blutungen und keiner weiss woher?!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von channa1985 17.03.10 - 09:40 Uhr

habt ihr sowas schon mal gehört? hatte gestern braune schmierblutung dann heute früh wieder hell rot.bin direkt zum fa gegangen. er konnte wieder nichts finden.sagtre nur das es dem baby gut geht herz schlägt gut und bewegen tut es sich auch. ach ja und das die plazenta sich nicht lösst.
aber mehr habe ich wieder nicht erfahren. wie kann das das man nicht weiss woher das kommt?
hattet ihr so was schon mal ? lg

Beitrag von fiona2008 17.03.10 - 09:44 Uhr

Hi,

ich hatte das zwar noch nicht, aber normal hört sich das nicht an. Ich würde mir eine zweite Meinung im KH einholen. Irgendwo muss es ja herkommen. Wie weit bist du ?

Liebe Grüße, yvonne

Beitrag von channa1985 17.03.10 - 09:45 Uhr

ich bin jetzt in der 15 ssw. lg

Beitrag von fiona2008 17.03.10 - 09:47 Uhr

mmmhh,

dann können es ja auch Einnistungsblutungen mehr sein. Dafür bist du schon zu weit. Lass es lieber nochmal abklären. Das beruhigt dich eher.

Yvonne

Beitrag von hardcorezicke 17.03.10 - 09:46 Uhr

huhu

vieleicht ist deine gebärmutter gewachsen.. dadurch kann sie auch minimal einreissen..bzw äderchen platzen

ich hatte leichte blutungen in der 6 ten und 8 ten ssw gehabt.. musste dadurch magnesium nehmen

Beitrag von kathibutterfly 17.03.10 - 10:03 Uhr

#liebdrueckhi, mir ging es genauso....hatte bräunliche Schmierblutungen immer mal ein bischen in den letzten Tagen....das Forum hier hat mich dann beruhigt, aber heute nacht war es dann in eine Blutung übergegangen......da hab ich echt Angst bekommen und bin heute morgen direkt zu meinem FA.
Der hat gesagt, das es in der Frühschwangerschaft ganz normal ist das es zu Blutungen kommen kann....meist "altes" Blut. Er hat auch per US nach dem Baby geguckt und mir gezeigt.....Herztöne waren zu sehen und zu hören....soweit so gut....nach bewegungen und plazenta hat er gar nicht geguckt...oder es jedenfalls nicht erklärt....aber er meinte es wäre soweit okay.....habe noch ein Gelbkörperhormon bekommen, das ich jetzt 10 Tage nehmen soll....
vielleicht hilft dir das.
lg

Beitrag von xjessy-85x 17.03.10 - 10:04 Uhr

Hmm, würde mir auch mal eine 2. Meinung im KH oder bei einem anderen FA einholen. Vllt. ist auch ein kleines Äderchen geplatzt.

Beitrag von nana13 17.03.10 - 10:29 Uhr

Hi,

ich hatte bei meinem sohn 7 wochen lang jeden tag schmierblutungen, wurde genau untersucht, aber woher sie kamen war nicht klar.
man hat es nie rausgefunden.

angefangen hat es in der 6 ssw, aufgehört so um die 13 ssw rum.

bei mir ging alles gut aus, hoffe bei dir auch

lg nana

Beitrag von sunny1528 17.03.10 - 18:16 Uhr

Hallo,

ich hatte von der 4. bis zur 12 SSW immer wieder Blutungen, zum Teil sogar recht starke kurze, frische Blutungen, die dann in Schmierblutungen übergingen.
Auch bei mir hat man nie herausgefunden, woher das Blut kommt. Es war kein Hämatom o.Ä. sichtbar. Das Blut kam aber aus der Gebärmutter.
Ich hab damals viel über Blutungen gelesen und dabei immer wieder gelesen, dass gerade in der Frühschwangerschaft die Blutungsursache oft nicht geklärt werden kann.
Das ist also leider nicht ungewöhnlich.
Bei mir ging bisher alles gut, aber leider habe ich seit der 30. SSW wieder ab und an gaaanz leichte Schmierblutungen, aber nur ganz kurz. Wieder ist die Ursache unklar, die Plazenta sitzt hoch, von einer Ablösung nichts zu sehen, dem Kind geht's bestens... hoffe, das bleibt auch so.
Versuche, dich nicht verrückt zu machen! Ich drück die Daumen, dass weiterhin alles ok bei dir ist.
LG, Sunny, 33.SSW