Arbeiten bei der Stadt

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von sarah32 17.03.10 - 10:19 Uhr

Hallo

Ich arbeite für die Stadt in der ich wohne im Sozialen Bereich.

Wenn ich nun innerhalb der Bereiche wechseln möchte- wie läuft das dann?
Eine Bewerbung für den anderen Bereich ist schon abgegeben- aber muss ich mich dann auch an die Kündigungsfristen halten? Eigentlich kündige ich ja nicht sondern wechsel nur........
Theoretisch könnte mich die Stadt aus dem Bereich rausziehen und in dem anderen einsetzen oder?

Weiss das hier jemand?

Vielen Dank

Beitrag von liebste_zauberfee 17.03.10 - 10:40 Uhr

Hallo,
ich arbeite auch bei einer Stadtverwaltung. Und nein - du musst nicht kündigen - du wechselst ja den Arbeitgeber nicht. Das ist nur eine interne Versetzung.

Lg
Bettina

Beitrag von sarah32 17.03.10 - 11:48 Uhr

Hallo

Wenn in dem anderen Bereich gesucht wird- weisst Du wie schnell man dann wechseln kann?
Hintergrund ist das es dann bei mir auch mehr Geld wäre........


Liebe Grüße

Sarah

Beitrag von myimmortal1977 17.03.10 - 12:48 Uhr

Auch intern gelten Regelungen. Aber kündigen musst Du nicht. Es handelt sich dabei um eine Absprache zwischen den Abteilungen, zu wann ein Wechsel möglich wäre. Der "alten" Abteilung wird dann ein Zeitraum eingeräumt, zu wann sie einen neuen AN für Dich beschaffen können.

LG Janette