Entscheidungsratgeber

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von thessie012 17.03.10 - 10:59 Uhr

Hey Ihr.
Ich will Euch mal kurz meine Situation schildern.
Ich bin seit 6 1/2 Jahren mit meinem Freund zusammen. Wir haben einen 2jährigen Sohn und nun auch noch ein Haus. Wir haben noch nie ne harmonische Beziehung geführt. In letzter Zeit ist es schwieriger geworden.
Nun kommt dazu, dass ich einen anderen Mann kennengelernt hab, den ich auch sehr sehr mag. Ich glaube sogar mich verliebt zu haben. Mein Problem ist, dass ich nicht weiß, wie ich mich entscheiden soll. Auf der einen Seite möchte ich meine Familie erhalten, auf der anderen Seite ist da eben der andere Mann. Ich liebe meinen Freund noch und auch der Sex passt. Aber es ist eben nicht mehr so wie es war. Schon bevor ich den anderen Mann kennengerlernt hab.
Mit dem Anderen ist es schön. Ich bin noch nicht richtig fremdgegangen - Sex gab es also nicht. Aber wir küssen uns. Ich genieße das sehr. Aber ich muss ehrlich zugeben, dass mein Freund besser küsst als der Andere!!!
Ach Mensch, ich bin total durch den Wind.
Hoffe ich bekomme ein paar objektive Meinungen von Euch und vielleicht auch ja eigene Erfahrungen

#danke

Beitrag von entscheidedich 17.03.10 - 12:11 Uhr

Hallo,

da du in der Lage bist dich in einen anderen Mann zu verlieben, stimmt offensichtlich zwischen dir und deinem Mann etwas nicht!
Hast du dir mal Gedanken darum gemacht, welche Gründe dazu führen konnten, das du dich einem anderen Mann zugewandt hast?
Wie lange kennst du den anderen Mann schon? Du schreibst, du liebst deinen Mann noch... verliebtsein kann auch schnell wieder vergehen und ich vermute fast, das du dich nur in den anderen verliebt hast, weil er dir im Moment DAS gibt, was dein Mann dir momentan nicht gibt!

Ich hoffe du wirst dir bald darüber im klaren, was und vor allem wen du willst! Es ist kein schönes Gefühl betrogen zu werden und genau das machst du gerade!

LG

Beitrag von thessie012 17.03.10 - 12:16 Uhr

Hmm. Ich weiß, dass ich schon betrüge! Ich mag diesen Gedanken nicht. Ich kenne diesen anderen Mann jetzt schon seit August 09. Es fing alles ganz langsam an. Wir sehen uns beinahe täglich. Beruflich bedingt. Haben viel SMS und Mail Kontakt. Es ist einfach schön mit ihm zusammenzusein. Mein Freund zu Haus ist auch sehr unzufrieden mit sich und der Welt drumherum. Das macht es nicht einfacher. Ich habe auch schon versucht mit ihm zu reden. Kann ihm aber schlecht sagen, dass sich etwas ändern muss bei uns, weil cih einen anderen Mann kennengelernt hat. Ich will nicht einfach aufgeben, aber es ist so schwer :-(

Beitrag von nichtsoweitermachen 17.03.10 - 12:28 Uhr

Bei euch ist es sicher etwas anderes... aber ich habe vor 5 Wochen herausgefunden, das mein Mann mich betrogen hat und es hat mir den Boden unter den Füßen weg gerissen! Bei uns lief es auch seit Monaten nicht mehr richtig, weil ich mir meiner Gefühle nicht mehr sicher war. Geredet haben wir NIE darüber und so fühlte er sich dann "ungeliebt" und überflüssig.... bei ihm war es auch eine Arbeitskollegin.

Du solltest mit deinem Mann reden, wenn du eurer Beziehung noch eine Chance geben willst! Wenn du so weiter machst wie jetzt, reitest du dich nur noch tiefer rein und machst nichts besser, sondern noch viel schlimmer für alle beteiligten!

