Vielleicht kann mir hier jemanden weiter helfen

Archiv des urbia-Forums Allein erziehend.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allein erziehend

Als Alleinerziehende selbstbestimmt zu leben hat Vorteile, andererseits ist es oft sehr anstrengend, den täglichen Herausforderungen allein zu begegnen. In diesem Forum findet ihr die Hilfe und Unterstützung von Frauen, die in einer ähnlichen Situation sind.

Beitrag von daisy90 17.03.10 - 11:23 Uhr

Guten morgen zusammen,

ich habe eine etwas komische frage trotzdem muss die ma los werden.

wie sieht das eigentlich aus... und zwar bin ich seit letzte Jahr sommer Verheiratet (nicht mit dem Erzeuger meines Sohnes).

so nun ist so das der Erzeuger vom kleinen sich keines wegs kümmert geschweige den Unterhalt zahlt.

was ist den nun wenn mir was passiert wo geht der kleine dann hin?? kann er bei meinem Mann/ Eltern bleiben ? der kleine kennt seinen leiblichen vater nicht mals

Ich habe das alleinige sorgerecht

hoffe jemand versteht wie ich das meine und kann mir da weiter helfen

Lg Daisy

Beitrag von liltelady 17.03.10 - 11:29 Uhr

Hallo

Also, soweit ich weiß, entscheidet darüber das Gericht mit Hilfe des Jugendamtes. Wenn der KV versucht dann zu kämpfen und seinen Sohn dann bekommen möchte, wird erstmal sozusagen geprüft, wo das Kind am liebsten ist und auch zu wem es den meisten Kontakt hat.
Wenn du überhaupt nicht möchtest, das dein Kind zum KV kommt, weil es ihm ja nicht kennt, kannst du auch eine "Testamentarische Verfügung" beim Rechtsanwalt machen lassen. In der du natürlich ausführlich rein schreiben musst, wieso das Kind dort hin kommen soll, wieso es nicht zum KV soll usw.. Aber da kann dir das JA und auch ein Rechtsanwalt ausführlicher weiter helfen.
Das ist das was ich weiß. Ich hoffe, ich konnte ein wenig helfen.
Wie alt ist dein Kind denn? Vielleicht könnte er dann selber vor Gericht befragt werden, wo er dann gerne hin möchte.
LG

Beitrag von daisy90 17.03.10 - 11:33 Uhr

Mein kleiner wird im Juli 5.

Lg Daisy

Beitrag von liltelady 17.03.10 - 11:37 Uhr

da kann es durchaus sein, das er auch selber befragt wird, wo er am liebsten ist. aber darüber wird dann entschieden. es wird dann seine meinung auch akzeptiert, aber auch das kindeswohl.
LG

Beitrag von hedda.gabler 17.03.10 - 11:29 Uhr

Hallo.

Ja, das ist durchaus möglich.
Beim alleinigen Sorgerecht kommt das Kind nicht automatisch zum leiblichen Vater, sondern das wird von einem Familiengericht geprüft.
Wenn keinerlei Bindung zum leiblichen Vater besteht, wird das Kind eigentlich in seiner gewohnten Umgebung belassen, also beim sozialen Vater.
Aber wie gesagt, dass wird im Sinne des Kindeswohls durch ein Gericht geprüft und entschieden.

Ich würde Dir zudem empfehlen, eine Verfügung (Testament) aufzusetzen:
http://www.umstaendehalber.de/recht/mediation.asp#testament

Gruß von der Hedda.

Beitrag von kruemlschen 17.03.10 - 11:31 Uhr

Hallo,

Du kannst in Deinem Testament eine Empfehlung festhalten in der Du erklärst wo Dein Sohn Deiner Meinung nach am Besten aufgehoben ist und auch warum und zusätzlich wo Dein Sohn Deiner Meinung nach auf keinen Fall hin soll und auch warum.

Trotzdem wird in 1. Linie immer erst die Möglichkeit geprüft das Kind zum anderen leiblichen Elternteil zu geben.

Am Ende entscheidet immer das Familiengericht unter Berücksichtigung aller Umstände zum Wohle des Kindes.

Gruß Krüml

Beitrag von daisy90 17.03.10 - 11:42 Uhr

Danke euch

man weiß ja schliesslich nie ob was passiert.

werde mich dann mal mit meinem Anwalt in verbindung setzen und erfragen wie sich das verhält mit so einem Testament.

Lg Daisy

Beitrag von claudimax 17.03.10 - 13:25 Uhr

Hallo Daisy,

hast du mit deinem Mann schon einmal darüber gesprochen? Würde er den Kleinen denn behalten wollen bzw. hat er ihn schon wie sein eigenes angenommen? Wenn du doch eh das alleinige Sorgerecht hast und es den Kindsvater nicht interessiert, vielleicht wäre eine Adoption eine Möglichkeit?

LG
Claudia

Beitrag von babylove05 17.03.10 - 21:14 Uhr

Hallo

Mach vorallem ein testament ... in den du schreibt wer nach dem Tot deinen Kind nehmen soll ....

lg martina