Können das Wehen gewesen sein?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von katrinchen-p 17.03.10 - 09:49 Uhr

Guten Morgen ihr Lieben!


Hatte gestern Abend schon geschrieben, dass ich seit mittags immer mal wieder ein starkes Stechen in den Brüsten hatte. Es hat nicht lange angedauert, nur einen kurzen Moment und dann war es wieder vorbei bis zum nächsten Mal. Zusätzlich hatte ich leichte Rückenschmerzen, die ich aber hin und wieder immer mal habe.

In der Nacht hatte ich das dann noch ein Mal genau so stark.


Können sich Wehen so äußern?


Es ist meine erste ss und ich weiß gar nicht, wie sich so Wehen anfühlen und worin die sich bemerkbar machen können.


Hab dann die Nacht auch besondern blöd geschlafen, musste 3 Mal hoch um auf Toilette zu gehen....:-[



Liebe Grüße

Katharina+kleiner Mann 35. ssw

Beitrag von keep.smiling 17.03.10 - 09:54 Uhr

Vielleicht Senkwehen? Das Bruststechen gehört eigentlich nciht unbedingt dazu, aber man weiß ja nie, was im Körper so vor sich geht.
Wie haben sich denn deine Rückenschmerzen angefühlt? War dein Bauch auch hart?

Bei meinem Sohn damals hatte ich schon heftige Senkwehen. Fühlte sich an wie gaanz starke Regelschmerzen - ein Ziehen im ganzen unteren Rücken und dazu harter Bauch. Das tat damals teilweise so weh, dass ich veratmen mußte.

Jetzt hab ich manhcmal wieder dieses Ziehen aber nur so stark, als würde die Mens kommen, Bauch ist dann auch oft hart ud ich glaube mein Bauch hat sich auch schon etwas gesenkt...

LG ks

Beitrag von katrinchen-p 17.03.10 - 10:00 Uhr

Ganz ehrlich:Ich weiß nicht ob mein Bauch hart war, hab mich so auf das Bruststechen konzentriert, dass mir, außer den Rückenschmerzen nichts weiter aufgefallen ist......

Beitrag von keep.smiling 17.03.10 - 10:04 Uhr

Na die Brust stellt sich ja auch um. Der richtige Milcheinschuß kommt erst 2-3 Tage nach der Geburt, aber die Brust bereitet sich halt vor.
Ich hatte bei meinem Sohn am Anfang der SS solche Brustschmerzen - v.a. nachts, als hätte man sie mir abgeschnitten. Hatte dann während der Stillzeit nen Riesenbusen und viel Milch.
Gedanken machen mußt du dir nicht, so lange das kein ewiger Dauerschmerz ist.
Und Rückenziehen und harter Bauch sind Senkwehen. Dein Baby begibt sich ins Becken. Mußt du mal beobachten, ob sich dein Bauch absenkt, du besser Luft bekommst, besser essen kannst und evtl der Druck auf die Blase steigt oder das Becken schmerzt...

LG ks

Beitrag von lilbella 17.03.10 - 09:58 Uhr

da ich auch zum ersten mal schwanger bin, bin ich leider auch kein experte, aber ich hab jetzt schon mehrmal gelesen das wenn man sich nicht sicher ist ob es eine wehe ist und man darüber nachdenken muß, dann war es auch keine...

wenn es dich allerdings arg verunsichert, ruf deine hebi oder frauenärztin an, bringt ja auch nichts wenn man sich ewig n kopf darüber macht...

wünsche dir alles gute

isa und larissa ET-9