Beitrag von nur_mal_so_ne_meinung 17.03.10 - 12:17 Uhr

hallo thessie012,

sicherlich passt einiges mit deinem freund nicht. doch warum? du sagst du möchtest die familie nicht aufgeben, auch der sex passt - warum arbeitet man dann nicht an dem rest der nicht so gut läuft? abgesehen davon wird es nie perfekt laufen. auch nicht mit einem anderen.
und gerade wenn etwas nicht halbwegs harmonisch ist, sieht man nur das positive an einem anderen.

um es direkt zu sagen:
analysiere was nicht mehr ist "wie früher". und dann teile es deinem freund mit. phylosofiert darüber - aber versucht nicht gleich ne lösung zu finden. tauscht euch einfach aus.
und fang nicht was neues an, nur weil es einfacher und momentan schöner ist. solange dich dein freund nicht erniedrigt, schlecht behandelt, dich ruiniert oder fertig macht, gibt es keinen (für mich) ersichtlichen grund, einen grund zufinden mit einem anderen was anzufangen. das hört sich wie ein jugendlicher in seiner sturm und drangzeit an!

lg

Beitrag von thessie012 17.03.10 - 12:24 Uhr

Tja, wir haben darüber gesprochen. Er möchte das Mäuschen zurück, was ich vor dem Kind war. Doch leider funktioniert das so nicht. Die Spontanität geht halt erstmal flöten. Muss dazu sagen, bin in der Woche immer alleine und muss auch alles alleine Regeln. Nicht falsch verstehen, packe das alles. Bin aber dadurch einfach fertiger als ohne Kind. Arbeite auch! Hab halt wenig Unterstützung. Er sucht keine Fehler bei sich. Meine werden immer ordentlich aufgezählt. Es nervt mich. Er hat sich ahlt kaum geändert. Für ihn läuft trotz Kind vieles so weiter. Ich musste mich einfach neu organiseren und da haben sich eben auch manche Dinge verändert.

Beitrag von ääähh... 17.03.10 - 15:41 Uhr

#kratz
phylosofiert???

mein Rat: Erst an das Kind denken. Also nicht von einer Beziehung in die nächste stolpern.

LG

Beitrag von *waswillstdu* 17.03.10 - 12:42 Uhr

Warum bindest Du Dich an einen Mann (Haus, Kind) mit dem Du keine harmonische Beziehung führen kannst?

Du kannst jetzt natürlich die Trennung hinauszögern mit der Ausrede daß Du dem Kind nicht den Vater nehmen willst, jaja blabla, oder Du stehst einfach mal dazu daß man nicht immer alles gleichzeitig im Leben haben kann.

Lern erstmal alleine klar zu kommen, dann klappts auch mit der Liebe.

Beitrag von thessie012 17.03.10 - 12:53 Uhr

Ach das mit dem alleine klar kommen ist das kleinste Problem. Wäre nicht das erste mal im Leben, dass ich mich dafür entscheide. Es ist halt nicht alles schlecht in der aktuellen Beziehung. Ach mensch, wenn ich es besser wüßte, würde ich doch hier nicht bei Euch um Rat fragen :-(
Mit der Liebe klappts auch ganz gut. Ich bekomm Sie momentan von 2 Männern und weiß selbst nicht, wem ich meine allein zukommen lassen will!
Momentan will ich alles und weiß, das das nicht geht.

Beitrag von *achja* 17.03.10 - 12:58 Uhr

Welchen Rat willst Du denn hören, Du hälst beide Männer hin, so nach dem Motto "möge der bessere gewinnen" oder was?

Jammerst einerseits, obwohl Du andererseits meinst gar keinen Grund dafür zu haben.

Das ist einfach nur unfair und unreif.

Beitrag von jeannylie 17.03.10 - 13:01 Uhr

Tja, ich glaube auch, Du bist Deinem Mann und Deiner Familie schuldig Dich wenigstens mit den Problemem auseinanderzu setzen. Einfach den nächsten nehmen in wohl nicht die richtige Lösung. Klar das eine Verliebtheit die Hormone ganz schön in Wallung bringt. Nach über 6 Jahren seht man sich ja auch nach der Sehnsucht der "guten alten Zeit".
Wenn die Beziehung zu Deinem Mann nicht zu retten ist, oder vielleicht auch nie gut für Dich war (warum auch immer) dann mach wenigstens Nägeln mit Köpfen und trenn Dich! Aber einfach zu betrügen ist doch kacke! Stell Dir vor er würde das machen?! Und dann bitte nicht direkt in die Arme des nächsten - der ja schon bereit steht. So funktioniert es bestimmt nicht einfacher. Auch andere Männer haben Macken.
Ihr habt ein Kind, also versuch wenigstens etwas zu ändern. Wenns nicht klappt dann trenn Dich konsequent. Aber so ein Mittelding durchmogeln ist doch nicht in Ordnung....
LG
Jeannylie

