10 - 09:54 Uhr

Hallo!
Ich kann Dir eins sagen:Es wird dich immer irgendwie nerven!:-D
Ich habe 3 Kinder(7Jahre,4Jahre und 8Monate) und Beide Omas kennen unsere Kinder besser als wir!Ich bin auch noch nach 7Jahren genervt wegen den Kommentaren,aber man wächst da rein!#schein
Manchmal nehmen mir die Omas die Luft zum atmen,aber man wird mit der Zeit abgestumpfter und lässt das alles nicht mehr so an sich ran!
Tja,so ist das ebend....Du wirst aber lernen damit umzugehen!
Lg Yvi:-)

Beitrag von sathi 17.03.10 - 09:56 Uhr

Hallo matthilda,
ich würde die Omas bitten zu einem anderen Zeitpunkt zu kommen.
Die kleinen Mäuse sind in dem Alter abends oft am Schreien. Sie müssen den Tag verarbeiten. Mein Kleiner hat abends oft geschrien und mit acht Wochen noch viel mehr als sonst. Ich hätte zu dem Zeitpunkt abends keinen Besuch haben wollen. Oh Gott, schreiendes Kind, das alle Liebe und Aufmerksamkeit braucht und dann auch noch Besuch beglücken #schwitz Neee!
Nachmittags war bei uns eine geeignetere Besuchszeit.
LG
sathi

Beitrag von matthilda 17.03.10 - 10:41 Uhr

Vielen lieben Dank für eure Antworten! Es ist gut zu wissen, dass es anderen genauso geht! Ich denke immer, dass nur ich so genervt bin ; ) Aber gut, es lässt sich wohl nicht soviel dagegen machen, außer ab und an etwas sagen und eben es nicht so heranlassen, aber dass muss ich noch lernen, denn man sieht ja doch vieles als Angriff, obwohl es nicht so gemeint ist.
Ich sollte vielleicht das mit dem Besuch am Abend nochmal überdenken, da habt ihr Recht, mal gucken, wie ich das schonend beibringen kann ; )
Nachmittags ist Mausi doch anders drauf und abends muss das Zubettgehen nicht noch durch Besuch gestört werden...das stimmt.
Einen schönen Tag euch!