Beitrag von thessie012 17.03.10 - 13:11 Uhr

Das weiß ich doch alles. Ich Trauer auch nicht der alten Zeit nach, sondern Er. Ich wußte, dass sich mit kind einiges ändern wird. Ich wußte auch, dass ich das alles alleine Regeln muss. Hab mich nicht beschwert. Beschwere mich aber, wenn ich dann plötzlich wieder genauso wie vor dem Kind sein soll.
Ich halte mich ganz bewußt zurück. Der andere mann kennt meine Situation und drängt mich zu nichts. Ich mach es mir wirklich nicht leicht.
Ich versuche auch immer wieder mit meinem Freund zu reden, doch er sucht die Fehler nur bei mir. Sicher mache ich auch welche, aber eben nicht alleine!

Beitrag von jeannylie 17.03.10 - 13:31 Uhr

Aber was sagt Dein Mann denn dazu wenn Du Ihn mit den Problemen konfrontierst? Also natürlich nicht das Du nen anderen kennen gelernt hast, sondern was in der Beziehung nicht passt...

Beitrag von thessie012 17.03.10 - 13:43 Uhr

Naja, er blockt und kommt mit gegenvorwürfen. Wenn ich ihm dann gewisse Dinge erklären will, dann meint er immer ich rechtfertig mich. Manchmal streiten wir um die banalsten DInge. Jetzt nervt es ihn wieder, das ich die Osterdeko aufstellen will. Er mag diese Kinkerlitzchen nicht. Aber ich denke zu Weihnachten und Ostern kann er das doch mal ertragen. Schließlich haben wir ein Kind und ich liebe sowas auch. den Rest des Jahres verzichte ich auf Deko jeder Art für ihn. Es muss halt immer nach ihm gehen. Mich nervt das. Doch er war schon immer so. Jetzt stört es mich halt. Wie viele Dinge. Er geht nicht spazieren, aber mit Kind kann man nicht nur zu Hause sein oder von Kaffee zu Kaffee. Klar kann das auch alleine machen. Nur bin ja die ganze Woche alleine und da möchte ich dann am WE gern in Familie. Hab es so vorher nicht gewußt. Hab gedacht erreißt sich mehr zusammen.

Beitrag von jeannylie 17.03.10 - 14:31 Uhr

Hey, das mit der Deko kenne ich :-)
Aber zu Ostern und Weihnachten MUSS er da einfach durch - und erträgt es mit Fassung (so sollte es m.E. nach auch in einer Beziehung sein).
Es klingt natürlich alles nicht so nach miteinander. Ich versteh das Dich das frustriert. Und es sagt ja auch keiner bleib bei Ihm obwohl Du nicht gücklich bist.
Aber realistisch: Was hast Du für eine Möglichkeit?
Du mußt Dich fragen will ich das die nächsten 40 Jahre haben? Ich glaub die Frage hast Du Dir schon selber beantwortet und ich habe die Antwort erkannt :-)
Also sei offen. Sag ihm das Du ernsthafte Probleme hast und mach ihm freundlich/sachlich ohne Vorwürfe klar was DU vom Leben erwartest. Entweder geht er darauf ein oder nicht!
Wenn ja, super..dann arbeitet dran.
Wenn nein, dann kannst Du jetzt schon das Ende in der Ferne sehen. Eventuell brauchst Du dann noch etwas Zeit und Frust mehr um Dich abzunabeln, aber mal ehrlich dann wirds noch nie wieder was...
Wenn er Dich liebt und es schafft aus seiner Haut zu kommen dann könnt Ihr es zumindestens versuchen...